29.10.2014 - Die eat & STYLE in Köln hatte in diesem Jahr einige Neuerungen im Programm, um das Angebot für die Messebesucher noch attraktiver zu gestalten: eine besondere Atmosphäre durch eine abgedunkelte Halle, einen separaten Gastronomie-Bereich zum Genießen und Verweilen sowie besondere Themenschwerpunkte wie Vine & Style, Coffee & Style und viele Mitmachangebote in Form von Kursen und Seminaren direkt an den verschiedenen Ständen. Bei diesem vielversprechenden Programm war die Neugier bei uns auf das Gebotene entsprechend groß.

Neben den aus den Vorjahren bekannten Ständen rund um Köstlichkeiten aus aller Welt sowie bekannten Herstellern gab es in diesem Jahr auch junge Unternehmen zu entdecken, die hier eine Chance fanden, ihre Produkte und Dienstleistungen einem breiten Publikum zu präsentieren. Besondere Aufmerksamkeit widmete ich in diesem Jahr den diversen Mitmachangeboten, die zwar einer Anmeldung bedurften, aber nicht extra bezahlt werden mussten. So hatte jeder Messebesucher mit seinem Eintrittsticket die Chance, an interessanten Kursen und Workshops teilzunehmen. Ich habe ein Seminar zum Trend-Thema Craft Beer sowie einen Kurs zum Backen und Dekorieren von Cupcakes in der Miele Backstube getestet.

Mitmachen erwünscht: kulinarische Workshops und Seminare

Obwohl ich Wein dem Bier immer vorziehe, hat mich eine Verkostung diverser Craft Beer-Sorten bei dem Stand von Bier deluxe neugierig gemacht. Vielleicht ist ja hier eine Biersorte dabei, die selbst mich begeistern kann? Das Seminar war sehr kurzweilig. Der Bier-Sommelier führte die Teilnehmer gekonnt in die Welt der Craft Beer-Szene ein und hatte für die Verkostung ein Angebot von vier Sorten zusammengestellt. Es war erstaunlich, wie viele unterschiedliche Nuancen allein durch die Verwendung von verschiedenen Hopfenarten zustande kommen. Die Gemackspalette reichte von exotisch-fruchtig über Honig bis hin zu malzig-kräftigen Karamellnoten. Mein persönlicher Favorit der verkosteten Sorten: Maisel & Friends Pale Ale mit seiner fruchtigen Note und dem Duft nach Ananas!

Außerdem habe ich einen Workshop der Miele Backstube besucht, bei dem man in 45 Minuten unter Anleitung der Konditoren-Weltmeisterin Andrea Schirrmaier-Huber Cupcakes sowohl backen als auch verzieren konnte. Obwohl ich mich durchaus zu den bereits fortgeschrittenen Bäckern zählen würde, war das Tempo, in dem man die einzelnen Schritte ausführen sollte, sehr sportlich entgegen dem ausgewiesenen Anspruch der Workshops. Denn diese sollten Backanfänger ermutigen, sich auch an Rezepte wie “Cupcakes Sweet Art Teddybär” zu wagen. Ich war mit meinem Ergebnis in dieser Zeit und nach den Vorgaben zufrieden, konnte aber für mich persönlich nichts Neues mehr mitnehmen. Spaß gemacht hat es aber trotzdem und die verzierten Cupcakes durfte man anschließend gleich vernaschen oder mit nach Hause nehmen.

Nachhaltig essen mit Bio-Einweggeschirr

Auch meine Kolleginnen Judy Muhawi und Helena Pivovar haben die eat & Style in Köln besucht und dabei festgestellt: Produktneuheiten musste man auch in diesem Jahr wieder suchen. Viele Dinge hatte man so oder so ähnlich schon einmal gesehen (z. B. Dampfkochdeckel, Spiralschneider oder Schneidebretter mit integrierter Reste-Box). Auch einen mit 15.000 Swarovski-Steinen besetzten Hochleistungsmixer für 4.000 Euro brauchen wohl die wenigsten von uns.

