Das Esszimmer im Freien: So verbringen wir den Sommer

Bild: living4media

Eigentlich ist es doch viel zu schade, in der Küche oder im Esszimmer Platz zu nehmen, wenn draußen die Sonne scheint. Diesen Sommer sollten wir uns daher vornehmen, das Essen nach draußen zu verlagern. Zusammen mit den Wohnexperten von roomido.com verraten wir euch, wie ihr euren Garten oder Balkon dafür herrichtet und welches Küchenzubehör ihr jetzt braucht.

Gutes Essen zelebrieren wir gerne – wieso nicht auch eine entspannte Atmosphäre im Freien, wenn die Sonne uns dazu einlädt? Wir haben die Living-Experten von roomido.com gefragt, worauf es dabei ankommt und wie man eigentlich Atmosphäre schafft. Davon inspiriert haben wir uns anschließend auf die Pirsch nach Produkthighlights, Tableware und Deko gemacht, die ihr jetzt braucht.

Gemütlich, entspannt, einladend: Atmosphäre schaffen

Im Interior-Bereich spricht man ja gerne von Atmosphäre. Aber worauf kommt es dabei an? Andrea Fischer von roomido.com weiß Rat: "Da spielen neben dem persönlichen Empfinden und Geschmack natürlich viele Dinge eine Rolle. Vielleicht kann man allgemein sagen: Wir fühlen uns in einem Raum wohl, wenn neben der Gestaltung der „festen“ Bestandteile wie Wand und Boden auch Möbel, Accessoires und Beleuchtung harmonisch miteinander funktionieren." Und diese Harmonie lässt sich auch im Freien herstellen – mit wenigen Handgriffen, mit den richtigen Möbeln, hübschen Lampion- oder Lichterketten und natürlich nettem Geschirr, weiß die Wohnexpertin.

roomido

Hier kennt man sich mit Atmosphäre-Themen aus: roomido.com

Stichwort Beleuchtung: So wird's gemütlich

Man bleibt ja gerne bis tief in die Nacht am Tisch sitzen, wenn der Abend besonders lustig verläuft. Wenn euch der Mondschein allein aber nicht ausreicht und das Garagenlicht zu ungemütlich ist, braucht ihr eine stimmungsvolle Alternative: "Eine Kombination aus Windlichtern auf dem Tisch, Lampions in den Bäumen und Fackeln an den Gartenrändern sorgen für eine stimmungsvolle Beleuchtung am Abend. Wer es besonders romantisch mag, platziert noch ein, zwei Schwedenfeuer neben der Tafel", rät Andrea Fischer von roomido.com. Alternativ könnt ihr auch einen Feuerkorb aufstellen.

Anzeige


PalettenkissenBestecktaschenEiköpfer mit integriertem Salzstreuer

Das Esszimmer im Freien: Must-Haves

Wenn wir in drei Dinge für unser Esszimmer im Freien investieren wollten, welche sollten es sein? Die Antwort der Wohnexpertin fällt eindeutig aus: Sitzgruppe, Feuerschale und Sonnenschirm – vielleicht aber auch eine Wolldecke. "Eine hochwertige Sitzgruppe, bestehend aus mindestens vier Stühlen samt Polstern und einem Gartentisch, ist nie verkehrt. Wer oft Gäste erwartet, kann das Ganze unkompliziert durch eine funktionale Bierzeltgarnitur ergänzen. Eine Feuerschale sorgt für Lagerfeuerromantik an lauen Sommerabenden. Auch ein Sonnenschirm ist südlich von Hamburg sicherlich eine sinnvolle Investition – wir setzen hier im Norden dagegen an dritte Stelle unserer Must-Haves eine kuschelige Wolldecke", erklärt Andrea Fischer. Da können wir nur hoffen, dass dieser Sommer auch für die Hamburgeraner sonnig und warm wird! Und wenn nicht?

Wenn das Wetter nicht mitspielt

Das soll es ja in unseren Breitengraden auch geben: verregnete Sommer. Das Esszimmer im Freien könnt ihr dennoch haben! Ausladende Markisen und wasserdichte Pavillionzelte mit abnehmbaren Seitenwänden gibt es bereits unter 50 Euro, weiß die Roomido-Redaktion. Damit fällt euer Grillvorhaben noch lange nicht ins Wasser!

Ich habe nur einen Balkon – sieht schlecht aus für mich, oder?

"Keineswegs! Mittlerweile gibt es viele clevere und dekorative Kleinmöbel und Accessoires, die speziell für die Nutzung auf weniger großen Balkonen konzipiert worden sind", weiß Andrea Fischer. "Tische, die am Balkongeländer eingehängt werden können, sparen Platz und auch klappbare Stühle werden mit einem Kissen schnell gemütlich. Es gibt sogar clevere Mehrzweckmöbel, die z.B. Blumenkasten und Balkontisch in einem sind.

Also keine Sorge: Selbst der kleinste Großstadtbalkon lässt sich ohne großen Aufwand in eine einladende Wohlfühloase verwandeln."

Wenn dir das Leben Apfelstrudel gibt, bestell Eis und Sahne dazu! #mangönntsichjasonstnichts

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.