Das Backen von Stockbrot versetzt nicht nur Kinder in Abenteuerstimmung. Denn Brot an selbst gesammelten Stöcken über einem prasselnden Lagerfeuer unter freiem Himmel zu backen, das ist Freiheit pur.

Traditionell wird das Stockbrot aus einem einfachen Hefeteig hergestellt. Diesen könnt ihr nach Herzenslust variieren und mit aromatischen Kräutern, Chili, würzigen Schinkenwürfeln oder Käse verfeinern. Aber auch Schleckermäuler kommen beim Stockbrot auf ihre Kosten, wenn ihr einfach etwas Honig oder Vanille in den Teig gebt.

Ihr könnt euer Stockbrot auch super ohne Hefe zubereiten und stattdessen einen Quark-Öl-Teig verwenden. Herzhafte oder süße Dips runden den Stockbrot-Genuss ab.

Stockbrot-Rezepte und Dips

Stockbrot

Zum Rezept

Tomatenbutter

Zum Rezept

Süßes Stockbrot

Zum Rezept

Apfelmus

Zum Rezept

Nutella selber machen

Zum Rezept

Fluffernutter Dip

Zum Rezept

Stockbrot mit Quark-Öl-Teig

Zum Rezept

Stockbrot mit Käse und Speck

Zum Rezept

1a Guacamole - Dip

Zum Rezept

Tomaten - Feta - Dip

Zum Rezept

Kräuterbutter

Zum Rezept

Stockbrot mit und ohne Bärlauch

Zum Rezept

Stockbrot

Zum Rezept

Andis Schokosoße

Zum Rezept

Allerbeste Vanillesoße

Zum Rezept

Stockbrot, Steckerlbrot mit Thymian

Zum Rezept

Hummus bi Tahina

Zum Rezept

Cocktailsoße

Zum Rezept
Stockbrot
Stockbrot
Aioli
Aioli
Tomatenbutter
Tomatenbutter
Süßes Stockbrot
Süßes Stockbrot
Apfelmus
Apfelmus
Nutella selber machen
Nutella selber machen
Fluffernutter Dip
Fluffernutter Dip
Stockbrot mit Quark-Öl-Teig
Stockbrot mit Quark-Öl-Teig
Stockbrot mit Käse und Speck
Stockbrot mit Käse und Speck
1a Guacamole - Dip
1a Guacamole - Dip
Tomaten - Feta - Dip
Tomaten - Feta - Dip
Kräuterbutter
Kräuterbutter
Stockbrot mit und ohne Bärlauch
Stockbrot mit und ohne Bärlauch
Stockbrot
Stockbrot
Andis Schokosoße
Andis Schokosoße
Allerbeste Vanillesoße
Allerbeste Vanillesoße
Stockbrot, Steckerlbrot mit Thymian
Stockbrot, Steckerlbrot mit Thym…
Hummus bi Tahina
Hummus bi Tahina
Cocktailsoße
Cocktailsoße

Welche Stöcke brauche ich?

Wer sein Stockbrot über dem offenen Lagerfeuer backen möchte, der benötigt natürlich lange Äste, damit die kleinen und großen Bäcker genügend Abstand zur Feuerstelle halten können. Vor allem für Kinder ist es ein riesen Spaß, vor dem Backen des Brotes noch zusammen durch den Wald zu flitzen und passende Äste zu sammeln.

Achtet darauf, dass ihr nur Äste von der Haselnuss, Buche oder Weide verwendet. Holunder und Eibe sind ungeeignet, da sie giftig sind. Auf Nadelbäume solltet ihr auch verzichten, da ihre Äste zu schnell verbrennen.

Wann ist mein Stockbrot gar?

Habt ihr die passenden Äste gesammelt, müsst ihr nur noch die Rinde entfernen. Dann geht’s auch schon los: Den Teig in gleich große Portionen teilen und diese spiralförmig um die Äste wickeln. Super lecker wird es auch, wenn ihr kleine Kugeln aus dem Teig formt, die ihr abwechselnd mit Marshmallows aufspießt.

Das Stockbrot solltet ihr regelmäßig über der Glut des Feuers drehen, damit es gleichmäßig backt. Sobald es von allen Seiten gut gebräunt ist, und ihr es leicht vom Stock abziehen könnt, ist es fertig. Jetzt könnt ihr es in leckere Soßen dippen oder pur verputzen – aber vorher gut pusten!

Stockbrot auf dem Grill

Stockbrot pikant
Von: Maren Jahnke, Länge: 2:38 Minuten, Aufrufe: 14.022

Das Rezept zum Video:

Nicht immer steht einem der Sinn nach einem gemütlichen Lagerfeuer. Aber auf Stockbrot muss niemand verzichten. Es gart auch super auf dem Grill, wie ihr im Video sehen könnt.