Die Amerikaner lieben ihren Cheesecake so sehr, dass sie am 30. Juli jeden Jahres den "National Cheesecake Day" feiern. Das wundert hierzulande niemanden: Cheesecakes schmecken dank Frischkäse wunderbar cremig und einfach verführerisch lecker! Wir verraten Tricks, wie euch die amerikanische Spezialität gelingt und inspirieren euch mit Rezepten für Cheesecakes mit Lemon Curd, Schokolade, Beeren oder Oreo-Keksen.

In den Vereinigten Staaten und Kanada wird der Cheesecake übrigens nicht zum Nachmittagskuchen gereicht, sondern er zählt zu den Desserts. Zwar kommt er zumeist als klassischer Cheesecake auf den Tisch, doch aus dem Grundrezept lassen sich viele köstliche Abwandlungen zaubern. Ähnlich dem Russischen Zupfkuchen in Deutschland gibt es auch in den USA die Kombination Cheesecake mit Schokolade - als Guss, mit Schokostücken in der Frischkäse-Masse oder als Marmor-Cheesecake. Auch allerlei Früchte passen gut zum Cheesecake - etwa mit Erdbeeren, Bananen oder Rhabarber lassen sich köstliche Kombinationen zaubern.

Entdeckt himmlische Rezepte, die die Herzen aller Cheesecake-Fans höher schlagen lassen – mit Schokolade, Lemon Curd, Pekannüssen, Oreo-Keksen, Himbeeren, Karamell und vielen Zutaten mehr. Ihr müsst euch nur noch für ein Rezept entscheiden!

