Salat
Gemüse
Sommer
Vegetarisch
warm
raffiniert oder preiswert
einfach
Snack
Herbst
Eier oder Käse
Camping
Studentenküche
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Mediterraner Kichererbsensalat

Vegetarisches Hauptgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 76 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.03.2008 895 kcal



Zutaten

für
1 gr. Dose/n Kichererbsen (800 g)
1 Zwiebel(n), rot
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n)
1 Chilischote(n), frische rote
½ Bund Petersilie, glatte
250 g Schafskäse, cremiger
3 EL Essig (Rotweinessig)
6 EL Olivenöl
Zucker
Zitronensaft
Salz
Olivenöl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
895
Eiweiß
33,09 g
Fett
67,29 g
Kohlenhydr.
37,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus den Essig, Olivenöl, Zucker, Zitronensaft und Salz eine Salatsauce anrühren.

Währenddessen die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen. Die abgetropften Kichererbsen in einer Schüssel mit der Vinaigrette vermischen. Danach die rote Zwiebel in schmale Halbkreise und die Chilischote in sehr feine Streifen schneiden und hinzufügen.

Die Zucchini in Scheiben und die Paprika in Streifen schneiden, beides in Olivenöl anbraten, die Zucchini dürfen schön gebräunt sein, die Paprika sollte nur leicht glasig gebraten werden. Während des Bratvorganges den Schafskäse in Würfel schneiden und unter die Kirchererbsenmischung heben. Die Petersilie grob hacken.

Nun das gebratene Gemüse unterrühren und die Petersilie dazugeben. Zum Schluss alles noch einmal mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Eignet sich für 2 Personen als Hauptgericht oder für 4 Personen als Beilage. Dazu passt Fladenbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ottfried53

Da wir keine Zwiebeln und keinen Essig verwenden, habe ich diese einfach weggelassen. Für den Geschmack etwas Asafötita beigefügt. Auch für die Chilischoten habe ich nur einen halben Teelöffel Chilipulver genommen. Solche kleine Änderungen sind aber kein Problem, der Salat schmeckt einfach super!

26.04.2020 05:02
Antworten
Torama

Der Salat war sehr sehr lecker. Das perfekte leichte Mittagessen für zwei im Urlaub. Ich hatte hier keinen Feta und auch nur eine normale Zwiebel, aber das machte nichts. Für uns genau richtig, danke für's Rezept. Ist 5* wert.

30.08.2019 09:30
Antworten
lade

Dieser Salat ist total leckerAllerdings habe ich ihn gestern zubereitet und frisch,warm,schmeckt er mir persönlich am besten. Über Nacht ist er im Kühlschrank durchgezogen und ich finde,er hat an Geschmack verloren. Werde ihn auf alle Fälle noch öfter machen, dann aber immer warm und ganz frisch zubereitet genießen. Danke für das leckere Rezept

21.07.2019 10:52
Antworten
blume13

Hallo, ich finde den Salat auch super lecker. Vor allem, wenn er richtig gut durchgezogen ist. Mache ich bestimmt bald weder! Danke & Liebe Grüße Blume13

22.03.2019 11:50
Antworten
23Anke03

Super lecker mit und ohne Käse. Bei der Variante ohne Käse habe ich noch einen rest Oliven und eingelegte Tomaten untergemischt so ist er auch vegan;-)5*

26.11.2018 17:57
Antworten
Campine243

Ich esse gerade diesen leckeren Salat, danke für das Rezept. Aus Faulheit habe ich auf das Anbraten der Zucchini und Paprika verzichtet und es schmeckt trotzdem sehr köstlich! Mir fehlten noch ein paar geviertelte Cocktailtomaten, also habe ich sie kurzerhand ergänzt ;) Liebe Grüße, Mara

19.02.2011 15:37
Antworten
Momo60

Dieser Salat bekommt von mir die volle Punktzahl. Absolut empfehlienswert und einfach nur superlecker.

02.11.2010 20:05
Antworten
Maretha

Sehr lecker! Ich habe das ganze mit Chiliöl etwas schärfer zubereitet und noch ein paar "übrige" Frühlingszwiebeln darunter gemischt. Ich habe den Salat zu einem Potluck mitgenommen und er kam bei allen Anwesenden sehr gut an.

03.06.2010 14:56
Antworten
Kerni

Einfach Klasse und ungeahnt lecker. Habe anstatt reinem Olivenöl, Rosmarin-Olivenöl genommen und der Balsamico war mit Orangennote versehen (mußte ja auch mal alles wech). In Ermangelung von frischen Chilischoten habe ich Chiliflocken reingebröselt. Bin immer auf der Suche nach LOGI-Rezepten und probiere Vieles aus. Dankeschön dafür von Kerni

16.04.2009 19:06
Antworten
tantom1

Hi bin begeistert- habe den Salat heute Abend zu gegrillter Forelle gemacht- er kam supergenial an- eigentlich bin ich jemand der immer etwas verändert- aber habe mich strikt an das Rezept gehalten und das war gut so Danke glg tani

27.05.2008 20:38
Antworten