Du hast Hunger auf Nudeln, Hackfleisch und Tomaten? Dann sag es doch Alexa – sie findet das passende Rezept für dich. Wir haben den Chefkoch-Skill für dich verbessert und um neue, nützliche Funktionen erweitert.

Bislang hat Alexa dir das Rezept des Tages und die Zutaten vorgelesen und das Rezept deiner Wahl an deine Alexa-App gesendet.

Der neue Chefkoch-Skill, der seit dem 08.08.2017 erhältlich ist, macht Alexa nun noch nutzerfreundlicher.

Nenne Alexa bis zu drei Zutaten und sie stellt dir die entsprechenden Rezepte vor. Durch die Suchergebnisse kannst du dann ganz einfach mit der Ansage „weiter“ navigieren. Und beim Vorlesen des Rezepttextes passt sich Alexa nun deinem Kochtempo an und liest dir die Zubereitung schrittweise vor.

Du kennst Amazon Echo und Alexa noch nicht?

Echo von Amazon ist ein mit dem Internet verbundener Lautsprecher, den du per Sprachsteuerung bedienst. Was aussieht wie eine schicke Boombox wird sich zukünftig als digitaler Assistent für die Küche und den Alltag erweisen – und Chefkoch.de ist mit dabei. Die neue Lieblings-Küchenhilfe hört auf den Namen Alexa und antwortet, wenn du sie fragst – und nur dann.

Alexa, die neue Lieblings-Küchenhilfe

Du hast keine Idee, was du heute kochen sollst? Dann frag doch einfach Chefkoch! Aktiviere das Gerät einfach mit dem Satz "Alexa, sag Hallo zu Chefkoch" und schon bietet dir Alexa allerhand Möglichkeiten, Chefkoch.de zu nutzen: Erkundige dich beispielsweise nach dem Rezept des Tages und lass dir alle Zutaten vorlesen. Ganz unkompliziert schickt Alexa dir auch das komplette Rezept mit Rezeptbild auf die Alexa App auf dein Handy. Alexa, das ist der Name der Spracherkennung, die hinter dem interaktiven Lautsprecher "Echo" von Amazon steckt. Und durch den Chefkoch Skill ist Alexa dein persönlicher digitaler Assistent in der Küche.

Echo-Verkaufsstart in Deutschland

Während Alexa in den USA schon seit zwei Jahren alle Fragen beantwortet und viele weitere digitale Services bietet, führte Amazon seinen Echo auf dem deutschen Markt ganz langsam ein. Welche der Kaufinteressenten von Anfang an dabei sein durften, entschied erst einmal das Amazon-Los. Für alle anderen hieß es: abwarten und vorfreuen. Seit dem 15.02.2017 gibt es den Amazon Echo und den Amazon Echo Dot auch ohne Einladung - der freie Verkauf hat begonnen und ihr könnt euch nun alle eure Chefkoch-Rezepte bequem vorlesen lassen.

Der Chefkoch-Küchenhelfer mit Amazon Echo

So schnell stattest du Alexa mit Fähigkeiten aus und aktivierst ganz unkompliziert deinen persönlichen Chefkoch-Küchenhelfer:

  1. Verbinde dein Amazon Echo mit einer Stromquelle
  2. Lade die Alexa App auf deinem Smartphone (Google Play-Store für Android, iOS iTunes Store und Desktopbrowser)
  3. Verbinde dich mit dem Internet
  4. Login mit euren Amazon-Daten und im Menü auf "Skills"
  5. Aktiviere den Chefkoch-Skill
  6. Starte das Gespräch mit Alexa

Alexa führt dich durch die bestbewertesten und beliebtesten Chefkoch-Rezepte, bis ihr gemeinsam ein Rezept gefunden habt, das du ausprobieren möchtest. Und das ist erst der Anfang – der Alexa Voice Service wird kontinuierlich dazulernen: Chefkoch.de arbeitet weiter an tollen Funktionen und Features, die du dann zusammen mit Alexa entdecken kannst und dich bei der täglichen Arbeit in der Küche unterstützen.

Sprachbefehle des Chefkoch Skills

  • Starte den Chefkoch-Skill: "Alexa, öffne Chefkoch"
  • Frage nach dem Chefkoch Rezept des Tages: "Was ist das Rezept des Tages?"
  • Lass dir von Alexa die Zutaten zu einem Rezept vorlesen: "Lies mir die Zutaten vor."
  • Lass dir das Rezept deiner Wahl zusenden: "Schick mir das Rezept."
  • Lass Alexa nach Rezepten mit bis zu drei Zutaten suchen: "Suche mir etwas mit Tomate, Basilikum, Mozzarella."

Wenn du Alexa nicht mehr brauchst, dann erlischt das blaue Licht und die sieben Mikrofone werden deaktiviert. Das geht ganz einfach per Knopfdruck oder durch deine Ansage "Alexa, Stopp".

Alexa auf Fire TV

Den Chefkoch-Skill kannst du auch problemlos auf deinem Amazon Fire TV nutzen. Der neueste Fire TV-Stick macht es möglich: Einfach die Sprach-Taste auf der Fernbedienung drücken und los geht’s.

Der Echo Show

Der neue Echo Show ist bald verfügbar. Wir sind auch dabei und haben unseren Chefkoch Skill für den Show optimiert. Dieser verfügt über eine Display-Funktion und zeigt dir dein Rezept auf dem Bildschirm an. Über Sprachbefehle lässt sich der Show bedienen und bringt dir weitere neue Möglichkeiten mit. Ab dem 16. November 2017 ist dieser auf Amazon erhältlich. Eine Vorbestellung ist schon jetzt möglich.

Häufig gestellte Fragen zu Amazon Echo

1. Funktioniert Amazon Echo nur mit Stromanschluss oder auch transportabel mit Akku?

Bisher ist beim Kauf kein Akku vorhanden aber in den USA gibt es bereits Akkus für Amazon Echo, die am Fuß des Geräts anstelle des Netzsteckers angesteckt werden. Sicherlich wird der Akku für Alexa bald unter Zubehör auf dem deutschen Markt verfügbar sein.

2. Können auch andere Sprachen verendet werden?

Ja, auch andere Sprachen stehen zur Verfügung - in den Einstellungen kann die Sprache pro Device geändert werden.

3. Werden Gespräche von Alexa gespeichert?

Alexa läuft 24/7 mit und reagiert bei Aktivierung durch die Ansage "Alexa". Erst dann erfolgt eine Datenübertragung und Speicherung der Daten. Im "Ruhemodus" hört Alexa laut Angaben des Herstellers nicht zu und es werden auch keine Daten übertragen oder gespeichert. Die während der Session übertragenen Daten dienen der Personalisierung, um den Kunden geeignete Produkte vorzustellen.

4. Ab wann kann Amazon Echo regulär im Amazon Store gekauft werden?

Seit dem 15.02.2017 ist Amazon Echo - auch ohne Einladung - im Amazon Store online erhältlich.

5. Wie bekomme ich den neuen Chefkoch-Skill?

Um den neuen Skill nutzen zu können, müsst ihr kein Update tätigen – das geschieht ganz automatisch. Startet ihr Alexa mit der konkreten Frage nach dem Rezept des Tages oder nach einem Rezept mit euren Lieblings-Zutaten, dann müsst ihr zunächst bejahen, dass ihr die neue Version nutzen wollt.

Wenn du weitere Fragen, Ideen und Anregungen hast, komme gerne auf uns zu und schreib uns über die Kommentarfunktion dieses Artikels. Denn für dich wollen wir Chefkoch.de immer besser machen.