WMF Partner Integration

Saisonstart für Pilze: so wird’s perfekt!

Herbstzeit ist Pilzezeit. Und die können bei vielen Genießern nicht oft genug auf dem kulinarischen Speiseplan stehen. Zu Recht, denn aus Champignons, Austernpilzen, Pfifferlingen und Co. lassen sich im Nu die leckersten Gerichte zaubern. Eine Vielzahl von Rezepten bietet jede Menge Inspirationen. Hier ein paar Tipps, wie die Lieblinge der Saison zu Stars auf dem Teller werden.

Pilze suchen macht nicht nur Spaß, sondern stolz. Man sollte sich aber schon gut in der Welt der Pilze auskennen, denn fast jeder Pilz hat einen Doppelgänger, der nicht zum Verzehr geeignet ist. Daher gibt es in vielen Orten Pilzberatungsstellen oder -sachverständige, die gerne die gesammelten Köstlichkeiten überprüfen.

Pilze putzen ist einfach. Mit einem Messer holzige Stellen abschneiden und anschließend mit einem sanften Pinsel reinigen. Möglichst kein Wasser verwenden. So können die Pilze kein Wasser ziehen und behalten mehr Geschmack.

Pilze lagern im Kühlschrank problemlos ein bis zwei Tage, am besten in einer Papiertüte. Idealerweise bereitet man sie aber frisch nach dem Kauf oder Sammeln zu. So behalten sie viele von ihren Vitaminen und Nährstoffen.

Los geht’s: klassisch und lecker!

Sind die Pilze geputzt, kann es losgehen. Zum Saisonauftakt ist eine klassische Pilz-Sauce mit geschmorten Champignons und Kräuter-Hackbällchen ein echtes Highlight. Mit dem Gemüsemesser Spitzenklasse Plus lassen sich Pilzsorten jeder Art problemlos schneiden, ohne die Struktur zu verletzen. Alternativ zu Champignons geben Morcheln der Sauce eine elegante Note. Leicht in Butter anbraten, etwas Rahm zugeben, würzen und mit einem Schuss Portwein abschmecken, fertig! Eine leckere Beilage zu Pilzen sind mit Parmesan verfeinerte Polentanocken. Das macht Lust auf mehr!

Unsere Rezept-Tipps:

 

Internationale Lieblinge – Pilzgerichte aus aller Welt

Ein Blick über den Tellerrand verrät: Pilze sind auf der Speisekarte jeder Nation zu finden. Shiitake Pilze sind beispielsweise hauptsächlich im asiatischen Raum zuhause. Sie werden zum einen für ihre Heilwirkung bei hohem Cholesterinspiegel geschätzt und zum anderen für ihren aromatischen Umami-Geschmack – die fünfte Geschmacksrichtung. Lecker sind Shiitake zum Beispiel in einem Roastbeef-Salat mit Spinat und Cashewnüssen. Sesamöl, Austernsauce und Sherry ergeben ein würziges Dressing. Alles gemeinsam in der Küchenschüssel vermischen, servieren und genießen!

Unsere Rezept-Tipps:

 

Für Genießer hat die Pilzsaison viel zu bieten

Auch europäische Kreationen mit Pilzen sind himmlisch lecker! Wie wäre es denn mit einer französischen Interpretation von Trüffelpilzen gepaart mit Gnocchi und Garnelen? Gekocht lassen sich Kartoffeln mühelos mit der Kartoffelpresse zerdrücken und mit etwas Mehl und Grieß zu kleinen Gnocchis weiterverarbeiten. Die Garnelen werden in der Stielpfanne PermaDur Premium leicht in Kräuterbutter gebraten, mit etwas Sahne und Gemüsebrühe abgeschmeckt und langsam geschmort. Frisch gehobelt versprüht der Trüffel, der wertvollste aller Pilze, seine feinen Aromen. Steinpilze sind vor allem in Italien beliebte Begleiter, wo sie sich getrocknet hervorragend im Risotto machen. Im Schnelltopf Perfect lassen sich die Flüssigkeitsmengen dank der praktischen Innenskalierung einfach und genau abmessen. Getrocknete oder frische Steinpilze zugeben und ein cremiges Risotto kocht sich fast von alleine.

Unsere Rezept-Tipps:

Wir empfehlen: