Ohne Küchenwaage geht es in keiner Küche. Außerdem haben moderne Küchenwaagen viel mehr drauf, als nur Gewicht anzuzeigen. Alles, was es über Küchenwaagen allgemein, über die Digitalwaage und die analoge Waage zu wissen gibt, haben wir für euch zusammengestellt. Spätestens danach wird euch klar werden, dass erst eine Küchenwaage eure Küchenausrüstung vollenden wird.

Das Prinzip "Pi mal Daumen" ist super. Erfahrene Köche wissen einfach, wie viel von welcher Zutat in das Rezept gehört, um das ultimative Geschmackserlebnis zu kreieren. Doch, Hand auf's Herz: Nicht jeder Koch hat so viel Expertise. Oftmals ist die Küchenwaage jedoch Pflicht, um einzelne Zutaten auf das Gramm genau abzuwiegen. Für viele Speisen ist das richtige Verhältnis der Zutaten entscheidend für Konsistenz, Geschmack und Aussehen.

Doch auch jenseits der Küche finden Küchenwaagen Verwendungsmöglichkeiten. Gern kommt die Küchenwaage zum Einsatz, wenn es darum geht, Briefe, Päckchen und Pakete zu wiegen. Sogar Kleintiere wie Hamster und Meerschweinchen sind, wenn es um die Gewichtsbestimmung geht, besser auf einer Küchenwaage aufgehoben, als auf einer normalen Personenwaage, da diese bei geringen Grammzahlen oftmals gar nicht in der Lage ist, so kleine Werte anzuzeigen. Außerdem ist die Vorstellung eines Hamsters auf einer Küchenwaage einfach zu niedlich. Ihr merkt bereits: Eine Küchenwaage ist Pflicht in eurem Haushalt.

Küchenwaagen: Unsere Favoriten

Nachfolgend zeigen wir euch daher direkt einmal unsere Lieblinge, wenn es um Küchenwaagen geht:

Anzeige
Smart WeighSmart Weigh digitale Küchen- und Briefwaage

 

  • Großes digitales Display
  • Gehärtete Glasplattform
  • Wiegt bis 5 kg
  • Umfasst alle notwendigen Messeinheiten

Preis bei Amazon anzeigen

 

Smart WeighProfi Cook Küchenwaage

 

  • Gehäuse, Schüssel und Wiegefläche aus Edelstahl
  • Schüssel mit ca. 2 Litern Inhalt
  • Gut ablesbares, hochwertiges Multifunktions-LCD-Display

Preis bei Amazon anzeigen

 

Smart WeighRosenstein & Söhne Analoge Retro-Küchenwaage

 

  • Schickes Retro-Design
  • Wiegt bis 5 kg
  • Tara-Funktion
  • Abnehmbare Wiegeschale aus Metall
  • Keine Stromzufuhr nötig

Preis bei Amazon anzeigen

 

Smart Weigh

myScale - Bluetooth Waage inkl. kostenloser App

  • Hochwertige bluetooth Küchwaage
  • greift unter anderem auf Chefkoch.de für Rezeptvorschläge zurück
  • Ideal zum Mixen von Cocktails

Preis bei Amazon anzeigen

 

Küchenwaage: digital oder analog?

Bevor man sich eine Küchenwaage anschafft, sollte man sich genau überlegen, wofür man diese benutzen möchte. An vorderster Front wird die Entscheidung gefällt, ob man sich eine klassische analoge Waage vorstellen kann, oder der modernen Digitalwaage den Vorzug gibt. Beide Modelle haben ihre Vorteile und Nachteile. Moderne Digitalwaagen sind häufig klein, flach und handlich. Sie lassen sich problemlos im Küchenschrank verstauen und verfügen dabei über ein hochmodernes technisches Innenleben mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten und den verschiedensten Maßeinheiten zur Auswahl.

Für einen besseren Überblick haben wir die wichtigsten Vorteile einer Digitalwaage für euch zusammengestellt.

 Wieso sind digitale Küchenwaagen super?
 Wiegen auf's Gramm genau
 In der Regel kleiner als analoge Waagen
 Schnell einsatzbereit
 Häufig eigene Schüssel nutzbar
 Verschiedene Maßeinheiten auswählbar
 Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten
 Leicht zu verstauen/ benötigen keinen festen Platz

High-Tech Waagen auf dem Vormarsch

Auch im Segmet der Küchenwaage steht der Fortschritt nicht still. Im Bereich der Körperfettwaage hat haben moderne Techniken, wie die Übertragung der Werte via Blutooth auf eine App auf dem Handy längst EInzug gehalten und wurden von den Verbrauchern gut angenommen. Ähnlich aufgestellt sind die neuen Blutooth Küchenwaagen wie die myScale Bluetooth Waage inklusive kostenloser App. Die myScale geht jedoch noch einen Schritt weiter und schlägt dem Nutzer sogar Rezepte vor und passt automatisch die Mengenangaben an, wenn mehr Leute mit am Tisch sitzen sollen. Für die Rezeptauswahl greift die Waage auf das Internet zurück. Die sucht in diversen Rezeptdatenbanken, so auch unserer Rezeptdatenbank auf Chefkoch.de nach dem passenden Rezept. Ziemlich cool, oder?

