Bananenbrot mit Mandeln

Bananenbrot mit Mandeln

(Foto: CK_Print-Magazin / Nikolai Buroh)

zum Rezept

Bananenbrot ist super saftig, schnell gemacht und sorgt bei Groß und Klein immer für Begeisterung. Wie es geht, erfahrt ihr hier.

Ich muss zugeben, dass ich Bananenbrot erst sehr spät für mich entdeckt habe, aber jetzt möchte ich es nicht mehr missen. Meine anfängliche Skepsis, dass die Bananen im Bananenbrot den Geschmack zu stark dominieren, hat sich glücklicherweise nicht bestätigt. Bananenbrot schmeckt nämlich gar nicht so sehr nach Bananen, wie der Name vielleicht vermuten lässt. Die Bananen geben dem beliebten Kastenkuchen lediglich eine super saftige und sehr aromatische Konsistenz.

Mittlerweile variiere ich mein Bananenbrot auch gerne mal und probiere es mit Schokolade, Nüssen, frischen oder getrockneten Früchten und auch mal ganz ausgefallen mit Avocado. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. 

Am liebsten esse ich Bananenbrot ganz einfach pur oder mit süßen Aufstrichen wie Marmelade, Nuss-Nougat-Creme oder Erdnussbutter, aber auch Frischkäse oder milde Wurst harmonieren sehr gut mit einem Stück Bananenbrot. 

In der folgenden Rezeptgalerie findet ihr unsere beliebtesten Rezepte für super-saftiges Bananenbrot.

Bananenbrot: Die besten Rezepte

Bananenbrot

(Foto: gruenel)
zum Rezept

Bananenbrot ohne extra Fett und Zucker

(Foto: ninochka)
zum Rezept

Bananenbrot mit Blaubeeren

(Foto: Julchen2603)
zum Rezept

Bananenbrot ohne Mehl und Zucker

(Foto: Kitania)
zum Rezept

Bananenbrot mit Walnüssen

(Foto: MrsFlury)
zum Rezept

Bananenbrot mit Mandeln

(Foto: healing21)
zum Rezept

Bananenbrot mit Haferflocken und Walnüssen

(Foto: Goerti)
zum Rezept

Bananenbrot mit Schokoflocken, ohne Ei

(Foto: SuperChaosKitty)
zum Rezept

Veganes Zebra Schokoladen-Bananenbrot

(Foto: MrsFlury)
zum Rezept

Fitness-Bananenbrot

(Foto: DieHonigbiene)
zum Rezept

Karibisches Bananenbrot oder Bananenkuchen

(Foto: normande)
zum Rezept

Veganes Bananenbrot mit frischen Cranberries

(Foto: MiaBianca)
zum Rezept

Schnelles Bananenbrot / -kuchen

(Foto: Maggie48)
zum Rezept

Sportler - Bananenbrot

(Foto: LauraLaqu)
zum Rezept

Schoko-Bananenbrot mit Joghurt

(Foto: Carapheri)
zum Rezept

Schokoladen-Bananenbrot

(Foto: SALEelSOL88)
zum Rezept

Avocado-Bananenbrot

(Foto: MrsFlury)
zum Rezept

Veganes, glutenfreies Bananenbrot

(Foto: bj393)
zum Rezept

Bananenbrot-Trifle

(Foto: La_Cuisine_1990)
zum Rezept

Bananenbrot mit Schokolade

(Foto: Chefkoch-Video)
zum Rezept
Bananenbrot
Bananenbrot
Bananenbrot ohne extra Fett und Zucker
Bananenbrot ohne extra Fett und …
Bananenbrot mit Blaubeeren
Bananenbrot mit Blaubeeren
Bananenbrot ohne Mehl und Zucker
Bananenbrot ohne Mehl und Zucker
Bananenbrot mit Walnüssen
Bananenbrot mit Walnüssen
Bananenbrot mit Mandeln
Bananenbrot mit Mandeln
Bananenbrot mit Haferflocken und Walnüssen
Bananenbrot mit Haferflocken und…
Bananenbrot mit Schokoflocken, ohne Ei
Bananenbrot mit Schokoflocken, o…
Veganes Zebra Schokoladen-Bananenbrot
Veganes Zebra Schokoladen-Banane…
Fitness-Bananenbrot
Fitness-Bananenbrot
Karibisches Bananenbrot oder Bananenkuchen
Karibisches Bananenbrot oder Ban…
Veganes Bananenbrot mit frischen Cranberries
Veganes Bananenbrot mit frischen…
Schnelles Bananenbrot / -kuchen
Schnelles Bananenbrot / -kuchen
Sportler - Bananenbrot
Sportler - Bananenbrot
Schoko-Bananenbrot mit Joghurt
Schoko-Bananenbrot mit Joghurt
Schokoladen-Bananenbrot
Schokoladen-Bananenbrot
Avocado-Bananenbrot
Avocado-Bananenbrot
Veganes, glutenfreies Bananenbrot
Veganes, glutenfreies Bananenbro…
Bananenbrot-Trifle
Bananenbrot-Trifle
Bananenbrot mit Schokolade
Bananenbrot mit Schokolade

