Wir zeigen euch, welche Produkte empfehlenswert sind und worauf ihr beim Kauf von Brotschneidemaschinen achten solltet.

Brotschneidemaschine – Allesschneider von Gemüse, Käse bis zum Fleisch

Ein leckeres Carpaccio vom mageren Rind oder Thunfisch, sowohl dünne als auch dicke Scheiben Brot oder junger Gouda am Stück – für eine Brotschneidemaschine alles kein Problem. Zudem braucht ihr weder fünf verschiedene Messer noch große Geschicklichkeit. Auf eure Finger müsst ihr natürlich weiterhin Acht geben. Nachfolgend haben wir euch unsere Favoriten bei den Allesschneidern aufgeführt.

Brotschneidemaschine Siemens

Siemens MS42006N Allesschneider

  • Bestseller bei Amazon
  • Top Preis-Leistung
  • Einklappbar und kompakt

Preis bei Amazon anzeigen

 

Brotmaschine Riter

Ritter E 16 schräggestellter Allesschneider

  • Optimale Bedienung durch Schrägstellung
  • Mit Auffangsschale
  • Schnittstärke bis 20mm

Preis bei Amazon anzeigen

 

Bosch MAS

Bosch MAS9101N Allesschneider

  • Amazon-Kundenliebling
  • 140-Watt Leistung
  • Leicht zu reinigen

Preis bei Amazon anzeigen

 

Brotschneidemaschine Graef

Graef manueller H9 Allesschneider

  • Besteht aus Metall
  • Standfest durch Saugnäpfe
  • Besonders für Linkshänder geeignet

Preis bei Amazon anzeigen

 

Ein Messer für Grobmotoriker – so könnte man eine Brotschneidemaschine kurz beschreiben. Doch diese Schnittwerkzeuge sind mehr als nur Brotmaschinen, die euch unterschiedlich dicke Scheiben Brot liefern. Sie sind wahre Multitalente für Schnittgut wie Brot, Fisch, Gemüse oder Fleisch.

Wer braucht eine Brotmaschine?

Für alle diejenigen, die neben Brot auch Käse, Wurst und Fleisch am Stück kaufen, damit es länger frisch bleibt und einfach besser schmeckt, ist eine Brotschneidemaschine ein empfehlenswerter Küchenhelfer. Sie ist Brot- und Aufschnittmaschine sowie Käse- und Wurstmesser in einem Gerät.

Dünne und vor allem gleichmäßige Scheiben zu schneiden, ist nicht jedermanns Sache. Sowohl die Angst, sich mit einem scharfen (oder stumpfen) Messer zu schneiden als auch fehlende Geschicklichkeit im Allgemeinen können da eine große Rolle spielen. Ein Allesschneider punktet mit einer Einschaltsicherung, einer Klingenabdeckung und festem Stand auf der Arbeitsplatte. Wem das nicht reicht, schaue einmal in die folgende Tabelle:

Warum sind Brotschneidemaschinen super?
 Lebensmittel, wie Wurst, Käse oder Brot bleiben länger frisch zu Hause.
 Frisch geschnitten schmeckt's einfach besser.
 Erleichterung und Zeitersparnis beim Schneiden von großen Mengen.
 Ihr schneidet endlich saubere und gleichmäßige Scheiben bzw. Stücke.
 Gerade dünne Scheiben wie z.B. beim Carpaccio sind ein Kinderspiel.

Die Brotschneidemaschinen im Detail

Schauen wir uns die Brotmaschinen im Einzelnen an und beginnen mit der Siemens MS420006N. Für bereits 23 Euro bekommt ihr den Preis-Leistungs-Hit, der zurecht der Amazon-Bestseller unter den elektrischen Allesschneidern ist. Aufgrund der Einklappbarkeit hat er kompakte Maße und ist ein sehr gutes Basisgerät, das euch den "Schneid-Alltag" in der Küche erleichern wird. Dieses Produkt ist dann eine Bereicherung für eure Küchenausrüstung, wenn ihr wenig Platz zur Verfügung habt und das Gerät zum Beispiel nur für Brot benötigt und euch der Umgang mit einem Brotmesser zu unsicher ist.

Der Küchenausrüster Ritter schickt seinen Allesschneider E16 ins Rennen. Die schräg gestellte Schnittfläche bietet mehr Schneidekomfort und eine integrierte Auffangschale, wo ihr euer Schnittgut hygienisch sammeln könnt. Der Schlitten, mit dem ihr das Schnittgut in die Klinge schiebt, ist abnehmbar, sodass die Reinigung dieses Allesschneiders unkompliziert ist. Das hochwertige Messer dieses 64 Euro teuren Gerätes schneidet euer Brot, Gemüse und Fleisch in ganz dünne oder bis zu 20mm dicke Scheiben. 3 Kilogramm Eigengewicht und das metallerne Material sorgen für Robustheit und festen Stand dieser Brotmaschine.

Der Bosch MAS9101N kommt mit Metall- und Glaselementen sehr hochwertig daher und ist er tatsächlich auch. Mit einem starken 140-Watt-Motor dürften nicht nur die härtesten Brotkrusten, sondern auch die zähesten Stücke Schinken kein Problem sein. Durch den sparsamen Einsatz von Kunststoff gibt es bei diesem Gerät kaum Verfärbungen durch Speiserückstände. Diese Brotmaschine liegt mit etwa 120 Euro im höheren Preissegment, doch den Kundenrezensionen nach zu urteilen, ist euer Geld hier gut angelegt und ihr schafft euch einen leistungsstarken und langlebigen Schneidehelfer an.

