Diese Bonbons sind nichts für schreckhafte Gemüter! Wer an die Süßigkeiten will, darf sich von einem Knall nicht abschrecken lassen. Wir zeigen euch, wie ihr die bunten Knallbonbons bastelt.

*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links zu Amazon. Was ist ein Affiliate-Link?

Die selbstgemachten Knallbonbons mit Effekt sind garantiert eine Überraschung auf eurer nächsten Party. Wenn sie geöffnet werden, ertönt ein kleiner Knall und der Inhalt purzelt heraus.

In den Bonbons könnt ihr entweder Süßigkeiten wie Bonbons, Kaugummis oder Lutscher sowie kleine Schokoriegel verstecken. Alternativ könnt ihr sie natürlich auch mit Konfetti füllen oder euren Liebsten kleine Zettelchen hineinstecken, die ihr mit besonderen Botschaften, Witzen oder Fragen beschrieben habt.

Die Knallbonbons sind im Handumdrehen gebastelt. Dafür benötigt ihr:

  • Klopapierrollen
  • Seidenpapier
  • Schere
  • Knallstäbchen
  • Band
  • Transparentes Klebeband
  • Konfetti oder Süßigkeiten zum Befüllen

Zunächst schneidet ihr eine Klopapierrolle quer in der Mitte durch. Anschließend klebt ihr das Knallstäbchen mit etwas Klebeband in den zwei Hälften der Rolle fest. Dabei müsst ihr beachten, dass der mittlere, etwas dickere Teil des Stäbchens frei bleibt und sich in der Lücke zwischen den zwei Rollen befindet.

Jetzt könnt ihr das Seidenpapier um die Konstruktion wickeln und es an einem Ende mit dem Band zubinden. Das überstehende Ende des Knallstäbchens wird dabei auch festgebunden, denn dieses muss am Ende beim Auseinanderziehen des Bonbons festgehalten werden. Dort, wo es über das Seidenpapier hinausragt, könnt ihr es etwas kürzen.

Nun befüllt ihr das Knallbonbon an dem noch offenen Ende und verknotet es danach wie gehabt. Schon ist das Knallbonbon fertig und wartet darauf, jemanden mit seinem Effekt zu überraschen. Viel Spaß!

 

 

Mit dem richtigen Rezept kannst du dir die ganze Welt in deine Küche holen – keep your taste buds curious!

Mit dem richtigen Rezept kannst du dir die ganze Welt in deine Küche holen – keep your taste buds curious!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.