Bananenbrot: das Grundrezept

Immer wenn ich ein paar überreife Bananen übrig habe, die ich nicht zu Eis oder Smoothies verarbeiten möchte, mache ich daraus ein saftiges Bananenbrot. Mein "Banana Bread" Grundrezept für eine Kastenform (25 oder 30 cm) sieht dabei meist wie folgt aus:

  • 100 g weiche Butter
  • 4 sehr reife Bananen
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Zimtpulver
  • 220 g Mehl
  • 1 Handvoll Walnüsse 

Den Zucker könnt ihr auch weglassen, wenn ihr ein etwas gesünderes Bananenbrot backen oder es für herzhafte Aufschnitte verwenden möchtet. 

Keine Hefe nötig

Bananenbrot kommt komplett ohne Hefe aus!

Ob zum Frühstück oder als schneller Energielieferant für unterwegs: Bananenbrot geht immer. Rike zeigt euch im folgendem Video Schritt für Schritt, wie ihr mein Lieblingsrezept für ein köstliches Bananenbrot nachmachen könnt.

Bananenbrot
Von: Rike Dittloff, Länge: 3:34 Minuten

Das Rezept zum Video:

Rikes Tipp: Nehmt anstelle der Walnüsse doch einmal Mandeln oder Cashewkerne! Oder gebt noch ein paar Früchte wie Cranberries oder Heidelbeeren in den Teig.

Bananenbrot haltbar machen

Am besten schmeckt Bananenbrot frisch aus dem Ofen. Ihr könnt die Scheiben aber auch noch Tage später im Toaster aufwärmen und wieder warm genießen. In Butterbrotpapier eingewickelt und im Kühlschrank aufbewahrt, bleibt euer Bananenbrot mindestens 3-4 Tage haltbar und frisch. Bei mir ist es meistens aber schon deutlich früher aufgefuttert. Wenn ihr euer Bananenbrot noch etwas länger aufbewahren möchtet, um einen spontanen Snack zur Hand zu haben, könnt ihr es auch einfach scheibenweise einfrieren und ganz flott im Toaster aufbacken. Eingefroren ist das Bananenbrot 6 Monate haltbar. 

Bananenbrot: mehr Kuchen als Brot 

Wer es schokoladiger mag und einen unkomplizierten Blitz-Schoko-Kuchen backen möchte, fügt zum Bananenbrot-Rezept einfach noch Backkakao und Schokolinsen hinzu. Wie das geht, könnt ihr im nachfolgenden Video sehen:

Bananenbrot mit Schokolade
Von: Carolin Schmidt, Länge: 1:33 Minuten

Das Rezept zum Video:


Bananenbrot: Zutaten einfach ersetzen 

(Foto: peach85)

Lecker, vollwertig und gesund

Bananenbrot ist mehr Kuchen als Brot, aber ohne das schlechte Gewissen hinterher. Veganer können Bananenbrot sogar ganz ohne Eier oder Milch backen. Zucker und zusätzliches Fett können ebenfalls getrost weggelassen werden und machen aus dem Bananenbrot ein echtes Fitnessbrot. Damit ist es auch für Kinder oder als erster Geburtstagskuchen für Babys bestens geeignet. Und so ersetzt ihr die Zutaten ganz einfach:

  • Das Ei könnt ihr durch 2 EL aufgequollene Chiasamen oder Leinsamen ersetzen. Auch eine Banane mehr kann ein Ei gut kompensieren.
  • Statt Zucker könnt ihr Agavendicksaft, Honig oder Kokosblütenzucker nehmen (die reifen Bananen geben allerdings auch schon sehr viel natürliche Süße ab).
  • Milch könnt ihr mit Soja-, Hafer-, Mandel- oder Reismilch austauschen.
  • Anstelle von Butter könnt ihr Apfelmus, Pflanzenöl, Kokosöl oder Quark nehmen.
  • Als Ersatz für Weizenmehl eignet sich helles Dinkelmehl (Type 630). Soll es glutenfrei sein, sind Kokos- oder Reismehl und gemahlene Mandeln eine gute Wahl. 200 g zarte Haferflocken sind ebenfalls ein guter Mehlersatz.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!