AEG Partner Integration

Al Forno Dampfgaren: Lasagne mit Stern

Warum Aufläufe im AEG Multi-Dampfgarer bzw. Steamer besser gelingen

 Warum Aufläufe im AEG Multi-Dampfgarer bzw. Steamer besser gelingen

Pasta gehört zu den unangefochtenen Lieblingsspeisen der Deutschen. Am liebsten mit Tomaten- oder Bolognesesoße und auch gerne überbacken. Besonders gut gelingen Lasagne & Co. mit einem Multi-Dampfgarer – denn der sorgt für saftiges Innenleben bei garantiert kross-brauner Kruste!

Sternekoch Christian Mittermeier trat den Beweis an und kreierte gleich 3 Rezepte für den Praxistest. Klassische Lasagne, klassischer Nudelauflauf und Kohlrabi-Lasagne standen auf dem Programm. Alle drei sind Aufläufe, und streng genommen sogar Gratins, weil mit Käse überbacken – sprich: gratiniert. Und eigentlich sind alle drei ganz einfach zuzubereiten: Füllung herstellen, mit Nudeln mischen oder schichten, Käse drauf und rein in den Backofen.

Doch ein Blick in die Internetforen der Amateurköche zeigt: Ganz so einfach scheint die Zubereitung der perfekten Lasagne doch nicht zu sein. Das eine Mal werden die Nudelblätter nicht gar, das andere Mal verbrennt der Käse oder das Ganze wird zu trocken.

Hauptgrund dafür ist – neben einer zu sparsamen Saucenzugabe - zu wenig Feuchtigkeit im Backofen, bei gleichzeitig zu hohen Temperaturen. Viele Hobbyköche verfahren deshalb beim Auflaufbacken wie bei der Zubereitung von Krusten- oder Gänsebraten – und decken das Gargut während eines Großteils der Garzeit mit einem Deckel oder Alufolie ab. Nur in den letzten 10 Minuten wird die Kruste unter Zuhilfenahme des Grills gebräunt.

Auf die richtige Balance kommt es an

 Warum Aufläufe im AEG Multi-Dampfgarer bzw. Steamer besser gelingen

Einfacher weil ohne Tricks gelingen Aufläufe und Gratins aber in einem Multi-Dampfgarer wie dem AEG ProCombi. Denn er kann, was Backöfen und Solo-Dampfgargeräte nicht können: Dampf und Heißluft miteinander kombinieren. Michelin-Sterneköche wie Christian Mittermeier oder Stefan Marquard schwören auf dieses Power-Duo.

INTERVALL-Dampfgaren nennt sich der Kombinationsmodus.Dabei wird zwischen Dampf und Heißluft permanent abgewechselt. Das Ergebnis: Aufläufe und Braten gelingen innen saftig und außen mit krosser Kruste. Und kulinarische Höhenflüge kinderleicht gemacht! Das stellten auch unsere Nachkocher fest, die Christian Mittermeiers Auflaufkreationen problemlos nachkochen konnten.

Übrigens: Eine weitere Variante des Intervalldampfgarens ist das Programm INTERVALL PLUS. Vor allem Profiköche arbeiten gerne damit – der Kombination aus 50% Dampf und 50% Heißluft. Der Grund: Der höhere Dampfanteil sorgt dafür, dass empfindliche Strukturen bei Nahrungsmitteln mit hohem Feuchtigkeitsgehalt erhalten bleiben – zum Beispiel Terrinen oder Flans.

Lust auf Auflauf bekommen? Dann holen Sie sich jetzt die Exclusiv-Rezepte vom Sternekoch – auf der nächsten Seite!

Zu den Rezepten!

Linktipps:

NEU! Der AEG-Newsletter. Jetzt schnell anmelden!
Leidenschaftlich Kochen mit Induktionskochfeld, Backofen und Kombi-Dampfgarer von AEG

Sternekoch-Rezepte für Lasagne und Nudelauflauf

Christian Mittermeiers Lasagne² und Nudelauflauf

Klassisch, einfach und unschlagbar gut – der fränkische Sternekoch präsentiert Italo-Exportschlager Lasagne als klassische und vegetarische Variante. Und on top: Ein Rezept für Nudelauflauf, bei dem garantiert jeder schwach wird. Eins mit Stern(chen)!

Die Gelinggarantie: Ein Multi-Dampfgarer wie der AEG ProCombi. Denn er verfügt über ein INTERVALL-Dampfgarprogramm und kann damit Dampf und Heißluft miteinander kombinieren. Das Ergebnis: Aufläufe gelingen innen saftig und außen mit krosser Kruste. Austrocknen oder ein Verbrennen der Käsekruste sind nahezu? ausgeschlossen. Hier die Rezepte für den Praxistest:

Lasagne klassisch

 Warum Aufläufe im AEG Multi-Dampfgarer bzw. Steamer besser gelingen

Zutaten (für 6 Personen)
ca. 400 g Lasagneblätter
500 g Rinderhackfleisch
250 ml Rotwein
500 g passierte Tomaten (Dose)
150 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1–2 EL Tomatenmark
45 g Butter
3 EL Mehl
500 ml Milch
200 g Sahne
250 g Parmesankäse, gerieben
2 EL + 1 EL Olivenöl
2 Zweige frischer Oregano
Salz und Pfeffer

So geht’s:

1. Vorbereitung: Zwiebel fein würfeln, Knoblauch fein hacken oder pressen. In einem flachen Topf das Rinderhackfleisch in 2 EL Olivenöl anbraten, die Zwiebelwürfel, den Knoblauch und das Tomatenmark zufügen und kurz weiterbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und die passierten Tomaten zugeben. So lange einkochen, bis die Soße dickflüssig ist.

