WMF Partner Integration

Ostermenü! Gut geschnitten, gut gelungen.

Ostermenü! Gut geschnitten, gut gelungen.

Wenn Ostern naht, dann kreisen unsere Gedanken schon um die herrlich duftende Lammkeule. Das überrascht nicht: Schließlich ist das Fleisch der Keule nicht nur butterzart, sondern auch fettarm und damit das Feinste, was das Lamm zu bieten hat. Bevor die Lammkeule auf den Tisch kommt, führt der Weg schnurstracks zum Metzger des Vertrauens. Mit Lamm im Gepäck Zuhause angekommen, kribbelt es schon in den Fingern, doch was jährlich allseits die Gemüter erregt, ist die Zubereitung von Fleisch und Beilagen. Denn bei dem Gedanken an das richtige Messer, womit die Entfernung von Fett, Knochen und Häuten optimal gelingt und Kräuter und Co. problemlos geschnippelt werden können, bleiben selbst bei geprobten Hobbyköchen einige Fragezeichen stehen. Zugegeben, man verlangt den Messern in der Küche schon einiges ab: Sie müssen die genauesten Gemüseschnippler sein, feinste Carpacciofilets schneiden und wenn es erst mal an die Fleischkeule geht, dann wird Höchstleistung erwartet. Was also muss der Schneideprofi für das Ostermenü alles mit sich bringen?

WMF Schneideprofis im Shop ansehen

Messerscharfe TV-Kampagne vom 18.3. bis 10.4. 2016

Unter dem Motto „Die schärfsten Stahlklingen“ präsentiert WMF Top-Ergebnisse aus Stiftung Warentest in einer großen TV Kampagne: Der neue TV-Spot ist vom 18.3. bis 10.4.2016 unter anderem auf ARD, ZDF, RTL und VOX zu sehen. Programmumfelder wie z.B. „Wer wird Millionär“ und „Das perfekte Dinner“ bilden den passenden Rahmen.

TV Spot ansehen

Performance Cut Technologie

Plausibel: Ein gutes Messer muss an erster Stelle gut schneiden. Denn wenn das Messer beim Schneiden durch reife Tomaten, hartschaligen Kürbis und krosse Fleischkrusten gleitet und das nicht die geringste Anstrengung kostet, dann schlagen die Herzen aller Kochfans höher. Der Dank gilt hierfür einer Technologie, die genauso ausgetüftelt wie genial ist: der WMF Performance Cut Technologie – eine Verknüpfung des traditionellen Schmiedeverfahrens mit modernster Präzisionstechnologie. Das Messer wird über die gesamte Länge mit einem Schmiedehammer bearbeitet, im weiteren Fertigungsverlauf vermisst ein Roboter jede Klinge einzeln, um den optimalen Schneidwinkel zu ermitteln. Per Laser erhält jedes Messer abschließend einen höchstpräzisen Schliff – und das alles ist Made in Germany. So entstehen Messer, die uns problemlos ein ganzes Küchenleben lang begleiten.

im WMF Shop ansehen

Profi #1: Der Fleischexperte

Schürze um, Hände ans Messer: Als erstes ist das Lamm an der Reihe. Ein toller Küchenpartner für sowohl zarte Filets als auch für den Festtagsbraten ist das Santokumesser von WMF. Mit seiner langen, geraden Klinge können große Stücke von Braten oder Keule gut zerteilt werden. Damit ist das Santokumesser super für Gebratenes, aber auch für rohes Fleisch geeignet. Der Clou an der Sache ist die richtige Schneidetechnik: Weiches Fleisch oder Geflügel muss mit langen Schnitten bearbeitet werden. Wichtig dabei: Fleisch sollte immer gegen die Faser geschnitten werden, so fällt es beim Garen nicht auseinander und es kann weniger Saft austreten – es bleibt also zart und saftig. Kurze, hektische Schnitte zerstören hingegen die Faser des Fleisches, was es zäh macht. Beim Schneiden ist außerdem wichtig, dass das Messer gut in der Hand liegt. Eine ausgewogene Balance zwischen Klinge und Griff sowie eine ergonomische Form und haptisch angenehme Materialien sorgen dafür, dass das Messer auch bei schwer zu schneidenden Zutaten schnelle und präzise Schnitte erzielt, ohne dass man abrutscht. Hochwertige Qualität, die auch Stiftung Warentest zu schätzen weiß: das Santokumesser ist mit der Bestnote von 1,8 ausgezeichnet.
Fertig geschnitten und zerlegt wird das Lammfleisch großzügig mit Rosmarin, Minze und Meersalz mariniert, verfeinert mit Zitrone und Knoblauch und gemeinsam mit Fett und Knochen im Bräter verteilt. Gern gesehen sind auf dem Osterteller allerdings nicht nur Lammbraten in seiner klassischen Form, sondern auch abgewandelte Varianten des Rezepts. Denn gemeinsam geschmort mit frisch geschnittenem Fenchel, fruchtig-süßen Apfelscheiben sowie mit wohlgereiften, halbierten Feigen geht die Lammkeule im Kochtopf geradezu eine Symbiose der Aromen ein.

