Auflauf
Geheimrezept
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Deftiger Spätzleauflauf mit geschmelzten Zwiebeln und Tomatensoße

vegetarisch, macht aber auch jeden Fleischesser glücklich!

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 12.03.2008



Zutaten

für
800 g Tomate(n) (Pizzatomaten) aus der Dose
5 Tomate(n) (Strauchtomaten), frische
2 m.-große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
etwas Olivenöl
1 Lorbeerblatt, evtl. 2 Lorbeerblätter
½ Tube/n Tomatenmark
etwas Balsamico
etwas Zucker
n. B. Kräuter, z. B. Rosmarin
1 kg Zwiebel(n)
etwas Rum, evtl.
500 g Spätzle
200 ml Sahne
200 g Käse, z. B. Gouda und Parmesan
evtl. Salz und Pfeffer
evtl. Pfeffer
etwas Brühe, instant

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für die geschmelzten Zwiebeln zuerst das Kilo Zwiebeln schälen und grob hacken. Etwas Öl in einer großen! beschichteten Pfanne (ich nehme immer einen Wok, das passt genau) erhitzen und die Zwiebeln auf mittlerer Hitze braten. Anfangs mit Deckel, bis die Zwiebeln alle schön glasig sind, danach ohne - es entsteht eine Menge Flüssigkeit, die verkochen muss. Wenn die Zwiebeln fast fertig sind, (je nach Geschmack heller/dunkler) mit einem Schuss Rum ablöschen.

In der Zwischenzeit die übrigen Zwiebeln und Knoblauchzehen für die Tomatensoße schälen und fein hacken. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und erst die Zwiebeln anschwitzen, dann den Knoblauch dazugeben.

Wenn die Zwiebeln weich und glasig sind, ca. 1/2 Tube Tomatenmark und 1 EL Brühepulver einrühren und mit anbraten. Dann mit dem Rotwein ablöschen. Die Dosentomaten mit Lorbeerblatt zufügen und leise köcheln lassen.

Parallel dazu schon mal Wasser aufkochen lassen. Die frischen Tomaten oben kreuzweise einritzen, überbrühen, häuten und in Stücke schneiden. Diese dann der Tomatensoße zufügen. Gut durchköcheln lassen.

Am Ende mit Salz, Pfeffer, Zucker, Balsamico und ggf. Kräutern abschmecken. Falls die Soße zu dick wird, noch etwas Wasser oder Wein zufügen. Vor dem Servieren die Lorbeerblätter entfernen.

Während die Tomatensoße und die Zwiebeln vor sich hinschmoren, die Spätzle knapp gar kochen und den Käse reiben.

Wenn die Zwiebeln fertig sind, diese mit den Spätzle, der Hälfte des Käses und einem halben Becher Sahne mischen. Mit Gewürzen abschmecken (der Spätzleauflauf selber soll leicht süßlich sein, das gibt einen wunderbaren Kontrast zur Tomatensoße) und in eine große Auflaufform füllen. Mit dem Rest Käse und Sahne bedecken und bei 200 Grad für 30 min. backen.

Wenn der Auflauf Blasen wirft und sich eine schöne Käsekruste gebildet hat, ist er fertig. Die Tomatensoße wird auf dem Teller extra dazu gereicht - so kann man die 2 Komponenten nach Belieben kombinieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mimihanni

Sehr, sehr lecker. Werde ich öfter kochen

10.02.2015 08:19
Antworten
noele

Kleiner Nachtrag: Diesen Auflauf kann man auch wunderbar mit Schmorkohl machen! Dafür statt der Zwiebeln 1 kg Weißkohl mit 2 Zwiebeln und 2 Zehen Knoblauch klein schneiden, schmoren und unter die Spätzle ziehen. Wer´s etwas leichter mag, kann statt der süßen auch saure Sahne verwenden und die Spätzle-Masse mit etwas Zucker süßen. Und wer bei der Tomatensoße Zeit & Arbeit sparen will, nimmt einfach komplett Dosentomaten. Dann viel Spaß beim Kochen, Variieren & Genießen! noele

06.04.2008 12:21
Antworten