Das neue Kochbuch durchs Jahr - Stiftung Warentest

Das neue Kochbuch durchs Jahr empfehlen wir für: Vegetarier, Gesundheitsbewusste, Anfänger

Das neue Kochbuch durchs Jahr

Das neue Kochbuch durchs Jahr: Darum geht'sDas neue Kochbuch durchs Jahr

Das neue Kochbuch durchs Jahr von Stiftung Warentest ist ein absoluter Klassiker der saisonalen Küche. Die erste Ausgabe ist bereits 1998 erschienen und wurde jetzt komplett neu überarbeitet und aktualisiert.

Das neue Kochbuch durchs Jahr präsentiert 365 Rezepte quer durch die Jahreszeiten, von Lamm, Radieschen oder Spargel im Frühling bis zu typischen Winterzutaten wie Grünkohl, Gans oder Feldsalat. Ergänzt wird die Rezeptsammlung mit einem Ratgeberteil. Dort gibt es neben Warenkunde zu jeder Zutat von Alfalfa bis Zwetschgen umfangreiche Infos rund um Einkauf und Zubereitung, sowie zu Küchenequipment, Gewürzen und gesunder Ernährung.

Buch jetzt bei Amazon bestellen

Das neue Kochbuch durchs Jahr: Das finden wir

Das neue Kochbuch durchs Jahr bringt es auf stattliche 512 Seiten. Doch was auf den ersten Blick nach zu viel aussieht, entpuppt sich beim Durchblättern als gerade richtig. Denn pro Zutat präsentiert das Buch etwa zwei bis vier Rezepte, die oft ganz unterschiedlich sind. So gibt es bei Birnen beispielsweise die würzige Roquefort-Torte mit Birnen, das milde Birnen-Kartoffel-Gratin und ein Rezept für Birnen-Schicht-Dessert – Langeweile kommt also keinesfalls auf. Die Rezepte sind dabei vor allem eines: alltagstauglich. Die Zutaten bekommt man problemlos im Supermarkt oder dem heimischen Garten, die Zubereitung ist nicht allzu aufwendig und gelingt dank guter Beschreibung auch Anfängern. Die Rezepte kommen meist unspektakulär daher, aber das mag an den Zutaten liegen. Schließlich klingen Hagebuttenmus, Zucchiniblüten mit Kalbsfüllung, Pastinakencremesuppe oder Champignons mit Spinatfüllung allzu vertraut und nicht besonders exotisch. Wer aber gerne mit saisonalen Zutaten arbeitet, findet hier tolle neue Ideen für die Alltagsküche.

Ergänzt wird Das neue Kochbuch durchs Jahr mit einem umfangreichen Ratgeber: Kurze Kapitel beleuchten spezielle Themen, so gibt es ein eigenes Kapitel über die Zubereitung von frischem Fisch, eine Anleitung für selbst gemachte Nudeln oder Tipps zum Pilzesammeln. Wie man es von Stiftung Warentest kennt, sind diese Ratgeber sehr praxisorientiert und hilfreich, ohne zu viele Worte zu verlieren. Wer auf seine Ernährung achtet, wird ebenfalls fündig. Die Rezepte sind mit Nährwertangaben versehen, ausgewogen zusammengestellt und vegetarische Gerichte sind dank einer Markierung im Register leicht aufzuspüren. Informativ und praktisch ist die Warenkunde. So erfährt man beispielsweise, wie man Tomaten am besten häutet, wann welches Mehl am besten passt oder wie frische Ananas möglichst lange hält. Hier finden erfahrene Köche viele Tipps, aber vor allem Anfänger lernen, wie sie das jeweilige Lebensmittel richtig verarbeiten. Schön finde ich auch, dass der Aspekt der Nachhaltigkeit eine Rolle spielt – sowohl in den Rezepten als auch im Ratgeberteil.

Die einzigen Kritikpunkte: Die Einteilung in Jahreszeiten macht zwar grundsätzlich Sinn, aber da Kartoffeln beispielsweise dem Sommer zugeordnet werden, findet sich dort auch das Rezept für Gemüseeintopf mit Süßkartoffeln und Kreuzkümmel, das nach meinem Geschmack eher als wärmender Wintereintopf durchgeht. Und: Bei der Fülle an Informationen geht ein wenig die Übersichtlichkeit verloren. Wer lediglich nach Rezepten sucht, dem bietet das Buch eventuell zu viel. Mein Tipp: Man sollte Das neue Kochbuch durchs Jahr nicht nur auf die Schnelle durchblättern, sondern sich Zeit nehmen, um die Systematik zu verstehen – es lohnt sich!

Das neue Kochbuch durchs Jahr Beispielseite


Das neue Kochbuch durchs Jahr: Pro und Contra

Pro Contra
Abwechslungsreiche und ausgewogene Rezepte Die Übersichtlichkeit geht etwas verloren
Kochwissen für Anfänger und Fortgeschrittene  Wenig wirklich überraschende Rezepte
Vielfalt der saisonalen Zutaten wird voll ausgereizt   
Das neue Kochbuch durchs JahrAbsolut alltagstauglich   
Das neue Kochbuch durchs JahrAngaben zu Nährwerten & Infos zu gesunder Ernährung   

Das neue Kochbuch durchs Jahr: Unsere WertungDas neue Kochbuch durchs Jahr

Das neue Kochbuch durchs Jahr ist eine umfangreiche Rezeptsammlung mit vielen Extras für alle, die gerne saisonal kochen. Die Informationen zu Zutaten, praktische Küchentipps und mehr machen das Buch zu einem Standardwerk, mit dem Anfänger glücklich werden, und auch erfahrene Köche einiges lernen können. Der Ratgeberteil ist zwar insgesamt üppig, aber da die Warenkunde-Artikel sich in Mini-Kapiteln im ganzen Buch verteilen, schmökert man gerne darin. Damit ist Das neue Kochbuch durchs Jahr ein Dauerbrenner, den man immer wieder gern zur Hand nimmt.