Gebackenes-Lamm-mit-Feigen-und-Äpfeln Lammkeule

Profi #2: Der (Kräuter-)Schnippler

Petersilie, Rosmarin, Thymian – her mit all den duftenden Kräutern! Fein geschnitten und sorgfältig in das Lammfleisch eingerieben geben sie dem Fleisch eine pfiffige Note. Zum Hacken und Schneiden sollte jede Küche mit einem Alleskönner-Messer, wie dem Kochmesser Grand Glass, ausgestattet sein. Ausgezeichnete Qualität, die Stiftung Warentest mit der Bestnote 1,8 belohnt hat. Mit der breiten Klinge des Kochmessers lassen sich sowohl Kräuter rasch hacken, als auch Gemüse präzise stückeln. Wichtig ist, dass man mit dem Messer sauber schneidet und die Zutaten nicht quetscht. Denn so tritt die aromatische Flüssigkeit auf dem Schneidebrett, statt im Kochtopf aus. Und jetzt mit Gefühl: Rhythmisches Messerwiegen können nicht nur Profis, es braucht nur etwas Übung. Die Messerspitze fest auf dem Schneidebrett aufsetzen und den mittleren Teil der Schneidkante auf und ab bewegen. Umgeben von feinsten Kräuteraromen kann das Lamm ab in den Ofen, jetzt geht’s an die Beilagen.

Lamm-mit-Kräuterkruste

Besuchen Sie den WMF Messer-Workshop in Ihrer Filiale
jetzt Termin finden

Profi #3: Der Gemüsefreund

Das Lamm allein ist schon purer Genuss, aber in Kombination mit seinen Freunden wie der Kartoffel oder dem Reis wird das Ostermenü zum absoluten Gaumenschmaus. Wenn all das nur schon gemeinsam auf einem Teller wäre! Mit dem Griff zum richtigen Messer erspart man sich bei der Zubereitung von Gemüse nicht nur Kraft und Geduld, sondern verschafft sich selbst auch eine ordentliche Portion Spaß beim Kochen. Zum Zerteilen von Gemüse, Obst oder Salat eignen sich handliche Messer mit kurzen Klingen. Feste Zutaten wie Kürbis oder Rote Beete schneidet man am besten mit gleichmäßigem Druck von oben nach unten – und zwar mit dem hinteren Teil der Klinge, denn damit lässt sich die Kraft am effektivsten umsetzen. Salzkartoffeln und blanchierte Bohnen als Beilagen runden das Ostermenü als gekonnt ab. Das Schöne daran: Ostermenü muss nicht gleich Ostermenü sein, denn man kann Jahr für Jahr nach Lust und Laune experimentieren. Für wen Kartoffeln und Bohnen von gestern sind, passt auch ein Pinienkernrisotto toll zum Lamm: Goldbraun gebratene Schalotten, kombiniert mit Risottoreis, abgelöscht mit Weißwein und Brühe – und dann heißt es rühren, rühren, rühren! Parmesan, Schnittlauch und Petersilie, sowie die Aromen angerösteter Pinienkerne und geschmorter Tomaten geben dem Risotto die perfekte Komponente, damit es sich geschmacklich super zum Lamm fügt.
 

Gemüsemesser 9 cm

Spitzenklasse Plus

Gemüsemesser 9 cm

Grand Gourmet

Gemüsemesser

Elements
in meiner WMF Filiale prüfen

Profi #4: Was wären wir nur ohne dich, Bratenthermometer!

Bei diesem Profi handelt es sich zwar um kein Messer, aber dennoch kann dieser verlässliche Partner in der Küche an dieser Stelle nicht vorenthalten werden: Bratenthermometer! Denn wer sich beim perfekten Garpunkt des Fleisches nicht auf sein Gefühl allein verlassen will, dem hilft zum Beispiel das Bratenthermometer Scala von WMF. Die Kerntemperatur verschiedener Fleischsorten lässt sich damit einfach kontrollieren. Wenn es nur immer so einfach wäre: Denn das Bratenthermometer muss nur in die Mitte des Fleisches gesteckt und die Temperatur auf der Anzeige abgelesen werden. Lammkeulen- und rücken sind bei ca. 60° rosa, bei ca. 70 – 72° sind sie bereits voll durchgegart. Bei Lammkarree-, oder koteletts hingegen ist das Fleisch bereits bei ca. 55° rosa. Beim Garpunkt kommt es also nicht nur auf die Fleischsorte, sondern auch die Größe und das Gewicht an. Lamm sollte nur leicht rosa gegart werden, damit es nicht zu trocken wird.

Messer Testwochen

Im Zeitraum vom 29.02. – 02.04.2016 können Sie alle geschmiedeten WMF Messer, wie beispielsweise Damastmesser, Santoku und japanische Kochmesser, mit Performance Cut Technologie nach Kauf 4 Wochen lang testen.

meine WMF Filiale finden

Tipps und Tricks

Schneiden mit Blogger Uwe Spitzmüller

WMF Messerkunde

Welches Messer ist für welche Zutaten am besten geeignet? Woran erkenne ich ein gutes Messer und wie viele Messer sollten als Grundausstattung in keinem Haushalt fehlen?

in der E-Broschüre blättern