Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.12.2002
gespeichert: 129 (1)*
gedruckt: 1.426 (12)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
614 Beiträge (ø0,1/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Kalmar(e), kleine
12 große Garnele(n)
8 kleine Tintenfisch(e)
16  Jakobsmuschel(n), gesäubert
12  Sardinen, frische , ausgenommen und ohne Kopf
250 g Fischfilet(s), festes weißes , (z.B. Lengfisch, Kabeljau oder Schnapper), ohne Haut,
  Knoblauch -Sardellen-Sauce:
125 ml Öl (kaltgepresstes Olivenöl)
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
Sardellenfilet(s), zerkleinert
2 EL Petersilie, fein gehackt
1 Prise(n) Chili
  Für den Teig:
200 g Mehl
80 g Öl (Olivenöl)
Ei(er), davon das Eiweiß
  Zum Verzieren:
  Zitrone(n), in Spalten
  Petersilie

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 140°C (Gas 1) vorheizen.
Kalmare reinigen; Kopf und Tentakel mit den Innereien aus dem Körper ziehen. Die Köpfe unterhalb der Augen abschneiden und wegwerfen, die Tentakel beiseite stellen. Die Mäntel spülen, das transparente Fischbein herausziehen und die Mäntel in Ringe schneiden.
Garnelen auspulen, Schwänze intakt lassen.
Tintenfische säubern: Den Kopf aufschneiden und die Innereien entfernen. Die Augen und den harten Kiefer herausschneiden. Oktopusse spülen. Sind sie relativ groß, halbieren oder vierteln.
Für die Sauce das Öl in einer Pfanne erhitzen. Alle Zutaten bei schwacher Hitze 1 Minute dünsten, bis der Knoblauch bissfest, aber nicht braun ist.
Warm oder gekühlt servieren.
Für den Teig: das Mehl und ¼ TL Salz in eine Schüssel sieben. Mit einem Holzlöffel das Öl
Einrühren, dann langsam 315 ml warmes Wasser zugießen. Wird der Teig flüssig, mit einem Schneebesen zu einem glatten, dicken Teig verarbeiten. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben.
In einer Friteuse oder tiefen Pfanne Öl auf ca. 190°C erhitzen (bis ein Brotwürfel darin in 10 Sekunden goldbraun wird).
Die Meeresfrüchte mit Küchenpapier trocken tupfen, damit der Teig haftet. Eine Sorte nach der anderen verarbeiten. Erst in den Teig tunken, etwas abtropfen lassen. Dann vorsichtig in das Öl geben. Je nach Größe 2-3 Minuten frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen; im Ofen warm stellen. Nicht aufeinander legen! Nun die nächsten Meeresfrüchte frittieren.
Alle Meeresfrüchte mit Zitrone und Petersilie garnieren und mit der Sauce sofort servie