Auflauf
Fisch
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Schnell
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Asia - Reis - Gratin

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

Das begeistert Gäste!

25 min. normal 13.03.2008



Zutaten

für
300 g Basmati
1 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n), (wer mag auch mehr)
1 Stück(e) Ingwer, (3cm)
2 EL Butter
Salz und Pfeffer
400 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
2 Möhre(n)
1 Paprikaschote(n), rote und gelbe
150 g Zuckerschote(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
2 Eigelb
Currypulver
600 g Fischfilet(s)
Sojasauce

Zubereitung

Reis unter fließendem Wasser waschen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, Ingwer schälen, alles fein würfeln. Mit dem Reis in einem Topf in 1 EL Butter glasig dünsten. Salzen, Brühe und Kokosmilch angießen.

Reis nach Packungsbeilage bissfest garen.
Inzwischen Backofen auf 200 Grad heizen.

Möhren schälen. Paprika, Zuckerschoten und Lauchzwiebeln putzen, waschen. Gemüse in mundgerechte Stücke teilen. Gemüse mit Eigelben unter den Reis heben und mit Curry, Sojasoße und Pfeffer würzen. Mix in eine gefettete Gratinform geben.

Fisch abbrausen, trocken tupfen, mit Saft, Salz und Pfeffer würzen, leicht in die Reismischung eindrücken. Gratin im Ofen bei 200 Grad 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

ciperine

Hallo,
uns war das Ganze leider etwas zu trocken. Es war nicht schlecht, hat uns jetzt aber nicht begeistert.
LG Ciperine

10.07.2014 08:33
Antworten
Watzfrau

Geschmacklich ist dieses Gericht sehr gut! Und es war auch nicht zu trocken, da ich etwas mehr Kokosmilch verwendet habe, als angegeben. Das Gemüse war schön knackig und der Fisch hatte den richtigen Garpunkt. Vielen Dank für dieses Rezept!
L. G. Watzfrau

30.10.2018 03:33
Antworten