Schlemmen, Kochen und Netzwerken auf dem Chefkoch-Foodcamp

Auf dem 4. Chefkoch-Foodcamp am 15. Oktober 2016 wurde ein spannendes Programm präsentiert: In verschiedenen Theorie- und Praxissessions konnten die Teilnehmer jede Menge neue Foodtrends entdecken, in abwechslungsreichen Geschmackswelten schlemmen und mit bekannten Bloggern aus der Food-Szene in Kontakt treten.

http://www.aeg.de/
https://www.rewe.de/
https://www.wild-auf-wild.de/

Das Chefkoch-Foodcamp - eine Plattform sich zu vernetzen, gemeinsam zu kochen, neue Geschmackswelten und Trends zu entdecken und alte Bekannte zu treffen. Dieses Jahr ging es nun schon in die vierte Runde, größer und vielfältiger als je zuvor. Mit den Showrooms von unserem Partner AEG in Nürnberg hatten wir eine schöne Location gefunden, die bei bestem Sonnenwetter Food-Begeisterte, Blogger, Startups und Unternehmen zusammenbrachte. Natürlich waren auch aus den Chefkoch-Reihen einige Mitarbeiter vor Ort, um das gewisse Chefkoch-Feeling zu verbreiten. Einige Teilnehmer bereicherten unser Kuchenbuffet mit vielen leckeren Kuchen, Muffins und anderen tollen Gebäcken und trugen so zum ganz besonderen, persönlichen Charm der Veranstaltung bei.

 

Das bunt gemischte Foodcamp-Programm ließ sich sehen

Das Foodcamp-Programm wurde zunächst von Cathrin Brandes, Gründerin der Gastronomieberatung Tidbits, mit einer Keynote Speech zu den aktuellen Foodtrends eröffnet. In den Praxissessions wurde Wildfleisch von Gabriel Arendt von Wild auf Wild zart angebraten,REWE Lieferservice lieferte ihre Waren für die Kochsession live an und zeigte mit Sebastian Wegener, wie man Lachs ganz einfach auf Sterneniveau zubereiten kann. Sören Anders präsentierte die Vorzüge des AEG-Dampfgarers beim Brotbacken und gab viele Tipps rund um das Thema Brot (Die Rezepte zum Brotbacken-Workshop gibt's hier zum Nachkochen!). Mit Spicebar konnten die Teilnehmer ihre persönlichen Gewürzmischungen mixen und zum Schluss in die Welt der türkischen Küche eintauchen. Zusammen mit Sibel von Insane in the Kitchen wurden allerlei Meze-Variationen zubereitet.

Auch das Theorie-Programm konnte sich sehen lassen. Waldo von Seamore startete mit einem spannenden Vortrag zu ihrer nachhaltigen Pasta-Alternative aus Algen, die in der Session auch probiert werden konnte. Weiter machte Viktoria von nearBees, die erklärte, wie wichtig Bienen für die Vielfalt in der Blumen- und Nutzpflanzenwelt sind, und dass Honig aus der Stadt möglicherweise sogar gesünder sein kann als Honig vom Land.

Den Auftakt am Nachmittag machte Foodblogger Uwe. Er erzälte, wie er die Leser seines Blogs High Foodality mithilfe vielfältiger Online Marketing Tools und ausgeklügelter Pläne mit großartigen Beiträgen versorgt. Annette von Culinary Pixel stellte in ihrer Session zum Thema Rezeptentwicklung erst einmal mit ihren Zuhörern fest, dass die Anzahl der Inspirationsquellen bei der Rezeptentwicklung mindestens so vielfältig ist, wie die Bloglandschaft. Später kam sie auch noch drauf zu sprechen, wie sich der Fokus und die Herangehensweise verändert, wenn plötzlich ein Auftraggeber ein Rezept angefragt hat. Den Abschluss des Theorieteils machte Maja von Moey´s Kitchen. Hier konnten die Zuhörer lernen, was sie alles beachten müssen, wenn sie von einem eigenen Kochbuch träumen. Gedruckt, mit Verlag und Vertrieb und allem was dazu gehört.

Alle Theorie-Sessions haben wir übrigens auf Video aufgenommen und werden wir hier in kürze einstellen.

In der "AEG-Cinemathek" wurde neben den Praxis- und Theoriesessions die neue vierteilige Reihe "Tasteology", eine Dokumentation, die Geschmack neu entdeckt, präsentiert.

 

Abgerundet wurde das Foodcamp-Programm von diversen Ständen und kleinen Aktionen der Partner: So gab es eine Smoothiebar, an der AEG grüne Smoothies mixte. Am Stand von "Wild auf Wild" konnten verschiedene Wildfleisch-Sorten als Bockwurst-, Mettwurst- oder Leberwurst-Variante probiert werden. Seamore, Nearbees und Spicebar präsentierten Algenpasta, Honig von Bienen um die Ecke und verschiedene Gewürzmischungen. Beim Rewe Stand gab es jede Menge REWE-Produkte zu gewinnen.

Für das Mittagessen hatten Chefkoch und AEG zwei Foodtrucks eingeladen: Guerilla Gröstle brutzelte die einzigartigen Chefkoch-Burger, den Kirsch-BBQ-Burger, den Teryaki-Lachs-Burger und den Rievkooche Burger. Außerdem versorgte Swagman Alle mit Pulled Pork und Pulled Turkey auf Kartoffelstampf.

 

 

 

 

 

 

Nach diesem ereignisreichen Tag waren die meisten um jede Menge neue Erfahrungen, Kontakte und um viele Geschmacksmomente reicher. Ein Highlight zum Schluss war das obligatorische Goodie-Bag, das von allen Partnern reichlich gefüllt worden war und den Teilnehmern ein wenig Foodcamp-Feeling mit nach Hause gab.

Impressionen vom Foodcamp in Bild und Ton

Kochblogradio hatte ihre Sendezentrale ins Foodcamp gelegt und berichtete live vom Foodcamp. Hier ein paar Eindrücke:

- Interview mit Andreas von Chefkoch.de und Maja von Moey's Kitchen: jetzt anhören!

- Interview mit Erika von AEG, Andreas und Anne von Chefkoch.de: jetzt anhören!

 

Das Foodcamp im Netz:

Unter dem Hashtag #ckfoodcamp16 findet ihr alle Fotos bzw. Tweets auf Facebook, Twitter, Instagram & Co. zum Foodcamp.

Instagram

Die Theorie-Sessions vom Chefkoch-Foodcamp 2016

Alle Theorie-Sessions vom Foodcamp gibt es hier für euch zum Anschauen:

Keynote - Cathrin Brandes

Seamore - Future Food Algen

nearBees - Urban Beekeeping

High Foodality - 7 Jahre Bloggen - Eine Bilanz

Culinary Pixel - Rezeptentwicklung

Moey's Kitchen - Vom Blogger zum Buchautor

 

 

Zur Vorankündigung des Foodcamps:

 

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.