2. In einem weiteren Topf die Butter schmelzen. Mehl, Salz und Pfeffer hinzufügen und glatt rühren. Vom Herd nehmen, salzen und pfeffern. Die Milch und die Sahne nach und nach einrühren, aufkochen und 10 Minuten unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze köcheln.

3. Zubereitung: Eine Auflaufform mit dem restlichen Olivenöl einpinseln. 200 ml der weißen Soße und 100 g Parmesan zur Seite stellen. Den Boden mit einer Lage Lasagneplatten belegen und gleichmäßig mit der weißen Soße bedecken. Darauf eine dünne Schicht Hackfleisch-Tomaten-Masse verteilen und mit Parmesankäse bestreuen. Schicht für Schicht so fortfahren, bis die Zutaten aufgebraucht sind. Nun die beiseite gestellte weiße Soße auf die oberste Schicht aufbringen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

4. Lasagne auf der Einschubebene 2 im Programm „INTERVALL-Dampf“ bei 160 °C für 70 Minuten garen. Die Oberfläche wird hierbei goldbraun. Für eine kräftigere Bräunung im Programm „Grillstufe 1“ nach Gusto nachgratinieren.

Kohlrabi-Lasagne mit Mozzarella und Tomate

Zutaten (für 4 Personen)
4 kleine junge Kohlrabi
2 Kugeln à 125 g Büffelmozzarella
4 Eiertomaten
2 EL Olivenöl
Salz
1 TL Oregano, getrocknet
Je 1 Zweig Basilikum, Rosmarin

So geht’s:

1. Vorbereitung: Die Blätter vom Kohlrabi entfernen, dabei die jungen und zarten Blätter zur Seite legen. Die geschälten Kohlrabi in gleichmäßige, 3 mm starke Scheiben schneiden. Diese auf dem Ofengitter auf der Einschubebene 3 bei 96 °C für 15-20 Minuten im Programm „VITAL-Dampf“ weichkochen.

2. Tomaten und den Mozzarella in gleichmäßige, ca. 5 mm starke Scheiben schneiden. Basilikum und Rosmarin waschen und fein schneiden.

3. Zubereitung: Eine Auflaufform mit Olivenöl ausstreichen, die Kohlrabischeiben schichtweise und abwechselnd mit Mozzarella- und Tomatenscheiben belegen. Die einzelnen Türmchen müssen eng beieinander stehen, damit sie nicht kippen.

4. Mit Oregano, Basilikum, Rosmarin und Salz bestreuen und mit Olivenöl benetzen. Die Kohlrabilasagne auf der Einschubebene 3 im Programm „Heißluftgrillen“ bei 180 °C für 15 Minuten backen.

5. Anrichten: Die einzelnen Türmchen vorsichtig mit einer Winkelpalette aus der Form heben

Nudelauflauf

 Warum Aufläufe im AEG Multi-Dampfgarer bzw. Steamer besser gelingen

Zutaten (für 4 Personen)
1 l Wasser
250 g Tagliatelle
250 g gekochter Schinken
20 g Butter
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
100 g Butter
1 Ei
250 ml Milch
Salz, Pfeffer
Muskatnuss, gerieben
50 g Parmesankäse, gerieben

So geht’s:

1. Vorbereitung: Zwiebel schälen und würfeln. Die Petersilie waschen, zupfen und fein hacken. Den Schinken in Streifen schneiden. Den Käse reiben. Ei, Milch, gehackte Petersilie und eine Prise Muskat in einem Messbecher mixen und zur Seite stellen.

2. Wasser auf dem Herd zum Kochen bringen und eine Prise Salz zufügen. Die Tagliatelle 2 Minuten kürzer als auf der Packungsanweisung vermerkt kochen.

3. Während die Tagliatelle kochen, die Butter in einer Pfanne erhitzen und darin die Zwiebelwürfel anschwitzen. Die fertigen Tagliatelle abgießen und mit dem Schinken und den angeschwitzten Zwiebeln mischen, in die Auflaufform geben und die Eier-Milch-Mischung darüber gießen. Mit dem Parmesankäse bestreuen.

4. Zubereitung: Den Auflauf auf der Einschubebene 2 im Programm „INTERVALL-Dampf“ bei 180 °C für 35 Minuten garen.

Linktipps:

NEU! Der AEG-Newsletter. Jetzt schnell anmelden!
Leidenschaftlich Kochen mit Induktionskochfeld, Backofen und Kombi-Dampfgarer von AEG