Cheesecake: 33 Rezepte für süße Sünden

Der unglaublich cremige NY Cheese Cake

Zum Rezept

Amerikanischer Käsekuchen

Zum Rezept

Erdbeer - Cheesecake

Zum Rezept

Summer Sun Cheesecake

Zum Rezept

Cremiger amerikanischer Käsekuchen mit Pecannüssen

Zum Rezept

Pekannuss Cheesecake mit Guss

Zum Rezept

Lemon Cheesecake

Zum Rezept

Cheesecake light

Zum Rezept

Kürbis-Cheesecake

Zum Rezept

Tiramisu-Chesecake

Zum Rezept

Baileys-Cheesecake

Zum Rezept

Vanilla-Cheesecake

Zum Rezept

New York - Cologne - Cheesecake

Zum Rezept

California Cheesecake

Zum Rezept

Amercian Cheesecake

Zum Rezept

Amaretto-Cheesecake ohne backen

Zum Rezept

Dulce de leche Cheesecake

Zum Rezept

Cinnamon Roll Cheesecake

Zum Rezept

Oreo-Cheesecake

Zum Rezept

Schoko - Käsekuchen

Zum Rezept

Mars - Schoko - Cheesecake

Zum Rezept

Luxury white chocolate cheesecake

Zum Rezept

Brownie Swirl Cheesecake

Zum Rezept

Devils Food Cheesecake

Zum Rezept

Key Lime Cheesecake

Zum Rezept

Zitronen - Käsekuchen mit Lemon Curd

Zum Rezept

Heidelbeer - Käsekuchen

Zum Rezept

Black Forest Cheesecake

Zum Rezept

Banana Nut Cheesecake

Zum Rezept

Raspberry-Cream-Cheesecake

Zum Rezept

White Christmas Cheesecake - amerikanischer Käsekuchen

Zum Rezept

All american Chocolate and Peanut Butter Cheesecake

Zum Rezept

Lemon Coconut Cheesecake

Zum Rezept
Der unglaublich cremige NY Cheese Cake
Der unglaublich cremige NY Chees…
Amerikanischer Käsekuchen
Amerikanischer Käsekuchen
Erdbeer - Cheesecake
Erdbeer - Cheesecake
Summer Sun Cheesecake
Summer Sun Cheesecake
Cremiger amerikanischer Käsekuchen mit Pecannüssen
Cremiger amerikanischer Käsekuch…
Pekannuss Cheesecake mit Guss
Pekannuss Cheesecake mit Guss
Lemon Cheesecake
Lemon Cheesecake
Cheesecake light
Cheesecake light
Kürbis-Cheesecake
Kürbis-Cheesecake
Tiramisu-Chesecake
Tiramisu-Chesecake
Baileys-Cheesecake
Baileys-Cheesecake
Vanilla-Cheesecake
Vanilla-Cheesecake
New York - Cologne - Cheesecake
New York - Cologne - Cheesecake
California Cheesecake
California Cheesecake
Amercian Cheesecake
Amercian Cheesecake
Amaretto-Cheesecake ohne backen
Amaretto-Cheesecake ohne backen
Dulce de leche Cheesecake
Dulce de leche Cheesecake
Cinnamon Roll Cheesecake
Cinnamon Roll Cheesecake
Oreo-Cheesecake
Oreo-Cheesecake
Schoko - Käsekuchen
Schoko - Käsekuchen
Mars - Schoko - Cheesecake
Mars - Schoko - Cheesecake
Luxury white chocolate cheesecake
Luxury white chocolate cheesecak…
Brownie Swirl Cheesecake
Brownie Swirl Cheesecake
Devils Food Cheesecake
Devils Food Cheesecake
Key Lime Cheesecake
Key Lime Cheesecake
Zitronen - Käsekuchen mit Lemon Curd
Zitronen - Käsekuchen mit Lemon …
Heidelbeer - Käsekuchen
Heidelbeer - Käsekuchen
Black Forest Cheesecake
Black Forest Cheesecake
Banana Nut Cheesecake
Banana Nut Cheesecake
Raspberry-Cream-Cheesecake
Raspberry-Cream-Cheesecake
White Christmas Cheesecake - amerikanischer Käsekuchen
White Christmas Cheesecake - ame…
All american Chocolate and Peanut Butter Cheesecake
All american Chocolate and Peanu…
Lemon Coconut Cheesecake
Lemon Coconut Cheesecake

Cheesecake = Käsekuchen?

American Cheesecake und deutscher Käsekuchen sind sich sehr ähnlich, doch es gibt einen entscheidenden Unterschied: Während der Käsekuchen hierzulande mit Quark zubereitet wird, kommt in das klassische Rezept für amerikanischen Cheesecake "Cream Cheese", ein Doppelrahm-Frischkäse. Dadurch wird der Kuchen in seiner Konsistenz etwas fester und kompakter – aber auch traumhaft cremig, fast so wie Pudding! Denn Quark, so wie wir ihn hier in Deutschland kennen, gibt es in den USA nicht und damit gehört er auch nicht in das Rezept für klassischen Cheesecake. Als Alternative zu Frischkäse verwenden einige Rezepte auch Ricotta, Sour Cream oder Cottage Cheese (Hüttenkäse).

Ein weiterer Unterschied: Der Boden des Cheesecakes wird traditionell aus Kekskrümeln hergestellt. Dazu zum Beispiel Butterkekse, Cookies, Zwieback oder Löffelbiskuit zu Krümeln verarbeiten, mit weicher Butter einen Teig daraus kneten und den Teig dann als Boden in die Springform drücken. Einen Geschmackskick könnt ihr dem Cheesecake verleihen, wenn ihr Zutaten wie Zimt, Baileys oder Haselnusssirup in den Bodenteig gebt. Dann wird der Boden ähnlich wie in Deutschland in der Springform vorgebacken.

Als nächstes wird der Frischkäse darauf gegeben und anschließend kommt der Kuchen erneut in den Ofen. Wer Risse in der Kuchenmasse verhindern will, gart den Cheesecake im Ofen behutsam in einem Wasserbad – das sorgt gleichzeitig dafür, dass die Frischkäsemasse schön cremig wird. Wie das geht und wie euch mit dieser Methode ein perfekter Cheesecake gelingt, das zeigt euch Rike in ihrer Video-Backschule:

New York Cheesecake
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Käsekuchen und New York Cheesecake? In den New York Cheesecake kommt nur Frischkäse und kein Quark.

Ich zeige euch jetzt ein köstliches Rezept für Originalen New York Cheesecake.

New York Cheesecake besteht aus einem Keksboden und aus einer Frischkäseschicht.

Für den Keksboden braucht Ihr Vollkornkekse und geschmolzene Butter.

Für die Füllung Creme Fraîche, Vanilleschote, Eier, Zucker und natürlich Frischkäse.

Wir starten mit dem Keksboden, dafür verkleinern wir die Kekse hier und zwar in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz, das macht Spaß.

Einfach hinein füllen und dann mit dem Nudelholz.

Und die, kommen jetzt in eine Springform, die habe ich schon ausgefettet, einfüllen, verteilen und dann die geschmolzene Butter drüber geben und mit der Hand platt drücken.

Der Boden kommt jetzt für 30 Minuten in den Kühlschrank, damit die Butter wieder hart werden kann.

