Einkaufen, kochen, aufräumen – dafür kann im Alltag jede Menge Zeit drauf gehen. Am Wochenende ist das nicht so das Ding, aber unter der Woche muss es oft auch schneller gehen. Da kommt man spät von der Arbeit nach Haus, will noch eben zum Sport oder den übrigen Haushaltskram erledigen. Wir zeigen euch clevere Tipps, mit denen ihr in der Küche ordentlich Zeit sparen könnt! 

Egal, ob ihr am Wochenende für ein paar Gäste oder unter der Woche für euch selbst kochen wollt, Kochaufwand und Genuss sollten in einem gesunden Verhältnis stehen, sprich, ihr wollt nicht ewig in der Küche verbringen, um ein leckeres Mahl zu zaubern und anschließend zu genießen.

Küchen-Equipment zum Zeit sparen

Die richtige Einkaufszeit, Mise en Place und Co. sind ja gut und schön. Was nützt es aber, wenn ihr nicht das richtige Equipment für eure Küche habt. Wir stellen euch nachfolgend eine Auswahl an wichtigen, ja elementaren Küchenhelfern vor, die euch das Leben erleichtern werden.

Spiralschneider Spirelli

Zu Amazon

Nudeln aus frischem Gemüse oder das Gemüse dekorativ drapieren – gesund, lecker und vor allem schnell gemacht.

Wasserkocher

Zu Amazon

Heißes Wasser im Topf erhitzen dauert und verbraucht viel Energie. Nehmt den Wasserkocher, wenns schnell gehen soll.

Genius Nicer Dicer Magic Cube

Zu Amazon

Schneiden, Raspeln, Zerteilen und Reiben – mit den verschiedenen Aufsätze schnippelt ihr Gemüse im Handumdrehen.

Kochmesser-Bestseller bei Amazon

Zu Amazon

Ohne vernünftige und scharfe Messer geht gar nichts.

KitchenAid Küchenmaschine rot

Zu Amazon

Küchenmaschinen mit ihrem umfangreichen Zubehör ersetzen in eurer Küche viele andere Geräte und langwierige Rühr- oder Schälarbeiten.

Schnellkochtopf

Zu Amazon

Ihr spart Zeit und Energie. Egal, ob Schmoren, Kochen, Braten, Frittieren oder Dampfgaren. Alles ist möglich – in einem Topf.

Spiralschneider Spirelli
Spiralschneider Spirelli
Wasserkocher
Wasserkocher
Genius Nicer Dicer Magic Cube
Genius Nicer Dicer Magic Cube
Kochmesser-Bestseller bei Amazon
Kochmesser-Bestseller bei Amazon
KitchenAid Küchenmaschine rot
KitchenAid Küchenmaschine rot
Schnellkochtopf
Schnellkochtopf

Spar dir Zeit und Nerven mit unseren cleveren Tricks

Kochen muss nicht zeitaufwändig sein. Wenn ihr ein paar Dinge berücksichtigt, kann es im Alltag richtig schnell gehen. Los geht's da schon beim Einkauf. Wir haben euch unsere Top-Tipps zusammengestellt:

Einkaufsliste

Vor dem Kochen geht es an den Einkauf der fehlenden Zutaten. Macht euch einen Einkaufszettel oder leg dir eine Chefkoch-Einkaufsliste an, damit ihr nichts vergesst. Erstellt am besten direkt einen Wochenplan, auf dem die Mahlzeiten bzw. Zutaten für mehrere Tage oder eine Woche drauf stehen, so geht ihr möglichst nur einmal pro Woche einkaufen und ihr spart euch den mehrfachen Anfahrtsweg.

Einkaufszeit

Empfehlenswert ist außerdem, nicht zu den Stoßzeiten einkaufen zu gehen, sondern wenn weniger los ist: Wenn ihr könnt, früh morgens oder kurz vor Ladenschluss. Die meisten kaufen übrigens am Samstag ein, deshalb erledigt euren Einkauf am besten unter der Woche. 

Für die Arbeit vorkochen oder einfrieren

Rechnet eure benötigten Zutaten vor dem Einkauf einfach hoch und kocht ein paar Portionen mehr. Diese könnt ihr dann zum Aufwärmen mit zur Arbeit nehmen oder zum später verzehren einfrieren. Das spart Zeit und vor allem das Geld für die Kantine oder den Imbiss.

Zutaten zurecht legen – Mise en Place

Die Gastronomieszene schwört auf Mise en Place – in unserem Fall das Zurechtlegen aller jener Zutaten, Töpfe, etc., die ihr benutzen werdet– und zwar bevor man mit dem Kochen beginnt. Probiert es einfach mal aus und ihr werdet sehen, dass ihr zwischendurch nicht mehr hektisch etwas suchen müsst, sondern euch voll aufs Vorbereiten und Kochen konzentrieren könnt.

Stressfrei Kochen dank Vorbereitung
Von: Eliane Neubert, Länge: 0:37 Minuten

Wartezeiten nutzen

Wenn in eurem Rezept mehrere Komponenten vorbereitet werden müssen, überlegt euch die Reihenfolge eurer Arbeitsschritte, damit ihr Warte- und Garzeiten sinnvoll nutzen könnt. So vermeidet ihr, dass die verschiedenen Komponenten unterschiedlich gar werden.

Noch mehr Tipps fürs Kochen:

  • Schneidet härteres Gemüse wie Kartoffeln oder Möhren in etwas kleinere Stücke, so werden sie schneller gar.
  • Wenn ihr mehr kocht, bleibt (normalerweise) noch etwas übrig – den Rest könnt ihr am nächsten Tag essen oder einfrieren. So könnt ihr euch auch einen Mahlzeiten-Pool im Gefrierfach anlegen, wenn eure Zeit mal nur zum Aufwärmen reicht.
  • Häufig benutzte Dinge (zum Beispiel Salz, Pfeffer oder Kochlöffel) sollten in eurer Küche immer in Herdnähe griffbereit stehen.
  • In unserer Turboküche findet ihr jede Menge Inspiration für schnelle Rezepte, die teilweise sogar in 5 Minuten fertig sind. 

Hobbykoch mit einem Faible für Küchenequipment. Fleisch und Bier sind mein Lieblings Fast Food.

Leidenschaftlicher Hobbykoch, aber nur mit praktischem Küchenequipment. Soll es doch mal schnell gehen, dann am liebsten Fleisch und Bier.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.