Multivitamin Smoothie


Rezept speichern  Speichern

Erfrischungsgetränk

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 15.03.2008



Zutaten

für
50 g Apfel, geschält
50 g Johannisbeeren
100 ml Saft (Multivitaminsaft)
evtl. Honig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zunächst ist wichtig, dass alle Zutaten kalt verarbeitet werden, damit man wirklich ein Erfrischungsgetränk erhält. Falls es sich bei den Johannisbeeren (wahlweise durch andere Beeren, z. B. Himbeeren zu ersetzen) um Tiefkühlware handelt, sollte man sie vor der Verarbeitung etwas antauen lassen.

Als Erstes werden die 50 g Apfel in kleine Stücke geschnitten. Danach gibt man alle Zutaten in den Mixer und püriert sie möglichst fein. Anschließend streicht man die Masse durch ein Sieb, damit Schale und Kerne der Beeren und zurückgebliebene Apfelstückchen rausgefiltert werden. Das Ganze füllt man dann in ein Glas und fertig ist der Multivitamin Smoothie!

Tipp: Durch die Johannisbeeren wird das Getränk leicht säuerlich. Wer es lieber süß mag, kann das durch ein bisschen Honig wieder ausgleichen.

Auch im Winter muss man nicht darauf verzichten, da sich die Beeren super durch Tiefkühlobst ersetzen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, heute gab es diesen fruchtig frischen Smoothie, den ich nicht durch ein Sieb gestrichen habe, weil er mir auch so super gut geschmeckt hat. Danke für das einfache, schnelle und tolle Rezept! Liebe Grüße Mooreule

05.07.2020 21:35
Antworten
Kristin-4

Ich habe heute meinen ersten Smoothi gemacht...hab etwas Wasser mit dran gemischt und die Schale von den Äpfeln abgemacht....tat mit in der Seele weh sie abzuschälen.Muß man das eigentlich unbedingt tun ? liebe Grüße Kristin

02.03.2011 18:48
Antworten
Schokopr-alinchen

Hi Kristin, Wenn dir der Smoothie zu dickflüssig ist, kannst du einfach noch etwas Saft dazugeben und nochmal kräftig durchrühren. Hast du das ganze denn gesiebt? Ich finde, dass das immer viel ausmacht, da die ganzen kleinen Schalen- und Kernreste so rausgefiltert werden. Liebe Grüße Alina

02.03.2011 16:42
Antworten
Kristin-4

Hab mir neu so einen Smoothimaker gekauft....Früchte rein und los...war aber nur Brei...macht man gleich den Saft mit rein und stellt das Ding dann noch mal an? Danke für die Hilfe

01.03.2011 21:39
Antworten
Schokopr-alinchen

Schön, dass es dir geschmeckt hat. Bei Smoothies kann man wirklich viel experimenmtieren, deshalb mag ich die auch so gern. Werde deine Varianten bei Gelegenheit mal ausprobieren. Liebe Grüße Alina

04.01.2009 19:27
Antworten
Midkiff

Hat mir sehr gut geschmeckt, obwohl ich den Smoothie etwas geändert hatte. Wegen meiner Lebensmittel Unverträglichkeit konnte ich keinen Multivitaminsaft verwenden und hab deshalb Ananassaft genommen. Außerdem habe ich ihn mit Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren und Kirschen probiert, war alles lecker. Mit etwas Schmelzflocken und nicht durch ein Sieb gestrichen war es auch eine fruchtige alternative zum Frühstück, wenn man spät aufsteht. Gruß Midkiff

03.01.2009 22:23
Antworten