Weiter geht’s mit der Käsecreme. Dafür gebe ich Zucker in die Rührschüssel, hole mir das Mark einer Vanilleschote, einfach längs halbieren, dann ein bisschen aufmachen und mit der anderen Seite des Messers das Mark rausholen und die Eier kommen noch rein.

So, und das Ganze verrühre ich jetzt mit dem Mixer.

Jetzt kommen Frischkäse und Creme Fraîche in den Teig. Hier ist es wichtig, das nicht so lange aufschlagen. Wir wollen keine Luft einarbeiten, da der Cheesecake schön kompakt bleiben soll, also nur kurz mixen.

So, das reicht, ich hol kurz den Keksboden aus dem Kühlschrank, damit für die Füllung darauf gießen können.

Bevor die Käsekuchenfüllung hier reinkommt, wickele ich die Springform noch in Alufolie ein. Denn der New York Cheesecake wird im Wasserbad gebacken, das sorgt dafür, dass der Kuchen nicht zu schnell erwärmt und auch, vor allem gleichmäßig erwärmt wird, damit sich keine Risse bilden.

Hier nicht sparsam sein, gut einwickeln.

So, und jetzt gebe ich langsam die Füllung rein, nicht zu schnell, damit der Boden nicht kaputt geht.

Und gleichmäßig verteilen.

Für das Wasserbad nehme ich immer eine große Auflaufform, hab da so ein bis zwei Zentimeter Wasser rein gefüllt und darstelle ich die Form jetzt rein. Passt.

Das Ganze geht jetzt bei 150 Grad für 50 Minuten in den Ofen. Wichtig dabei: Unterhitze nehmen, damit der Kuchen von oben nicht bräunt.

Wenn ihr den Kuchen aus dem Ofen holt, nicht wundern, wenn er noch ein bisschen wabbelig ist, das ist genau richtig so, nämlich der muss abkühlen und das am besten über Nacht.

Ich habe hier schon einen fertigen Cheesecake und mit dem begebe ich mich jetzt geschmacklich auf eine Reise nach New York.

Euch wünsche ich ganz viel Spaß beim Nachbacken.
Von: Rike Dittloff, Länge: 4:48 Minuten, Aufrufe: 86.800

Das Rezept zum Video:

Cheesecake typisch amerikanisch: Oreo-Kekse und Erdnussbutter

In den USA darf in einem der beliebtesten Rezepte für Cheesecake eine Zutat nicht fehlen: Oreo-Kekse. Die kleinen schwarzen Doppelkekse mit Vanillefüllung haben nicht nur in den Vereinigten Staaten Kultstatus erreicht, sondern sind inzwischen auch bei uns aus vielen Vorratsschränken und von vielen Kekstellern nicht mehr wegzudenken. Die Oreos bringen einen schokoladig-herben Geschmack mit und ergänzen das cremig-süßliche des Cheesecake perfekt. Ihr könnt die Kekse zu Krümelboden verarbeiten oder auch als Deko verwenden.

Ebenfalls eine leckere und typisch amerikanische Zutat für den Cheesecake: Erdnussbutter. Wer den süß-salzigen Geschmack von Erdnüssen liebt, kann Peanut Butter zerlassen und sie in den Frischkäse rühren. Oder aber eine köstliche Soße aus Schokolade und Erdnussbutter zaubern, den Käsekuchen damit übergießen und mit Erdnusssplittern garnieren. Dieses Rezept mit Erdnüssen, Schokolade und Karamell erinnert an den bekannten Schokoriegel und schmeckt unheimlich gut! In unserem Video könnt ihr sehen, wie die süße Leckerei sogar ohne Backen im Ofen gelingt:

Snickers Cheesecake ohne Backen
Von: Esslust, Länge: 3:57 Minuten, Aufrufe: 4.937

Das Rezept zum Video:

Der New York Cheesecake ist in den USA einer der bekanntesten und beliebtesten Rezepte – er wird mit Schmand oder Sour Cream hergestellt. Das macht den Cheesecake noch eine Portion cremiger. Ebenfalls eine köstliche Idee aus den Staaten: Den Kuchen mit Fudge, einer Art Buttertoffee oder Karamell, zu übergießen und dazu passend etwa mit Pekannüssen, Erdnüssen oder Walnüssen garnieren. Auch Rezepte mit Cookies, Oreo-Keksen oder Amaretti – entweder als Topping auf dem Käsekuchen oder in den Frischkäse eingearbeitet – schmecken toll und geben jedem Cheesecake einen ganz eigenen Touch.

Cheesecakes für warme Sommertage mit Früchten

Cheesecakes sind dank der ordentlichen Portion Frischkäse recht mächtig – mit frischen Früchten kann man dem köstlichen Käsekuchen einen Hauch Leichtigkeit geben. Zitrusfrüchte geben Cheesecakes einen herrlichen Frischekick. Sowohl den gepressten Saft als auch die Schale kann man verwenden – Grapefruits, Orangen, Mandarinen, Zitronen und Limetten bieten sich an. Köstlich ist auch Cheesecake mit einer Schicht Lemon Curd – einer in den USA verbreiteten Zitronencreme. Auch ein Key Lime Cheesecake mit Limettensaft schmeckt herrlich: die bittere Note der Limette ergibt ein Rezept mit einem interessanten Aromen-Kontrast und einen perfekten erfrischenden Kuchen an heißen Tagen. Übrigens: Cheesecake muss nicht in der Springform gebacken werden, auch kleine Muffins sind möglich. In unserem Video könnt ihr sehen, wie kleine Crème Brûlée-Cheesecakes in der Muffinform gelingen:

Mini Crème Brûlee-Cheesecakes
Von: Anna Walz, Länge: 1:32 Minuten, Aufrufe: 4.113

Das Rezept zum Video:

Besonders lecker schmecken Cheesecakes auch mit frischen Beeren: Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren oder Heidelbeeren im Rezept geben dem Käsekuchen nicht nur eine frische Geschmacksnote, sondern auch eine herrlich fruchtige Farbe. Bekannt ist der Strawberry Cheesecake mit Erdbeeren – besonders zur Erdbeersaison kommt dieses Rezept garantiert gut an. Die Beeren können entweder als Ganzes verarbeitet und direkt in die Frischkäsecreme gegeben werden. Oder ihr verwendet sie als farbenfrohes Topping.

Ihr könnt auch eine Beerensoße herstellen, die man anschließend als Fruchtspiegel über den fertigen Cheesecake in der Springform gießen kann und beides gemeinsam erkalten lässt. Außerdem könnt ihr die Soße kurz vorm Servieren erwärmen, so dass sie einen schönen Kontrast zum kalten Cheesecake bildet. Alternativ kann man auch Rote Grütze zum Cheesecake reichen.

Eine weitere leckere Kombination sind exotische Früchte. Zum Beispiel das leicht blumige und süße Aroma der Mango verwandelt Cheesecake in einen sommerlichen Käsekuchen-Star. Auch Ananas passt hervorragend zu Cheesecakes, denn sie ist wie der amerikanische Käsekuchen süß und säuerlich gleichermaßen. Noch außergewöhnlicher ist ein orientalischer Cheesecake mit aromatischen Feigen und getrockneten Aprikosen.

Cheesecake mit Schokolade: Schokoladiger geht's nicht!

Ganz wie beim Russischen Zupfkuchen, wo Käsekuchen und Schokokuchen eine tolle Kombination abgegeben, schmeckt auch der amerikanische Cheesecake in Begleitung von Schokolade einfach schokoladig gut! Wer Schokolade liebt, kann den Cheesecake auf denkbar einfachste Weise verfeinern: Den Kuchen nach dem Erkalten einfach mit Kuvertüre überziehen oder ihn vor dem Servieren mit heißer Schokoladensoße, karamellisierten Walnüssen und Himbeeren garnieren.

Noch leckerer, aber auch mächtiger, wird der Cheesecake, wenn man geschlagene Sahne mit Kakaopulver vermischt und dem Kuchen damit ein zweites Schokoladenstockwerk verpasst. Fans von Marmorkuchen können auch eine helle und eine dunkle Frischkäsemasse zubereiten und beides so miteinander verrühren, dass hübsche Muster im Käsekuchen entstehen. Auch beim Boden des amerikanischen Cheesecakes haben Schoko-Fans die Möglichkeit, das Rezept mit ihrer Lieblingszutat aufzupeppen – und beispielsweise den Boden aus Schoko-Cookies herzustellen oder kleine Schokoraspel in den Frischkäse einzuarbeiten. Wie euch eine besonders schokoladige Variante des Cheesecake gelingt, könnt ihr hier im Video sehen:

Chocolate Cheesecake mit Oreo-Boden
Von: CookBakery, Länge: 9:35 Minuten, Aufrufe: 38.668

Das Rezept zum Video: