Backen
Kuchen
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weiße Schokoladentarte

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 13.03.2008



Zutaten

für
110 g Butter
150 g Schokolade, weiße
4 Ei(er), getrennt
100 g Zucker
120 g Mehl, gesiebt
Walnüsse zur Dekoration

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eiweiß steif schlagen und kalt stellen. Butter und Schokolade getrennt voneinander langsam im Wasserbad erwärmen und zum Schmelzen bringen.

Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Butter und die Schokolade dazugeben. Anschließend das Mehl hinzufügen und gut durchrühren. Das kalte Eiweiß vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine gefettete Tarteform füllen und im vorgeheiztem Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backzeit die Walnüsse hübsch auf dem Teig anordnen und die Tarte fertig backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Wirklich schönes Rezept. Ich habe noch mehr Walnüsse genommen und eine Hand voll dunkler Schokolade auf der Tarte verteilt. Sehr lecker und einfach zu machen, wird es häufiger geben. Foto ist unterwegs.

10.09.2017 02:56
Antworten
astoria27

Danke für das tolle Rezept! Die Tarte gelang sehr leicht und hat gut geschmeckt!! Hab sie als Nachtisch bei Freunden mitgebracht und wurde sehr gelobt :) kleiner Tipp: Ich habe kleine dunkle Schokoladenstückchen nach 3 min Backzeit einsinken lassen. Nach Auskühlen die Tarte mit dunklem Kakaopulver und weißen Schokoladenraspeln dekoriert. Sieht schön kontrastreich aus.

28.01.2012 17:24
Antworten
The_Girl

Ein wirklich tolles und einfaches Rezept. Ich wollte einen schnellen "Kuchen". Den hab ich hiermit bekommen. Und meine Kolleginnen waren auch total begeistert davon, so das ich das Rezept gleich verteilen muss. :) Ich hatte keine Walnüsse, hab dann einfach gehackte Mandeln genommen. Auch recht lecker. Und den Rest der Schoggi (50 g) hab ich nach 10 Minuten in die Tarte gedrückt. Die Tarte gibt es auf jeden Fall wieder! Danke für das tolle Rezept! :D

29.11.2010 21:12
Antworten
divyam

Sehr lecker. Ich denke er könnte sogar mit weniger Backzeit auskommen und dadurch noch saftiger werden. Nächstes mal versuch ichs mit 3 - 5 Minuten weniger. lg divy

03.09.2010 09:45
Antworten
stucky

hi nici, vielen dank für deinen kommentar und den tip mit dem gefrierbeutel!:) da der kuchen wirklich recht süß ist, kann man ihn wenn man mag noch mit zartbitterer kürvertüre überziehen und mit gehackten, gerösteten walnüssen bestreuen! liebe grüße stucky

11.08.2009 21:27
Antworten
Nici_Nudel

Hallo! Ein wirklich leckerer Kuchen und einfach zu machen. Der leicht herbe Geschmack der Walnüsse und die Süße des Kuchenteigs bilden einen wunderbaren Kontrast zueinander. Ich würde empfehlen, die Walnüsse grob zu hacken und über den ganzen Kuchen zu streuen, damit man diesen Kontrast bei jedem Bissen schmecken kann. Oder möglichst viele Walnusshälften auf dem Kuchen verteilen. Wem der Kuchen ein wenig zu süß ist, kann sicher auf einen Teil des Zuckers verzichten. Beim Schmelzen der Butter und der weißen Schokolade habe ich es mir leicht gemacht: einfach die entsprechenden Mengen in je einen Gefrierbeutel geben (bei der Butter 5 g mehr, bei der Schokolade ca. 10 – 20 g bzw. 2 Stückchen mehr, weil etwas immer in den Tüten hängen bleibt), die Luft herausstreichen, oben gut verknoten, damit kein Wasser hineingelangt, und dann diese beiden Tüten in warmes Wasser legen. Je kleiner die Schokoladenstückchen sind, desto besser schmelzen sie. Wenn alles geschmolzen ist, die Beutel abtrocknen, unten ein Loch reinschneiden und alles rausdrücken. Ich finde, das geht einfacher als im normalen Wasserbad. Die Beutel müssen natürlich dicht sein, damit kein Wasser eindringen kann. Liebe Grüße Nici_Nudel

20.07.2009 13:14
Antworten