WMF Partner Integration

Gesundes Multitalent: Kürbisgemüse

Im Herbst verfallen Kochfans regelmäßig in Euphorie. Der Grund ist die wohl größte Beere der Welt – der Kürbis. Es gibt ihn in allen erdenklichen Formen und Farben. Der Patisson beispielsweise macht seinem Beinamen „Ufo-Kürbis“ alle Ehre, denn er sieht aus wie ein weißes Ufo. Der orangefarbene Mandarin-Kürbis gleicht der kleinen Zitrusfrucht und der Pink Banana-Kürbis sieht einer echten Banane zum Verwechseln ähnlich. Genauso vielfältig wie Farbe und Formen der verschiedenen Kürbissorten sind auch die Möglichkeiten der Zubereitung. Sie können nicht nur gebacken, gekocht, gedünstet und püriert, sondern auch gebraten werden.

Vorab zwei praktische Tipps:

Reifeprüfung: Vor dem Kauf auf den Kürbis klopfen. Klingt das Geräusch hohl, ist der Kürbis reif. Ein leicht vertrockneter Stiel deutet ebenfalls darauf hin, dass der Kürbis verzehrbereit ist. Also nichts wie rein in den Einkaufskorb!

Ruhepause: Den Kürbis dunkel, kühl und trocken lagern. So können einige Kürbissorten wie der Hokkaido, der Butternut oder der Spaghetti-Kürbis sogar bis zu acht Monate gelagert werden.

 

Vitamine pur!

Unkompliziert und lecker: die Kürbissuppe. Am besten eignet sich für diesen Klassiker der Hokkaido. Das Kürbisfleisch grob würfeln, mit Butter und Zwiebeln andünsten und mit Gemüsebrühe im WMF Schnelltopf Perfect einkochen. So kann sich das Aroma perfekt entfalten und Vitamine, Nähr- und Mineralstoffe bleiben dank der schonenden Gartechnik erhalten: Gesunder Genuss im Handumdrehen. Anschließend mit Creme Fraîche, Curry und Ingwer verfeinern und mit einem kleinen Löffel Kürbiskernpesto sowie Salz- und frischem Pfeffer aus den WMF Gewürzmühlen abschmecken – fertig ist der ideale Einstieg in die kalte Jahreszeit.

Unsere Rezept-Tipps:

 

Lust auf Neues?

Aber immer! Ein frischer Feldsalat mit gebratenem Hokkaido-Kürbis ist beispielsweise eine vitaminreiche Abwechslung zur klassischen Kürbissuppe. Kürbisfleisch, Zwiebel und Knoblauch in Stücke schneiden und mit etwas Öl scharf im WMF Bratentopf Function 4 anbraten. Den gewaschenen Feldsalat auf dem Teller drapieren und mit gekochten Linsen, Honig und einem Schuss Balsamico garnieren.
Auch lecker: Lachsfilet mit Muskatkürbis-Risotto. Dafür wird der Kürbis mit dem WMF Brot-/ Mehrzweckmesser Chef’s Edition in Scheiben geschnitten, mit Muskat und Salz verfeinert und mit Öl beträufelt für eine Stunde im Ofen knusprig gebacken. In der Zwischenzeit wird das Risotto mit Schalotten, einem Lorbeerblatt und den übrigen Kürbiskernen verfeinert und anschließend mit dem Kürbis vermengt. Der Lachs vervollständigt das Gericht – ein echter Gaumenschmaus!

Unsere Rezept-Tipps:

 

Herbstlich aufgetischt!

Mit wenigen Handgriffen wird aus einem gedeckten Tisch eine stimmungsvolle Herbsttafel. Inspirationen pur findet man schon bei einem kurzen Herbstspaziergang. Ob Kastanien, bunte Blätter oder Walnüsse – im Herbst kann die Dekoration nicht bunt genug sein.

 

Besondere Akzente bei Tisch setzt das WMF Besteck Kent und für einen edlen Tropfen steht der WMF Weindekanter bereit. So entsteht eine harmonische und angenehme Atmosphäre. Und für alle, die ihre Gäste bereits am Hauseingang in herbstliche Stimmung bringen möchten: ein selbst geschnitzter und beleuchteter Kürbis ist die ideale Dekoration und sorgt immer für Begeisterung – egal ob bei Groß oder Klein.

 

 

Wir empfehlen: