Auflauf
Deutschland
einfach
Europa
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
ketogen
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Rind
Schnell
Schwein
Sommer
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wirsingauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 13.03.2008 529 kcal



Zutaten

für
1 Kopf Wirsing, kleiner
500 g Hackfleisch
125 ml Sahne
2 Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark
¼ Liter Brühe
1 Dose Tomate(n), passierte (oder Tetrapack)
Salz und Pfeffer
Brühe, gekörnte
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
529
Eiweiß
31,36 g
Fett
39,45 g
Kohlenhydr.
12,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den ganzen Wirsingkopf in Salzwasser kochen, bis sich die Blätter lösen.

Das Hackfleisch mit gewürfelter Zwiebel anbraten, salzen und pfeffern. Das Tomatenmark unterrühren und nach Belieben passierte oder gewürfelte Tomaten zugeben (ergibt dann mehr Fleischsauce). Mit gekörnter Brühe kräftig abschmecken.

Eine feuerfeste Auflaufform mit Butter einfetten. Nun lagenweise Wirsingblätter und Fleischmasse einfüllen. Mit Wirsing abschließen. Butterflöckcken aufsetzen, Sahne und Brühe zugießen und bei 200 Grad 20-30 Minuten backen. Zwischendurch nachsehen, dass der Wirsing nicht zu braun wird, evtl. eine Schiene tiefer setzen.

Dazu passen Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ancabi

Sehr lecker der Wirsingauflauf, ich habe unter die Hackmasse noch Möhren gemischt. Wird es auf jeden Fall wieder geben. LG ancabi

11.10.2010 20:38
Antworten
piccolomaxi

Danke für Deine nette Bewertung! Jetzt ist ja auch wieder Wirsingzeit! Mit den Möhren schmeckt´s bestimmt auch sehr gut! LG piccolomaxi

12.10.2010 09:50
Antworten
utekira

Hallo, habe auch Röstzwiebeln genommen lecker Lg Ute

27.03.2009 17:08
Antworten
ritel

Hallöchen! Habe das Rezept heute gleich einmal nach gekocht. Es hat sehr lecker geschmeckt. Werde es auch wieder einmal kochen, aber dann werde ich das Kraut vorher in streifen schneiden, dann läßt es sich besser aus der Auflaufform herausnehmen. LG Burgy

07.10.2008 11:52
Antworten
piccolomaxi

Hallo Burgy, damit hast Du absolut Recht! Es ist immer etwas mühselig, die großen Wirsingblätter in der Auflaufform zu zerschneiden. Danke für den Tipp! LG piccolomaxi

07.10.2008 12:42
Antworten
piccolomaxi

Und vielen Dank für das Bild! LG piccolomaxi

14.10.2008 13:14
Antworten
ritel

Bitteschön! Lecker Rezepte werden von mir immer fotografiert. LG Burgy

14.10.2008 13:22
Antworten
piccolomaxi

Tipp zur Veränderung: Ich gebe oftmals die Kartoffeln, in dünne Scheiben geschnitten, schon in den Auflauf hínein. Viele Grüße piccolomaxi

01.10.2008 15:30
Antworten
andingi

Hallo Ein gelungenes Rezept, etwas Kümmel könnte auch noch dazu passen und statt der Zwiebeln, Röstzwiebeln. LG Andreas

01.10.2008 14:23
Antworten
piccolomaxi

Hallo, freut mich, wenn Dir der Auflauf schmeckt! Ich mag leider keinen Kümmel, daher habe ich keinen in meinem Rezept aufgeführt. Aber sicher macht er das Essen besser bekömmlich. Viele Grüße piccolomaxi

01.10.2008 15:29
Antworten