Kokos - Sahne - Trüffel


Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 30 Pralinen

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (96 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.03.2008 2852 kcal



Zutaten

für
125 g Schlagsahne
200 g Schokolade, weiße
50 g Kokosfett
150 g Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
2852
Eiweiß
32,82 g
Fett
250,43 g
Kohlenhydr.
124,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Sahne erhitzen. Die Schokolade in Stücke brechen, die Sahne vom Herd nehmen und die Schokolade und das Kokosfett unter ständigem Rühren darin schmelzen. 100 g Kokosraspel unterrühren. Die Masse ca. 2 Stunden im Kühlschrank auskühlen und fest werden lassen.

Die Pralinenmasse mit einem Teelöffel abstechen und mit kalt abgespülten Händen schnell zu Kugeln von ca. 1,5 cm Durchmesser formen. In den restlichen Kokosraspeln wenden und in Papierförmchen setzen.

Kühl aufbewahren.

Die Masse reicht für ca. 30 Pralinen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KleinerFalke916

Guten Morgen ich habe dieses Rezept gestern spontan ausprobiert und die Masse in den Kühlschrank gestellt. Habe sie dort aber vergessen. Was kann ich machen,um sie jetzt trotzdem zu formen?

08.04.2020 09:39
Antworten
Klarinettekmv

Die Pralinen schmecken sehr sehr lecker. Habe auch eine ganze abgezogene Mandel eingearbeitet. Beim nächsten mal werde ich einen kleinen Schuss Batida de Coco rein machen. 😋

01.11.2019 10:56
Antworten
Pengahh

Sehr lecker! 😋 Ich habe noch jeweils eine abgezogene Mandel in jede Kugel mit eingearbeitet. Das gibt den "Raffaello-Effekt"! Werde das Rezept sicher auch mal in abgewandelter Form probieren...vielleicht mit dunkler Schokolade,grob gemahlenen Mandeln und Zimt zu Weihnachten!

17.09.2019 17:58
Antworten
Ashlie

Habe gestern Abend die Pralinen gemacht. Dabei ging etwas schief, da ich kein Handy hatte und keinen drucken und der Computer in der Stube war, hatte ich es aus dem Kopf gemacht und dabei eine ganze Sahne reingemacht. Wurde dadurch zu flüssig, sodass ich dann alle Kokosflocken reingetan habe, dann gings. Sie schmecken trotz der Panne super gut und da es so viel wurde habe ich den Rest in ein Glas getan und als Aufstrich verwendet. Richtig toll, werde ich wohl mal wieder machen.

03.06.2018 17:17
Antworten
ankebrandenburg

sehr lecker

22.03.2018 17:03
Antworten
spatzenfuss

Hallo, gibt es eine Alternative zum Kokosfett? Wir mögen das nicht. Ansonsten tolle Idee und sieht super lecker aus!!! Gruss

11.02.2009 17:07
Antworten
Dragoness

Hallo, spatzenfuss, ich weiß leider nicht, womit man das ersetzen kann. Mit Butter oder Margarine wird's vermutlich zu weich, andere feste Fette haben wahrscheinlich einen zu starken Eigengeschmack. Aber vermutlich käme es auf den Versuch an. Butterschmalz vielleicht?? Viele Grüße, Dragoness

11.02.2009 20:56
Antworten
Benesch

Hallo Dragoness, ich kann nur sagen himmlich. Da bei uns Kalorien gespart werden muß, habe ich Cremefine zum schlagen genommen. Danke schön! Liebe Grüße Silvia

11.02.2009 16:38
Antworten
Dragoness

Hallo, Silvia, freut mich, dass Dir die Trüffel geschmeckt haben. Viele Grüße, Dragoness

11.02.2009 20:55
Antworten
mareikaeferchen

oh, das geht mit dem Cremefine? das muss ich dann auch mal probieren

12.02.2009 11:42
Antworten