Let's Bake - Cynthia Barcomi

Let's Bake empfehlen wir für: Naschkatzen, Bäcker, kulinarische Weltenbummler, Anfänger, Fortgeschrittene

Let's Bake - Cynthia Barcomi: Unsere Wertung

Let's Bake: Darum geht'sLet's Bake - Cynthia Barcomi

In ihrem inzwischen dritten Backbuch stellt die US-Amerikanerin und Wahl-Berlinerin Cynthia Barcomi süßes und herzhaftes Gebäck aus ihrer Heimat vor.

Das Buch trägt es zwar nicht im Titel, doch die darin vorgestellten Rezepte sind zumeist typische Vertreter der amerikanischen Backkunst. Von Scones bis Bagels, von Cupcakes bis Cheesecakes kann man sich durch 10 Kategorien und 70 Rezepte probieren. Das Buch ist eng an seine Autorin geknüpft, die durch ihre Fernsehauftritte als "Baking Queen von Berlin" bekannt wurde. Barcomi hat den Rezepten oft Geschichten aus ihrer Vergangenheit vorangestellt und sie mit privaten Fotos ergänzt.

Let's Bake: Das finden wir

Das Buch wartet mit herrlichen amerikanischen Rezepten auf, etwa den "Key Lime Cheesecake" mit Frischkäse und sonnengelber Limettencreme als Topping, den "Pekan Pie" mit Ahornsirup, Cranberries und Pekannüssen oder süß gefüllten "Whoopie Pies". Auch bekannte Klassiker, wie Pancakes oder Brownies, finden sich im Buch. So ist Let's Bake keine Bibel für eine bestimmte Zielgruppe, sondern es ist für jeden etwas dabei. Einigen Rezepte entpuppen sich jedoch als kleine Kalorienbomben, denn mit Butter, Zucker & Co wird nicht gegeizt.

Die Fotos sind hübsch, aber schlicht gehalten, das lenkt den Fokus auf das Gebäck und macht Lust aufs Nachbacken. Die privaten Notizen von Cynthia Barcomi geben dem Buch eine persönliche Note.

Leider haben hier und da kleine Stolperfallen eingeschlichen. So taucht in einigen Zutatenlisten Muscovado-Zucker auf. Dass man diesen durch herkömmlichen braunen Zucker ersetzen kann, wird im Buch lediglich in einem Rezept erklärt. Wer diese Stelle nicht kennt, muss selbst recherchieren, was sich hinter diese Zutat verbirgt. An anderer Stelle tauchen Zutaten zwar in der Zutatenliste, aber nicht mehr in der Beschreibung auf. Solche kleinen Ungenauigkeiten mindern das Backvergnügen ein wenig, fallen aber nicht weiter ins Gewicht, wenn man beim Backen ganz bei der Sache ist. Für das ebenfalls in Deutschland eher unbekannte, aber in den Rezepten häufig verwendete Vanilleextrakt hat Cynthia Barcomi das Rezept übrigens gleich mitliefert - praktisch!

Buch jetzt bei Amazon bestellen

Let's Bake: Pro und Contra

Pro Contra
Klassische amerikanische Rezepte und neue Varianten Teilweise ungewöhnliche Zutaten, die man evtl. ersetzen muss
Hübsche Fotos, die Lust aufs Backen und Appetit machen Angaben und Beschreibungen nicht 100prozentig genau
Hilfreiche Backtipps Gebäcke teils sehr süß bzw. üppig
Inspiration für Anfänger genauso wie für Fortgeschrittene   

Let's Bake: Unsere WertungLet's Bake - Cynthia Barcomi: Unsere Wertung

3,5 von 5 Mützen: Kein perfektes Backbuch, aber eines, das den Leser dazu inspiriert, die amerikanischen Köstlichkeiten auszuprobieren.

