Poaca - gefüllte Teigtaschen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (159 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 13.03.2008 733 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

1 Glas Milch
½ Glas Öl
1 Pck. Backpulver
2 m.-große Ei(er), getrennt
1 ½ TL Salz
½ TL Zucker
400 g Mehl, evtl. mehr, bis zu 500 g
2 EL Sesam

Für die Variante(n): Hackfleischfüllung

300 g Hackfleisch, Rind oder Lamm oder Geflügel
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Stängel Petersilie, glatte
etwas Salz und Pfeffer
etwas Paprikapulver
Öl

Für die Variante(n): Feta-Füllung

1 Pck. Feta-Käse, ca. 200 g
Petersilie, glatte, gehackt, ca. 2 EL

Nährwerte pro Portion

kcal
733
Eiweiß
25,85 g
Fett
46,77 g
Kohlenhydr.
52,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Als Maßeinheit dient ein Glas, das 200 ml fasst.

Für die Hackfleischfüllung die geschälte Zwiebel klein schneiden und mit dem Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Die gehackte Petersilie hinzufügen und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken. Das Ganze erkalten lassen.

Für die Fetafüllung den Käse zerbröseln und mit der gehackten Petersilie mischen.

Mehl, Milch, Öl, 2 Eiweiß, Salz, Zucker und Backpulver vermischen und zu einem "ohrläppchenweichen" Teig kneten. Nach Bedarf mehr Mehl unterkneten. Den Teig ca. 10 min. ruhen lassen.

Von dem Teig walnussgroße Stücke abtrennen und zu einer Kugel formen. Die Teigkugeln auf einer leicht bemehlten Unterlage mit der Hand zu einem Kreis drücken. Je einen Teelöffel der gewählten Füllung auf die Mitte der Teigfläche geben und zu einem Halbkreis zuklappen. Die Ränder gut festdrücken.

Anschließend die vorbereiteten Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Teigtaschen mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.

Sie schmecken warm und kalt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nicole0207

Habe das Rezept vor etwa 3 Wochen entdeckt. Seitdem gab es die Poaca schon 4 mal. Immer mit verschiedenen Füllungen. Heute zb. Mit Kartoffeln, Spinat und Käse. Wir lieben sie! Dazu gibt es einfach einen Salat. Vielen Dank für die tolle Inspiration!

26.06.2020 16:32
Antworten
-zimt-

Hallo, lieben Dank für das Rezept. Ich habe es gestern mit einer vegetarischen Füllung ausprobiert und es ist wirklich sehr lecker geworden und hat allen geschmeckt. Ich hatte dazu einen leichten Joghurt-Gurken-Dip, damit es nicht zu trocken wird. Und ich denke ich habe den Teig dünner als beabsichtigt ausgerollt, so dass die Teigschicht im Verhältnis zur Füllung eher dünn war. Hat den Täschchen aber meiner Meinung nach nicht geschadet :) Also vielen Dank nochmals und ich werde das sicher wieder mit anderen Füllungen zubereiten.

07.05.2020 09:10
Antworten
Asrana

Hat jemand mal versucht die einzufrieren und erst bei Bedarf aufzubacken? Bzw die fertigen Teigtaschen nochmal aufzubacken?

03.02.2020 20:29
Antworten
angeldvul1912

Super Rezept wird es öfter geben.

03.02.2020 19:39
Antworten
Meltem88

Würde es eher Empfehlen Sie am gleichen Tag zu machen. Oder sogar wenn die Gäste kommen aus dem Ofen holen. Also ich liebe die Warm

28.12.2019 11:00
Antworten
eichkatzerl

Das schmeckt wie Urlaub! Habe gerade diese wunderbaren Poacas zum Mittagessen gebacken und sie schmecken wie in der Türkei. Das ist genau das richtige für einen bekennenden Türkeifan. Habe sie aus ermangelung von Schafskäse mit Frischkäse, Kräutern und getrockneten Tomaten gebacken, einfach mmmmh! Danke für das wunderbare Rezept sagt ein mampfendes Eichkatzerl

15.05.2008 11:43
Antworten
pinki20

Habe das Rezept ausprobiert und es kam sehr gut an , d.h.: es ist nichts mehr übrig. Sehr lecker.

27.04.2008 22:12
Antworten
MeSsSILA

Das freut mich, das es euch gefallen hat! LG MeSsILA

28.04.2008 00:01
Antworten
Mausepuppe

Hallo, ich würde das Rezept gerne ausprobieren, allerdings habe ich ne Frage... die Mengenangabe Glas.. geht man da von einem 0,2 l Glas aus oder ehr grösser??? Danke LG Mausepuppe

26.04.2008 06:52
Antworten
MeSsSILA

Hallöschen, das freut mich, bin gespannt auf´s Ergebniss. Him nimm Bitte 200 ml... Viel Spass beim Backen... LG MeSsSILA

26.04.2008 22:41
Antworten