Neues Jahr, neue Vorsätze: Die Veganuary-Bewegung kommt nach Deutschland. Wer macht mit und isst einen Monat lang vegan? Wir helfen euch mit den passenden Rezepten.

Gesund essen, mehr Sport und kein Alkohol - das sind die klasssischen Vorsätze fürs neue Jahr. Doch die Veganuary-Bewegung will mehr: Sie ruft dazu auf, im Januar vegan zu leben, also auf tierische Produkte zu verzichten. 

Veganuary ist ein Wortspiel aus "vegan" und "january" (engl. für Januar). Die gemeinnützige Organisation stammt ursprünglich aus Großbritannien und setzt sich seit 2014 dafür ein, dass Menschen (mindestens) im Januar eine rein pflanzliche Ernährung ausprobieren. Seitdem haben nach eigenen Angaben mehr als eine halbe Millionen Menschen in 178 Ländern die vegane Ernährung im Januar getestet. Warum machen die Gründer das? Sie setzen sich mit der veganen Ernährung für Nachhaltigkeit und Gesundheit ein. 

Auch einige Prominente unterstützen dieses Jahr wieder die Veganuary-Bewegung. Darunter der Webvideoproduzent Rezo, Schauspieler Joaquin Phoenix und Comedian Kaya Yanar. Mehr Infos zu der Kampagne findet ihr auf der Veganuary-Website.

Veganuary 2020
Zur Veganuary-Website

 

Wer sich für eine vegane Ernährung interessiert und die Bewegung unterstützen möchte, der findet hier noch weitere Informationen und viele leckere Rezepte.  

 

Als Ernährungswissenschaftlerin schaue ich genau auf mein Essen – und lasse es mir schmecken!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.