Die große Bandbreite der vorgestellten Rezepte überzeugt und auch im Hinblick auf den Schwierigkeitsgrad ist für jeden etwas dabei, der sich der amerikanischen Backkunst widmen möchte. Anfänger könnten über kleinere Unstimmigkeiten in den Rezepten stolpern, aber wer mitdenkt, den wird das nicht groß stören.

Appetitliche Bilder und ein persönlich geschriebenes Buch übertragen Barcomis Leidenschaft fürs Backen auf den Leser. So auch auf uns - wir haben zwei Rezepte nachgebacken.

Let's Bake: Unser Testbacken

Dabei haben wir uns für die klassischen "Chocolate Chip Cookies" und für ein neues Geschmackserlebnis mit den "Cream Cheese Biscuits" aus blättrigen Schichten und mit frischen Kräutern entschieden. Die Cookies gelangen problemlos, brachten eine wunderbar weiche Konsistenz mit und erfüllten damit alle Erwartungen.

Die Cream Cheese Biscuits waren nicht allzu einfach zu backen, da der Teig sehr klebrig war, was die aufwendige Verarbeitung mit mehrmaligem Ausrollen und Umklappen deutlich erschwerte. Geschmacklich überzeugten aromatischen Brötchen, sie waren allerdings etwas zu mächtig, um mehr als eine Portion davon zu verspeisen.

Für alle, die jetzt Lust auf amerkanisches Gebäck und die Köstlichkeiten aus Let's Bake bekommen haben, stellen wir hier das Rezept für die Cookies bereit. Viel Spaß beim Nachbacken!

Chocolate Chip Cookies

Let's Bake - Chocolate Chip Cookies

Den in der Zutatenliste angegebenen Muscovado-Zucker haben wir durch braunen Zucker ersetzt. Auch das Vanilleextrakt haben wir ersetzt: mit einem TL Vanillezucker. Das reichte uns, die Cookies schmeckten auch so süß und dezent nach Vanille. Das Rezept für Vanilleextrakt liefert Cynthia Barcomi im Buch jedoch mit. Als Hitzeart empfiehlt die Autorin Unterhitze oder Umluft.

Für 40 Cookies

275g Mehl
125g Stärke
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1 1/4 TL Salz
250g weiche Butter
240g Muscovado-Zucker
190g Zucker
2 Eier
2 TL Vanilleextrakt
600g Zartbitterschokolade in Stücken

Zubereitung

Mehl, Stärke, Natron, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben.

Mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer Butter und beide Zuckersorten einige Minuten lang schlagen, bis die Masse sehr cremig ist. Die Eier nacheinander dazugeben. Vanille unterrühren. Geschwindigkeit reduzieren und die Mehl-Backpulver-Mischung dazugeben. Dabei nur so lange mischen (5 bis 10 Sekunden), bis sich beide Massen gerade so verbunden haben. Schokostückchen mit einem Holzlöffel oder Teigschaber untermischen. Mit Klarsichtfolie bedecken und kurz in den Kühlschrank stellen - der Teig lässt sich besser verarbeiten, wenn er kalt ist.

Ofen auf 180 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Mit einem Esslöffel, einem Eiskugelportionierer oder am besten mit der Hand gleich große Teighäufchen auf das Backblech setzen. Backen, bis sie goldfarben sind - je nach Größe der Cookies dauert das etwa 12 bis 15 Minuten.

Backblech 10 Minuten zum Abkühlen auf ein Metallgitter stellen.

Veröffentlichung des Rezepts "Chocolate Chip Cookies" aus dem Buch Let's Bake mit freundlicher Unterstützung des Mosaik Verlags. Copyright des Rezeptbildes liegt bei Maja Smend. 

Let's Bake - Cynthia Barcomi Let’s Bake Let’s Bake: Unsere Wertung
 erschienen im Mosaik Verlag

 von Cynthia Barcomi, Ulf Meyer zu Kueingdorf (Hrsg.)

 70 wundervolle Back-Rezepte, die perfekt gelingen

 Preis: 17,99 €

Let’s Bake bei Amazon

 Buch jetzt bei Amazon bestellen