23.12.2014 - Alle Jahre wieder steht auch bei Chefkoch.de eine Weihnachtsfeier auf dem Programm.
Meine liebe Kollegin Jutta hat fleißig vorbereitet und sich mit der Geschäftsführung abgestimmt, was wir dieses Jahr machen wollen. Das Abendprogramm stand schnell fest: Eine Küchenparty in der ALNO Küchenwelt! Denn selber Kochen passt am besten zu uns! Das war schon mal schnell entschieden. Aber was machen wir zusätzlich am Nachmittag? Es darf nicht weit weg sein, es muss etwas Aktives sein, aber auch nicht zu anstrengend…
Plötzlich kamen Jutta und unsere Geschäftsführer auf die zündende Idee! Die sollte ab er eine kleine Überraschung bleiben, deswegen haben wir den Kollegen die Nachmittagsaktivität nicht verraten. Nur Termin und die Abendveranstaltung haben wir aber bekannt gegeben und die Information zum Zeitplan mit dem Hinweis, dass sie sich warm kleiden sollen.

Von dem Moment an hat Jutta und mich das Thema “Nachmittagsveranstaltung” nicht mehr losgelassen. Wann auch immer wir einen Kollegen auf dem Flur, beim Mittagstisch oder auf dem Zimmer getroffen haben, wurde spekuliert und gefragt: “Kann man einen Rock anziehen?”, “Wird es sehr kalt?”, “Ich habe gehört, wir gehen Schlittschuhlaufen, stimmt das?”, “Was genau heißt denn warm kleiden?” Gottseidank haben Jutta und ich ein gutes Pokerface. Auch die raffiniertesten Versuche uns etwas zu entlocken, haben uns nicht aus der Ruhe gebracht.

Am 11.12.2014 war es dann soweit. Die Weihnachtsfeier startet! Um 13:40 Uhr versammelt sich die gesamte Belegschaft voller Vorfreude in der Eingangshalle. Warm eingepackt ging es dann in den Doppeldeckerbus, in dem wir die nächsten Hinweise verteilt haben: Grüne Eventbändchen und einen kleinen Zettel, auf dem eine Zahl steht. Schon ging das Rätseln wieder los! Was hat die Zahl zu bedeuten? Und wozu brauchen wir wohl die Bändchen? Schnell war klar, dass es sich bei den Zahlen offensichtlich um eine Gruppenzuordnung handelt. Also ein Spiel? Ein Spiel gegeneinander? Ja ganz richtig! Angekommen am Hofgarten in Bonn ging einigen schon ein Licht auf. Wir gehen Eisstockschießen! Und dank der Bändchen können wir Glühwein und Co. verzehren. Jetzt ist auch klar, warum wir keine zu aktive Veranstaltung haben wollten…

Die Gruppenmitglieder haben sich schnell gefunden. Nach einer kurzen Einführung ging es dann endlich los. Jeweils 2 Teams treten gegeneinander an bis sich im Finale das Siegerteam gefunden hat. Und wer war im Siegerteam? Einer der beiden Geschäftsführer: Sven! Der andere Geschäftsführer, Martin, und sein Team landeten auf dem zweiten Platz. Ob da jemand  schon im Vorfeld fleißig geübt hat ;-)?! Nein, Blödsinn. Sven und Martin sind wohl einfach Naturtalente.

Schnell den letzten Schluck Glühwein, Kinderpunsch oder auch Kakao genommen und schon ging es weiter ins Küchenstudio. Dort wurden wir mit einem Sekt und Häppchen begrüßt. Nachdem wir uns alle etwas aufgetaut haben, hielten Martin und Sven eine Rede mit dem finalen Input (wenn ich eine liebe Kollegin zitieren darf): „Wir sind ein tolles Team!“ Ja, wir sind in der Tat ein tolles Team. Das haben wir auch mal wieder gezeigt, als es um das Vorbereiten, Schnibbeln und Zubereiten von Beilagen, Vorspeise, Nachtisch und dem Hauptgang ging. Man merkt wirklich, wo man arbeitet. Viele Kollegen/innen kochen wirklich super. Da hatten Klaus Velten und sein Team nicht allzuviel zu tun! Während die einen gekocht haben, haben die anderen Cocktails gemixt und diese verteilt.

Im Kochatelier werden wir mit kleinen Snacks und Getränken begrüßt.

Klaus Velten und sein Team helfen kräftig mit.

Wo man auch hinschaut…

es wird gearbeitet…

und vorbereitet….

und noch mehr vorbereitet.

Unser Barkeeper Giovoanni (eigentlich im Entwicklerteam)

Viele fleißige Helfer an der Cocktailbar.

Natürlich ist die Bar gut besucht.

Eine Pause muss auch mal sein. Dafür gibt es Kicker…

und einen Billardtisch.

Prost!

Ein Kollegenfoto

Gespräche unter den neuen Kollegen.

Endlich geht das Essen los.

Im Kochatelier werden wir mit kleinen Snacks und Getränken begrüßt.
Im Kochatelier werden wir mit kl…
Klaus Velten und sein Team helfen kräftig mit.
Klaus Velten und sein Team helfe…
Wo man auch hinschaut…
Wo man auch hinschaut…
es wird gearbeitet…
es wird gearbeitet…
und vorbereitet….
und vorbereitet….
und noch mehr vorbereitet.
und noch mehr vorbereitet.
Unser Barkeeper Giovoanni (eigentlich im Entwicklerteam)
Unser Barkeeper Giovoanni (eigen…
Viele fleißige Helfer an der Cocktailbar.
Viele fleißige Helfer an der Coc…
Natürlich ist die Bar gut besucht.
Natürlich ist die Bar gut besuch…
Eine Pause muss auch mal sein. Dafür gibt es Kicker…
Eine Pause muss auch mal sein. D…
und einen Billardtisch.
und einen Billardtisch.
Prost!
Prost!
Ein Kollegenfoto
Ein Kollegenfoto
Gespräche unter den neuen Kollegen.
Gespräche unter den neuen Kolleg…
Endlich geht das Essen los.
Endlich geht das Essen los.

Das haben wir gemeinsam gezaubert:

  • Crostini mit roter Zwiebelmarmelade & mildem Ziegenkäse
  • Datteln im Speckmantel
  • Tomate-Mozzarella-Spieße mit grüner Pesto
  • Roastbeefröllchen
  • Pfannkuchenröllchen mit Lachs
  • Currywurst mit Ananas, Erdnüssen und Koriander
  • Kürbissuppe

und das war nur die Vorspeise! Danach folgten

  • Roastbeef auf Niedrigtemperatur gegart mit Rotwein-Schalotten-Sauce
  • Schottischer Wildlachs mit Kräutern gefüllt und im ganzen serviert mit Prosecco-Sauce
  • als Beilagen Risotto, Brotsalat, grüner Salat, Kürbisschnitze aus dem Ofen und noch vieles mehr
  • Warmer Schokoladenkuchen im Glas gebacken
  • Hausgemachtes Sauerrahm-Limetteneis

Nach dem Kochen haben wir noch kräftig gefeiert, gequatscht und gelacht. So soll es ja auch sein auf einer Weihnachtsfeier.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.