Im Oktober stellen wir euch den Blog Was Eigenes von Bine aus Köln vor. In Bines Gemischtwarenladen der anderen Art findet ihr leckere Rezepte, DIY-Anleitungen, Reise-Geschichten und Einrichtungs-Tipps.

5 Fragen an Bine

Wer bist du und was machst du?

Hallo, meine Name ist Bine. Ich bin 44 Jahre alt, verheiratet und Mama von zwei Kindern. Wir vier, plus unsere Labradordame Mollie, leben in einer Kleinstadt in der Nähe von Köln. Gelernt habe ich mal Hotelfachfrau und danach habe ich auch einige Jahre im Sales & Marketing in verschiedenen Hotels gearbeitet. Heute ist mein Beruf Bloggerin. 

Seit wann bloggst du und wie ist es dazu gekommen?

Ich blogge jetzt seit knapp 13 Jahren auf waseigenes.com. Wie es dazu kam? Das war eine Verkettung vieler glücklicher Zufälle. Ich bin damals auf einen Blog im Netz gestoßen und war davon sofort begeistert. Einige Wochen später habe ich meinen eigenen Blog eröffnet und dann ging’s los - da hatte ich dann was eigenes.

Ich habe einfach gezeigt, was ich nähe, was ich koche und backe, habe von Familienausflügen und gelesenen Büchern erzählt. Es war die pure Lust am Schreiben und Knipsen, die mich dazu gebracht hat, dieser Blogger-Community beizutreten. 

Welche Zutat darf in deiner Küche nie fehlen und warum?

Zimt liebe ich und habe es immer im Haus. Überhaupt mag ich Gewürze sehr gerne. Sie peppen jedes Gericht auf, auch ein schnödes Omelette. Deswegen stehen auch immer Eier in der Küche. Äpfel dürfen auch nicht fehlen und ich bin ein großer Kefir-Fan.

Woher holst du dir Inspirationen für deine Rezepte?

Ich bin gerne und oft bei Pinterest unterwegs. Da bekommt man ja unglaublich viel Inspiration. Wenn es denn aber um die Suche eines bestimmten Rezeptes geht, dann google ich und dann lande ich doch meist bei Chefkoch. Ihr steht in der Googlesuche einfach immer ganz oben.

Ich lese aber auch einige schöne Food-Blogs und bestaune dort gerne Gekochtes und Gebackenes. Und hin und wieder werde ich schwach und bringe vom Einkaufen eine Rezepte-Zeitschift mit nach Hause oder kaufe mir ein neues Kochbuch.

Wenn du nur noch ein Gericht für den Rest deines Lebens kochen/backen könntet, welches wäre es?

Das ist wirklich eine fiese Frage. Wahrscheinlich irgendwas mit Pasta. Spaghetti Bolognese oder Pasta mit Serranoschinken und Erbsen oder auch sehr gerne: Lasagne.

Hier geht's zu Bines Blog: Was Eigenes

Bines Rezepte auf Chefkoch

Kürbissuppe mit Süßkartoffeln und Ingwer

Zum Rezept

Kürbis-Apfelkuchen mit Frosting und karamellisierten Apfelschnitzen

Zum Rezept

Lasagne

Zum Rezept
Kürbissuppe mit Süßkartoffeln und Ingwer
Kürbissuppe mit Süßkartoffeln un…
Kürbis-Apfelkuchen mit Frosting und karamellisierten Apfelschnitzen
Kürbis-Apfelkuchen mit Frosting …
Lasagne
Lasagne

 Bines Profil auch Chefkoch: waseigenes

Leidenschaftlicher Hobbykoch mit einem Hang zu gutem Essen, Riesling und Gin. Gerne unterwegs in China oder deutschen Weinregionen. Veranstaltet eigene Supper Clubs und betreibt den Foodblog Colors of Food.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.