Anzeige

Wie schmeckt eigentlich … Frankreich?

Entdecken und erschmecken

Food-Tour durch Paris

Von süßen Versuchungen und neu erfundenen Klassikern: Food-Experte Olaf Deharde und TV-Koch Alex Wahi machen sich in Paris auf die Suche nach den leckersten Spezialitäten.

Wenn schon morgens buttrig weiche Croissants und knackige Mille-feuilles auf den Tisch kommen, kann es nur ein guter Tag werden. Das wissen auch Olaf und Alex, die für Kaufland einmal um den Globus gereist sind, um die leckersten Rezepte aus aller Welt zusammenzutragen. In Paris stoßen sie sowohl auf traditionelle Klassiker, nach feinstem Handwerk zubereitet, als auch auf modernste französische Küche mit überraschenden Einflüssen.

Alex mag es kreativ und unkonventionell

zum Video

Weltenbummler Olaf kennt einige Geheimtipps

zum Video
Alex mag es kreativ und unkonventionell
Alex mag es kreativ und unkonven…
Weltenbummler Olaf kennt einige Geheimtipps
Weltenbummler Olaf kennt einige …

Nach dem morgendlichen Stopp in einer klassischen Boulangerie geht es für die beiden passionierten Köche weiter zum nächsten Klassiker. Auf einem Markt im 3. Arrondissement hat Alain seinen Stand, an dem er voller Herzblut seit über 30 Jahren die französische Spezialität Crêpes verkauft. Sein Geheimrezept: Bier für einen fluffigen Teig und Zitrone, sowohl die Schale als auch ein Spritzer des frischen Saftes. Dazu eine Portion „Amour“, und fertig ist die perfekte Crêpe. Alex wagt den Versuch und probiert sich selber am Eisen des Meisters aus – und siehe da, er stellt sich ziemlich geschickt an. Und so geht’s:

Die perfekte Crêpe: Schritt für Schritt

Die perfekte Crêpe: Schritt 1

Hier geht`s zum Rezept

Die perfekte Crêpe: Schritt 2

Hier geht`s zum Rezept

Die perfekte Crêpe: Schritt 3

Hier geht`s zum Rezept

Die perfekte Crêpe: Schritt 4

Hier geht`s zum Rezept

Die perfekte Crêpe: Schritt 5

Hier geht`s zum Rezept
Die perfekte Crêpe: Schritt 1
Die perfekte Crêpe: Schritt 1
Die perfekte Crêpe: Schritt 2
Die perfekte Crêpe: Schritt 2
Die perfekte Crêpe: Schritt 3
Die perfekte Crêpe: Schritt 3
Die perfekte Crêpe: Schritt 4
Die perfekte Crêpe: Schritt 4
Die perfekte Crêpe: Schritt 5
Die perfekte Crêpe: Schritt 5

Zum Mittagessen verschlägt es die Feinschmecker in das typisch französische Bistro Aux Bons Crus, das mit dem Siegel Les Routiers ausgezeichnet ist. Ursprünglich ein Signal an Truckerfahrer, dass es hier günstige, gute Küche gibt. Als eines der Letzten seiner Art in Paris ist es heute dank bodenständiger und gleichzeitig sehr guter, traditioneller Küche äußerst beliebt. Auch hier darf der süße Abschluss natürlich nicht fehlen: Die Zitronentarte und das Île Flottante (laut Alex wie ein großer Marshmallow, nur besser) werden von köstlichen Dessertweinen abgerundet.

Der nächste Tag ist ganz der neuen Pariser Küche gewidmet, den modernen, interkulturellen Einflüssen, die man an so vielen Ecken der Stadt spüren kann. Besonders spannend: ein Besuch auf dem Markt, genauer gesagt bei einem Stand: Les Enfants du Marché. Hier wird die ursprüngliche Küche Frankreichs mit Einflüssen und Kochkunst aus Japan fusioniert. Das Produkt bleibt dabei immer im Fokus. Der Fisch in Miso-Butter, die Venusmuscheln oder das Kalbfleisch in Tempurateig machen bei den deutschen Köchen mächtig Eindruck.

In Paris fusionieren verschiedene Länderküchen

Ein weiterer Geheimtipp ist der unscheinbare Laden Aux Deux Amis. Hier sitzt man ganz unprätentiös am Tresen und bestellt von einer kleinen Karte Gerichte wie Tatar oder Kalamari – die auf höchstem Niveau zubereitet sind und Alex und Olaf heute ein weiteres Mal überraschen. Besonders gefallen hat ihnen der Seelachs mit Chicorée und Fenchel, darum haben sie das Rezept natürlich mitgebracht.

Das Fazit der beiden Köche: Eine kulinarische Reise nach Frankreich lohnt sich in jedem Fall. Noch einfacher: Alle Zutaten für die leckere Landesküche während der Länderwochen bei Kaufland kaufen und die Spezialitäten einfach nachkochen.

Next Stop: Die nächste Reise führt Alex und Olaf ins kunterbunte, laute und leckere Mexiko. Rezepte und Geheimtipps gibt es ab dem 1. Juli hier, alle Zutaten zum Nachkochen sind bei Kaufland zu finden. Viva Mexico!