Buch jetzt bei Amazon bestellen

Das neue Kochbuch durchs Jahr: Unser Testkochen

Die sämige Kichererbsensuppe schmeckt köstlich nussig, der Apfel sorgt für eine fruchtige Komponente und die Suppe macht Fans von Kichererbsen einfach glücklich. Der Gemüseeintopf mit Süßkartoffeln schmeckt ebenfalls richtig lecker, macht pappsatt – passt aber meiner Meinung nach besser in Herbst oder Winter als in den Sommer. Die Kombination Süßkartoffel und Kreuzkümmel hat mir gut geschmeckt, kam jedoch nicht bei allen Essern gut an, doch natürlich kannst du das Gewürz auch weglassen.

Kichererbsensuppe

Kichererbsensuppe


Dauer: 10 Minuten + 90 Minuten Garen + 12 Stunden Einweichen
Pro Portion etwa 372 kcal, 17 g Eiweiß, 16 g Fett, 38 g Kohlenhydrate, 7 g Ballaststoffe

Zutaten für 4 Portionen

300 g Kichererbsen, getrocknet
1,5 l Wasser
1 mittelgroße Zwiebel (100 g)
3 EL Pflanzenöl
2-3 EL Kreuzkümmel, ganz grob gestoßen
1 Prise Kurkuma
5-6 TL Bio-Instant-Gemüsebrühe (klare Gemüsesuppe)
2 Äpfel (etwa 300 g)
80 g Frischkäse
2 Bund glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung

Kichererbsen über Nacht in einer Schüssel mit gut 1 l Wasser einweichen.

Am nächsten Tag die Zwiebel schälen und fein würfeln. Pflanzenöl erhitzen, Kreuzkümmel und Kurkuma einrühren. Die Kichererbsen mit Einweichwasser zugeben, aufkochen, 3 TL Gemüsebrühe zugeben, darin auflösen und zugedeckt 1,5 Stunden garen.

Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelstücke würfeln. Alles noch 3 Minuten köcheln lassen und mit dem Pürierstab zerkleinern.

3 TL Gemüsebrühe zugeben und je nach gewünschter Sämigkeit das restliche Wasser zufügen. Den Frischkäse unterrühren, mit gehackter Petersilie bestreuen.

Beilagenempfehlung

Knuspriges Roggenbaguette

Tipps

  • Wenn du Kichererbsen aus der Dose verwendest (Einwaage 900 g) solltest du etwas vorsichtiger mit der Gemüsebrühe würzen, denn die Konserven enthalten Salz.
  • Du musst nicht alles pürieren, sondern kannst einige ganze, gekochte Kichererbsen beiseitestellen und diese später in die Suppe geben. Auch frisch gekeimte Kichererbsen oder ausgelöste, angeröstete Sonnenblumenkerne schmecken gut auf dieser Suppe

Gemüseeintopf mit Süßkartoffeln und Kreuzkümmel

Dauer: 40 Minuten
Pro Portion etwa 265 kcal, 5 g Eiweiß, 6 g Fett, 44 g Kohlenhydrate, 7 g Ballaststoffe

Zutaten für 4 Portionen

1 Zwiebel
1 Stange Lauch
1 TL Kreuzkümmel
2 EL Erdnussöl
400 g Kartoffeln, festkochend
350 g Möhren
400 g Süßkartoffeln
1,5 l Gemüsebrühe
Salz, grob geschroteter schwarzer Pfeffer
3 Stiele glatte Petersilie
1 Bund Oregano

Zubereitung

Zwiebel abziehen und fein hacken. Lauch putzen, längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Beides mit dem Kreuzkümmel in heißem Öl einige Minuten andünsten.

Kartoffeln, Möhren und Süßkartoffeln schälen. Möhren in Scheiben, Kartoffeln in kleine Würfel (1 cm) und Süßkartoffeln in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln und Möhren zum Lauch geben, mit Brühe aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt etwa 12 bis 15 Minuten garen, die Süßkartoffelstücke erst 8 Minuten vor Ende der Garzeit in den Topf geben.

Petersilie und Oregano abbrausen, trocken schütteln. Die Blättchen von den Zweigen zupfen und hacken. Zum Servieren in den Eintopf geben.

Tipps

  • Statt Petersilie frisches Koriandergrün oder auch Basilikum verwenden.
  • Dieser Eintopf schmeckt auch püriert sehr gut. Je nach Konsistenz noch etwas Brühe dazugießen. Zum Servieren obenauf mit Erdnussöl beträufeln.

Veröffentlichung der Rezepte "Kichererbsensuppe" und "Gemüseeintopf mit Süßkartoffeln und Kreuzkümmel" aus dem Buch Das neue Kochbuch durchs Jahr mit freundlicher Unterstützung von Stiftung Warentest. Copyright des Rezeptbildes liegt bei Julia Heilig.

Das neue Kochbuch durchs Jahr Das neue Kochbuch durchs Jahr Das neue Kochbuch durchs Jahr
 erschienen bei Stiftung Warentest

 Rezepte von Karin Iden

 Preis: 29,90 €

 Das neue Kochbuch durchs Jahr bei Amazon bestellen
 

 Buch jetzt bei Amazon bestellen