Positiv in Erinnerung geblieben ist ihnen allerdings das biologisch abbaubare Einweggeschirr von Bio Futura, das ohne Rohöl auskommt und aus erneuerbaren Rohstoffen gewonnen wird. Nie wieder schlechtes Gewissen bei Grillpartys, Firmenevents und Co. Die Artikel bestehen beispielsweise aus Palmblättern, Zuckerrohr, Maisstärke, Bio-Karton oder Birkenholz, sind komplett kompostierbar und mit dem „Ok Compost“-Zertifikat ausgezeichnet. Die einzelnen Produkte sehen nicht nur schick und modern aus, sie tragen auch zum Erhalt der Umwelt bei. Wer die Schalen aus den abgefallenen Palmblättern der „Adaka“-Nusspalme (100 % Fair-Trade) zu schade zum Wegwerfen findet, kann diese auch als Schmuck-Schalen zweckentfremden.

Unser Fazit zur eat & STYLE 2014 in Köln

Im Vergleich zu den Vorjahren konnte die diesjährige eat & STYLE mehr überzeugen. Jedoch muss an dem Konzept mit den abgedunkelten Hallen noch gefeilt werden, uns war es grundsätzlich zu schummrig. Im Bereich Innovation und neue Produkte musste man auch in diesem Jahr genau hinschauen, konnte dann aber hier und da doch kulinarische Neuheiten oder Raritäten entdecken, wie z. B. kalt aufgegossenen und getrunkenen Kaffee, seltene Gewürze oder vegane Leckereien. Gut gefallen hat mir das neue Konzept mit den vielen Mitmachangeboten, die nicht separat bezahlt werden müssen und allen Messebesuchern offen stehen. Richtige Messepreise waren auch in diesem Jahr eher eine Seltenheit, aber für Besucher, die gern einmal diverse kulinarische Angebote probieren wollten, hatte die Messe durchaus etwas zu bieten. Meine persönlichen Highlights der Messe: Andaliman Pfeffer und “Bier schmeckt doch, wenn man das richtige trinkt”!

Variation von Kaninchen mit Vanille-Wirsing

Tofu-Vielfalt zum Probieren

Hübsche Tortenständer und Platten

Geschenkidee: trockene Suppenzutaten in die Flasche geschichtet

Salami- und Schinkenspezialitäten

Seltene Gewürze in Bio-Qualität und fair gehandelt

Köstliche Oliven und weitere Leckereien

Latte Art bei Coffee & STYLE

Vegane Küche im Workshop mit Nicole Just

Großer Andrang bei den BBQ-Sandwiches

Seminar in der Perfect Meat Academy

Dekoratives für Weihnachten

Gasklare Cola ohne Phosphorsäure

Craft Beer zum Probieren

Variation von Kaninchen mit Vanille-Wirsing
Variation von Kaninchen mit Vani…
Tofu-Vielfalt zum Probieren
Tofu-Vielfalt zum Probieren
Hübsche Tortenständer und Platten
Hübsche Tortenständer und Platte…
Geschenkidee: trockene Suppenzutaten in die Flasche geschichtet
Geschenkidee: trockene Suppenzut…
Salami- und Schinkenspezialitäten
Salami- und Schinkenspezialitäte…
Seltene Gewürze in Bio-Qualität und fair gehandelt
Seltene Gewürze in Bio-Qualität …
Köstliche Oliven und weitere Leckereien
Köstliche Oliven und weitere Lec…
Latte Art bei Coffee & STYLE
Latte Art bei Coffee & STYLE
Vegane Küche im Workshop mit Nicole Just
Vegane Küche im Workshop mit Nic…
Großer Andrang bei den BBQ-Sandwiches
Großer Andrang bei den BBQ-Sandw…
Seminar in der Perfect Meat Academy
Seminar in der Perfect Meat Acad…
Dekoratives für Weihnachten
Dekoratives für Weihnachten
Gasklare Cola ohne Phosphorsäure
Gasklare Cola ohne Phosphorsäure
Craft Beer zum Probieren
Craft Beer zum Probieren

Kochen und Backen sind für mich wie Yoga in der Küche – Und es gibt nichts Schöneres, als die Leckereien anschließend gemeinsam mit Familie, Freunden oder Kollegen zu genießen!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.