Last but not least haben wir mit dem Graef H9 noch einen hochwertigen manuellen Allesschneider in unseren Top 4. Fragt ihr euch nun, warum ihr euch statt eines komfortablen automatischen Allesschneiders einen manuellen mit Kurbel für fast 100 Euro zulegen solltet, antworten wir euch darauf: Weil dieser Allzweckschneider außer dem Holzgriff ausschließlich aus Metall besteht und deutlich energiesparender ist. Hinzu kommt, dass die fehlende Technik die Langlebigkeit des Produktes deutlich erhöht. Wollt ihr diese Brotmaschine mit ihrer hochwertigen voll durchgehärteten Klinge "Made in Germany" reinigen, könnt ihr sie im Prinzip in die Dusche stellen und abbrausen, ohne dass ihr auf Kabel und Technik Acht geben müsst. Saugnäpfe sorgen auch hier für einen festen Stand.

Graef im Test – Habtik, Funktion und Schneideergebnis

Brotschneidemaschinen sind weitläufig verschrien als gefährliche Schneidwerkzeuge für die Küche, die schon so manche Fingerkuppe auf dem Gewissen haben. Schaut man sich heutzutage Allesschneider an, ist den Herstellern die Sicherheit weiter in den Vordergrund gerückt. So auch beim M20EU Allesschneider von Graef (s. Bild).

Brotschneidemaschine Allesschneider

Dieses Produkt hat ein Gewicht von sage und schreibe 9 Kilogramm und hat einen sehr festen Stand auf der Arbeitsplatte. Deshalb und weil der Einschaltknopf direkt am Griff des Schlittens zu finden ist, ist diese Brotschneidemaschine einhändig bedienbar, was u.a. die Verletzungsgefahr deutlich mindert. Durch die freistehende Konstruktion kann das Schnittgut direkt auf ein entsprechend darunter stehendes Brett geschnitten werden. Eure Finger müssen sich dem rotierenden Messer also in keinster Weise nähern, womit das Hauptargument gegen solche automatische Allesschneider widerlegt ist. Doch es gilt wie bei allen Geräten mit scharfen Klingen: Vorsicht ist weiterhin geboten.

Das Gerät ist mit fast 300 Euro zwar teuer, aber es ist eine neue Generation von Brotmaschinen entstanden, dessen positive Eigenschaften allesamt im M20EU von Graef vereint sind. Ist dieser Allesschneider nicht für eine kleine Küche geeignet, könnt ihr euch aber sicher sein, dass die Verarbeitung mit Metall- und Glaselementen sehr hochwertig ist.

Wir testeten Käse und Brot am Stück, was ohne großen Kraftaufwand unsererseits gelang. Zudem ist diese Brotschneidemaschine sehr leise. Wir sind außerdem überzeugt, dass auch Gemüse oder Fleisch kein Problem für diesen Alleschneider sein werden. Die Reinigung ist dagegen etwas kompliziert: Mit einem Tuch wischt man nach dem Schneiden von Käse, Wurst, o.Ä. am besten das gesamt Gerät ab (nach der Trennung vom Strom versteht sich). Die Klinge ist nicht abnehmbar, sondern muss vorsichtig und rundherum gereinigt werden. Ein kleiner Nachteil bei einem ansonsten sehr guten Allesschneider.

Brotschneidemaschine – ein Fazit

Aus unserer Sicht lässt sich sagen: Ein Allesschneider ist ein lohnenswertes Küchenutensil. Die sehr guten und sicheren Geräte gibt es allerdings nur vereinzelt unter 100 Euro. Qualität hat wie so oft ihren Preis. Ob es ein Produkt, wie die M20EU von Graef sein muss, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir können nur sagen: Diese Brotschneidemaschine ist empfehlenswert.

Wir sind Fans von frischen Zutaten, die erst zu Hause kurz vor der Verwendung zugeschnitten werden. Selbst feinste Scheiben von Käse, Wurst, Fisch oder Brot sind im Handumdrehen geschnitten – obendrein auch in großen Mengen, wenn die Familie einmal zum Brunch da sein sollte.

Eine klapprige und unsichere Brotschneidemaschine von früher ist mit den meisten heute angebotenen Geräten nicht mehr vergleichbar. Gerade im Bereich "Sicherheit für die Finger" hat sich einiges getan. Vorausgesetzt ihr legt Wert auf Standfestigkeit und eine gute Produktverarbeitung wie bei den vorgestellten Brotschneidemaschinen Bosch MAS9101N oder der M20EU von Graef. Das Argument "eine Brotschneidemaschine ist mir zu gefährlich" könnt ihr vergessen, denn Küchenmesser bieten mehr Verletzungsgefahr. Der Gebrauch von Küchengeräten aller Art schließt Verletzungen darüber hinaus generell nicht aus.

Der solide Allesschneider von heute ist zwar teurer als vor 10 bis 15 Jahren, doch heutige Produkte sind Küchenhelfer, die man ohne Angst bedienen kann und die den "Schneid-Alltag" in der Küche deutlich erleichtern dürften.

Hobbykoch mit einem Faible für Küchenequipment. Fleisch und Bier sind mein Lieblings Fast Food.

Leidenschaftlicher Hobbykoch, aber nur mit praktischem Küchenequipment. Soll es doch mal schnell gehen, dann am liebsten Fleisch und Bier.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.