AEG Partner Integration

Highend Gastro-Festival mit AEG

Highend Gastro-Festival mit AEG

Foodies und Genießer in München kamen am ersten Augustwochenende voll auf ihre Kosten: im Rahmen des Gastronomie-Festivals „Taste of München“ verwandelte sich der Englische Garten in einer der feinsten kulinarischen Open Air Adressen Deutschlands. AEG war dabei – mit spannenden Kochshows und Mitmach-Workshops. Alles verpasst? Das lässt sich nachholen!

Vier Tage lang hieß es in München: Kochen, schmecken, fachsimpeln und genießen. Denn über London, Dubai und Sidney hat das internationale Taste Food Festival seinen Weg nach Deutschland gefunden. Im Englischen Garten erwarteten die Besucher jede Menge kulinarischer Überraschungen - darunter Open Air Bars und Restaurants, Verköstigungsstände, Kochshows und Mitmach-Workshops.

AEG war als Experte für Genuss dabei: an gleich drei verschiedenen Schauplätzen zeigten Spitzenköche, Blogger und Kochprofis neue Foodtrends – und welche Kochtechnologien dabei helfen, diese in der eigenen Küche einfach umzusetzen:

  • Auf der Showbühne ließen sich Christian Mittermeier, Heiko Antoniewicz und Lucki Maurer über die Schulter schauen, gaben Tipps und erzählten aus ihrem Küchenalltag
  • In der AEG Open Air Academy präsentierte jeder von ihnen außerdem eine Kurzversion ihrer begehrten, sonst rund vierstündigen Einzelprogramme der AEG Taste Academy - Verköstigung inklusive.
  • In der AEG Kochschule konnten die Festival-Besucher sogar selber Hand anlegen und Dampfgarer und Induktion live ausprobieren – angeleitet von AEG Kochexperten und den Food-Bloggerinnen Claudia von Diner um acht“ und Amelie von Kunterbunt weißblau“

Wer keine Zeit hatte, die „Taste of München“ live zu erleben, kann die AEG Kochevents ganz einfach nachholen – im Rahmen der AEG KochZEIT Kurse oder der AEG Taste Academy! Im Fokus: Geschmack neu interpretiert. Durch außergewöhnliche Zutaten, inspirierend neue Kombinationen und innovative Zubereitungsmethoden.

Oder einfach alles zu Hause ausprobieren – hier kommen die Rezepte von den AEG Kochevents auf der „Taste of München“!

 

AEG Koch-Rezepte von der „Taste of München“

 

Waller-Bauch mit Fregola Pasta und Macademia-Pesto

> Sous Vide Rezept von Spitzenkoch Christian Mittermeier

Zutaten (4 Personen)
Für den Waller

  • 4 x 150g Wallerbauch, z.B. von Pistole Hardcore Food
  • 30g braune Butter
  • Meersalz
  • 2 Tropfen Echtöl Koriander
  • Für die Fregola Sarda
  • 160g Fregola Sarda Pasta
  • 2 fein gewürfelte Schalotten
  • 30ml Olivenöl
  • 1 Orange
  • 250ml Gemüsefonds
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 50g Butter
  • 40g geriebener Parmesan
  • Für das Pesto
  • 80g Macadamia-Nüsse
  • Salz, Zucker, Cayenne-Pfeffer
  • 1/2 Bund gezupfter Koriander
  • 100ml  Nussöl

Und so geht’s:

  1. Den Wallerbauch mit Salz würzen. Braune Butter und Echtöl mischen und den Wallerbauch mit der Butter-Öl-Mischung im Beutel vakuumieren. Beutel in den AEG SteamPro Dampfgarer legen und Sous Vide garen. Einstellungen: Programm „Sous Vide“ // 55°C // 15 Minuten
  2. Für die Fregola Sarda Saft und Abrieb von der Orange herstellen. Die Schalottenwürfel in Olivenöl glasig anschwitzen und die Fregola Sarda zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Orangensaft ablöschen. Dann den Gemüsefond zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Vor dem Servieren Orangenabrieb, Butter und Parmesan einarbeiten und nachschmecken.
  4. Für das Pesto Macadamia Nüsse rösten und dabei mit Salz und Zucker abschmecken. Im Standmixer die Nüsse, gezupften Koriander und Nussöl kurz zu einem groben Pesto mixen.
  5. Fisch mit Fregola Sarda und dem Pesto anrichten und mit frischem Koriander servieren.

 

Ricotta-Pistazien Soufflé mit Nektarinenkompott

> Dampfgarer-Rezept von FoodbloggerinAmelie von „Kunterbunt weißblau“

Zutaten (4 Personen):

  • 250g Ricotta
  • 2 TL Butter zum Einfetten
  • 2 TL Zucker zum Ausstreuen
  • 50g weiche Butter
  • 50g Zucker
  • 4 Eier
  • 30g Grieß
  • 40g Pistazien
  • Salz
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Puderzucker
  • 20g gehackte Pistazien
  • Für das Kompott
  • 2 Nektarinen
  • 2 EL Butter
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200ml  aromatischer halbtrockener Weißwein
  • 2 Zweige frischer Rosmarin

Und so geht’s:

  1. AEG MULTI-Dampfgarer vorheizen. Einstellungen: 180°C // Programm „niedrige Feuchtigkeit“
  2. Vier ofenfeste Förmchen (z.B. Kaffeetassen) mit 1 TL Butter ausstreichen. Dann unter Drehen mit 1 TL Zucker gleichmäßig ausstreuen.
  3. Pistazien in einem Mixer fein mahlen.
  4. 2 Eier trennen, Eiweiß sofort steif schlagen; dabei 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillezucker zufügen. 25g Butter und 25g Zucker cremig rühren. Eigelb einzeln unterrühren. 125g Ricotta, 15g Grieß und gemahlene Pistazien ebenfalls unterrühren. Eiweiß unterheben. Förmchen bis ca. 1 cm unterhalb des Rands befüllen.
  5. Förmchen in den Multi-Dampfgarer schieben. Einstellungen: 3. Ebene von unten // 180°C // Programm „niedrige Feuchtigkeit“// 15 Minuten. Achtung: Während des Backens den Backofen nicht öffnen, sonst fällt das Soufflé zusammen!
  6. Für das Kompott die Nektarinen halbieren, Kern entfernen und achteln.
  7. Butter in einem Topf aufschäumen, braunen Zucker und Vanillezucker zugeben, bei mittlerer Hitze erwärmen, bis der Zucker geschmolzen ist.
  8. Nektarinen zufügen, kurz mitbraten, bis sie leicht braun sind. Mit Wein ablöschen und bei schwacher Hitze in wenigen Minuten bissfest garen, in der letzten Minute Rosmarinzweig dazugeben.
  9. Nektarinen herausnehmen, Haut abziehen, direkt danach anrichten. Das Soufflé mit Puderzucker bestäuben und mit gehackten Pistazien bestreuen. Sofort mit dem Kompott servieren.

 

Und weitere Rezepte von der Taste of Munich finden Sie hier: