Wusstet ihr, dass man Mehl waschen kann? Und dass dabei eines der beliebtesten Produkte für die vegane und vegetarische Küche entsteht? Seitan lässt sich ganz nach Belieben herstellen, würzen und bearbeiten – und eignet sich wunderbar als Fleischersatz.

Seitan – was ist das?

Seitan besteht aus reinem Weizeneiweiß, auch als Gluten bekannt. Er hat dementsprechend einen recht hohen Proteinanteil. Seitan ist allerdings nichts für Chefköche mit Zöliakie und alle, die auf Gluten verzichten wollen. Für vegane und vegetarische Ernährung ist er dafür umso besser geeignet.

Ursprünglich wurde Seitan von vegetarischen Zen-Buddhisten in China und Japan entwickelt, die Seitan wegen seiner fleischähnlichen Konsistenz schätzten. Auch heute noch ist Seitan in der japanischen Küche beliebt und er nimmt eine wichtige Rolle in der makrobiotischen Ernährung ein. Es handelt sich also keinesfalls um ein neueres Industrieprodukt, das für die vegane Küche als Fleischersatz erfunden wurde – auch wenn er zusammen mit Tofu und Tempeh bei Veganern und Vegetariern besonders beliebt ist.

Das Besondere an Seitan ist, dass er sich so vielseitig würzen und zubereiten lässt. Ob als Würstchen, Gulasch, Geschnetzeltes oder Salami – mit seiner bissfesten, fleischähnlichen Konsistenz macht er dank der richtigen Würze immer eine gute Figur.

Seitan selbst machen – aus Mehl, Glutenmehl oder fertig gewürzt

Man kann Seitan entweder fertig gewürzt kaufen, ihn aus Glutenmehl selbst herstellen oder man kann Seitan aus normalem Mehl zubereiten. Letztere Variante ist recht aufwendig – eröffnet aber auch neue Möglichkeiten.

Seitan aus Mehl herstellen

Um Seitan vom ersten Schritt an selbst herzustellen, benötigt ihr Mehl und Zutaten für den Sud, in dem der Seitan später gekocht wird. Schlichtes Weizenmehl vom Type 405 ist gut geeignet – ihr könnt auch Vollkornmehl verwenden, aber da bis auf das Gluten alles ausgewaschen wird, macht dies keinen Unterschied. In den Sud kommt in der schlichten Variante: Gemüsebrühe, Tomatenmark, Zwiebel und Knoblauch. Das Mehl wird in Wasser ausgewaschen, eine genaue Anleitung findet ihr in unserer Rezeptstrecke. Durch weniger Waschgänge kann man auch die Konsistenz des Seitans beeinflussen.

Seitan aus Gluten herstellen

Die Herstellung von Seitan mit Glutenpulver ist wesentlich weniger aufwendig als mit Mehl. Größter Nachteil ist der höhere Preis – allerdings kann man Gluten inzwischen recht günstig online bestellen oder direkt bei Mühlen kaufen. Manchmal führen auch Bäckereien Gluten.
Das Praktische bei der Herstellung mit Glutenpulver ist, dass man direkt Kräuter und Gewürze hinzufügen kann. Man kann den Seitan so schon an den späteren Verwendungszweck anpassen – beliebt sind auch Sojasauce, Fischsauce oder Algen. Gerne wird auch bei der Herstellung von Würsten aus Seitan zerbröselter Tofu hinzugefügt, dadurch bekommen diese eine lockerere Konsistenz.

Kochen mit fertigem Seitan

Wenn es schnell gehen soll, kann man auch wunderbar mit fertigem Seitan aus dem Kühlregal kochen. Dieser ist meist fertig gewürzt und kann zum Beispiel zu Bolognese verarbeitet werden. Im Bioladen gibt es häufig auch fertige Seitan-Schnitzel oder Seitan-Geschnetzeltes, das man nur noch abraten muss. Fertiger Seitan ist natürlich nicht so vielseitig einsetzbar wie Seitan, den man selbst würzt.

Rezept mit Seitan für die vegane und vegetarische Küche

Seitan - Wurst, vegane Bratwurst

Zum Rezept

Seitanschnitzel Zigeuner Art

Zum Rezept

Seitan-Tofu-Wurst

Zum Rezept

Gulasch mit Seitan

Zum Rezept

Vollkornpizza

Zum Rezept

Seitan in Rotweinsauce

Zum Rezept

Vegane Seitan - Bolognese

Zum Rezept

Grundrezept für Seitan aus Gluten

Zum Rezept

Roter Seitan mit Reis

Zum Rezept

Seitan(-Steaks) aus dem Ofen

Zum Rezept

Curry mit Seitan

Zum Rezept

Seitan-Lupinen-Würstchen

Zum Rezept

Karē Raisu

Zum Rezept

Veganes Brot

Zum Rezept

Veganer Dönerteller

Zum Rezept

Oliven-Seitan-Wurst

Zum Rezept
Seitan
Seitan
Seitan - Wurst, vegane Bratwurst
Seitan - Wurst, vegane Bratwurst
Seitanschnitzel Zigeuner Art
Seitanschnitzel Zigeuner Art
Seitan-Tofu-Wurst
Seitan-Tofu-Wurst
Gulasch mit Seitan
Gulasch mit Seitan
Vollkornpizza
Vollkornpizza
Seitan in Rotweinsauce
Seitan in Rotweinsauce
Vegane Seitan - Bolognese
Vegane Seitan - Bolognese
Grundrezept für Seitan aus Gluten
Grundrezept für Seitan aus Glute…
Roter Seitan mit Reis
Roter Seitan mit Reis
Seitan(-Steaks) aus dem Ofen
Seitan(-Steaks) aus dem Ofen
Curry mit Seitan
Curry mit Seitan
Seitan-Lupinen-Würstchen
Seitan-Lupinen-Würstchen
Karē Raisu
Karē Raisu
Veganes Brot
Veganes Brot
Veganer Dönerteller
Veganer Dönerteller
Oliven-Seitan-Wurst
Oliven-Seitan-Wurst

Tofu und Tempeh aus Sojabohnen

Neben Seitan gibt es noch weitere beliebte Produkte, die als Fleischersatz dienen. Besonders beliebt sind Tofu und Tempeh aus Sojabohnen und Sojaschnetzel. In unserem Artikel über Tofu könnt ihr alles über den Proteinlieferanten aus Sojabohnen erfahren. Bei Tempeh handelt es sich um ein würziges Fermentationsprodukt, das durch die Beimpfung von Sojabohnen mit Schimmelpilzen entsteht. Sojaschnetzel bestehen aus entfettetem Sojamehl und sind vielseitig einsetzbar.

Der schönste Ort im Haus ist noch immer die Küche. Am besten mit Auflauf im Ofen und Lieblingsmenschen am Küchentisch.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.