Mettbrötchen kann jeder, kennt jeder – und ist nun wirklich kein Hingucker. Damit ist jetzt Schluss! Ab jetzt ist Mett kaffeetafel-tauglich. Ideal für alle, die es auch zum Nachmittagskaffee herzhaft mögen. 

Warum müssen es immer Plätzchen oder süßer Kuchen zum Kaffee sein? Auch Freunde des Herzhaften snacken gerne mal zwischendurch. Und das darf auch hübsch aussehen. Genau dafür haben wir eine Lösung gefunden: Mett-Macarons.

Mett-Macarons: So geht's

  • Macarons wie gewohnt backen (ja, mit Zucker)
  • Statt der süßen Füllung, nehmt ihr frisches Mett mit kleinen Zwiebelstückchen. Wer mag, verfeinert sein Mett noch mit Salz und Pfeffer. Fertig!

Den einen oder anderen mag die süß-herzhafte Kombination überraschen. Da können wir nur sagen: Traut euch und probiert es einfach mal aus. Wer dem Süßen noch mehr entgegen wirken möchte, kann die Mett-Macarons quasi im Tequila-Style genießen: Erst Senf von der Hand lecken, dann Macarons essen und zum Schluss in eine Gewürzgurke beißen. So wird das Mett-Macarons-Essen auch direkt zum Party-Gag!

Unser Fazit

Voller SternVoller SternVoller SternHalber SternLeerer Stern
Aufwand:

Die Macarons brauchen ihre Zeit, die runden Macarons-Hälften verlangen etwas Übung. Aber dafür hat man es bei der Füllung leichter als bei süßen Macarons.  

Voller SternVoller SternVoller SternVoller SternVoller Stern
Optik:

Also schicker kann man Mett wohl kaum essen, finden wir!

Voller SternVoller SternVoller SternVoller SternVoller Stern
Geschmack:

Die Kombination aus süß und herzhaft ist gerade einfach sehr trendy. Man muss es mal probiert haben.

Voller SternVoller SternVoller SternVoller SternVoller Stern
Alltagspotential:

Mett-Macarons sind etwas Besonderes. Das ist etwas für ganz besondere Tage...

Voller SternVoller SternVoller SternVoller SternVoller Stern
Partypotential:

Volle Punktzahl, vor allem wenn man sie im Tequila-Style genießt (siehe oben).

Wir hoffen, ihr feiert den 1. April genauso festlich wie wir!

Als Ernährungswissenschaftlerin schaue ich genau auf mein Essen – und lasse es mir schmecken!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.