Ein Herz für analoge Küchenwaagen

Technik hin oder her – immer mehr Kochenthusiasten greifen wieder zur analogen Waage. Das ist völlig okay. Denn die klassische analoge Küchenwaage versprüht nicht nur Nostalgie und Retrocharme in eurer Küche, sie bietet inzwischen auch die gängigen Zusatzleistungen wie Tarafunktion (besser bekannt als Zuwiegemöglichkeit) und ist zudem nicht auf Batterien angewiesen.

Retrowaage mit Nostalgiefaktor

Auch für die analoge Küchenwaage gibt es also gute Argumente:

 Wieso sind analoge Küchenwaagen super?
 Oft hübsches Retrodesign mit Nostalgiefaktor
 Benötigen keine Batterien und sind damit unabhängig von der Stromversorgung
 In der Regel größer und daher entsprechend massiver und standfester als Digitalwaagen
 Oft mit praktischer Schüssel


Braucht meine Waage eine integrierte Schale?

Bei vielen Küchenwaagen ist eine Schale oder Schüssel zum Wiegen Teil des Lieferumfangs. Diese Schalen bieten den Vorteil, dass sie perfekt auf die Waage passen, ggf. sogar einrasten und damit einen sicheren Stand garantieren. Selbst wenn es in der Küche hoch her geht, kippt nichts um. Nachteilig ist hier jedoch, dass diese Schalen eine feste Füllmenge haben. So kann es vorkommen, dass beim Auswiegen größerer Mengen, beispielsweise einer großen Menge Teig, nicht alles in die Schale passt. Wer öfter große Mengen wiegt, sollte also darauf achten, dass sich die eigene Schüssel aus dem bereits vorhandenen Kücheninventar auf der Waage nutzen lässt. Die Verwendung der eigenen Schale ist unter den kompakten Digitalwaagen üblich. Wer eher zur integrierten Schüssel tendiert, sollte die größeren, massiveren analogen Waagen, oft im Retrodesign, genauer unter die Lupe nehmen.

Was muss meine Waage außerdem können?

Wer sich final für eine Digitalwaage entscheidet, darf sich auf so manche nette Zusatzfunktion freuen, mit der ein Großteil der im Handel erhältlichen Küchenwaagen ausgestattet ist. Wir haben einige sinnvolle Funktionen für euch zusammengestellt. Nachfolgend haben wir euch alle wichtigen Funktionen erklärt: Tarafunktion, Wechsel der Maßeinheiten Abschaltautomatik, Sensortastenfunktion, Wechsel der Maßeinheiten und Nährwertanalyse.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Die Toolbox für Content-Marketing wird geladen ...

Küchenwaage: Wie viel Tragkraft brauche ich?

Neben Funktionen und Design ist bei der Auswahl einer Küchenwaage auch von Bedeutung, wie viel Tragkraft die Küchenwaage aufweist. Die regulär im Handel erhältliche Analogwaage und Digitalwaage verfügt über eine Tragkraft von 2 bis 5 Kilogramm. Wer „Größeres“ vorhat und mehr Tragkraft benötigt, sollte genauer hinschauen und gezielt nach einer Waage suchen, die mehr als diese Menge an Kilogramm abwiegen kann. Es lassen sich im Handel zwar auch Waagen finden, die über eine Tragkraft von bis zu 10 kg, 25 kg und mehr aufweisen, diese sind jedoch nicht so weit verbreitet, wie die 2 bis 5 Kilogramm Modelle.

Analogwaage mit Mehl

Küchenwaage: Design ohne Grenzen

Funktion geht sowohl bei der Analogwaage sowie bei der Digitalwaage freilich über Design. In Sachen Material gibt es eine große Auswahl: Kunststoff ist dabei weit verbreitet - ebenso aber auch hochwertige Materialien wie Metall, Edelstahl und Glas. Was die optische Gestaltung angeht, gibt es auch bei Küchenwaagen kaum mehr Grenzen. Wie so oft bestimmt auch hier die Nachfrage das Angebot: Neben klassischen Waagen in schwarz, weiß, grau und Edelstahloptik gibt es inzwischen auch bunte Küchenwaagen in jeder erdenklichen Farbe und mit zahlreichen Mustern. Grün, lila, pinkPolkadots oder Smilies? Alles ist möglich.

Anzeige


Gimmicks & Kuriositäten aus der Welt der Küchenwaage

Eine Digitalwaage bietet in der Regel einige sinnvolle Funktionen. Es gibt aber auch Modelle, die zudem mit ganz besonderen Features ausgestattet sind. Wie wäre es beispielsweise mit einem Messbecher, der eine Waage integriert hat? Wer auch unterwegs Lebensmittel auswiegen möchte, für den bietet sich die Taschenwaage an. Es gibt Waagen in jeder erdenklichen Form. Glauben Sie nicht? Dann staunen Sie über die Küchenwaage, die aussieht wie der Kopf eines Legomännchens! Ein Highlight ist abschließend zweifellos die Küchenwaage mit integrierter Wetterstation. Über die Sinnhaftigkeit Letzterer lässt sich beim gemeinsamen Kochen in der Küche sicher vortrefflich diskutieren.

Wie ihr seht, haben Küchenwaagen heutzutage viele Funktionen, die nicht nur die Zubereitung leckerer Gerichte erleichtern, sondern auch im Rahmen einer Diät sehr hilfreich sein können. Form, Farbe und Design sind dabei inzwischen so vielfältig wie die Gerichte, die ihr in eurer Küche zaubert. So wird die Küchenwaage zum wertvollen Begleiter.