Raclette Grill

Festtagszeit ist Raclette-Zeit! In kleinen Pfännchen stellt sich jeder Gast seinen eigenen Mini-Auflauf zusammen und genießt ihn in geselliger Runde. Da liegt der Vorteil schon auf der Hand: Beim Raclette ist für jeden Geschmack etwas dabei UND als Gastgeber sitzt man direkt bei seinen Gästen und steht nicht alleine in der Küche. 

Bringe Freunde oder Familie wieder an einen Tisch und verwöhne sie mit Genuss in bester Gesellschaft. Gegrilltes Gemüse oder saftig krosses Fleisch, dazu eure Lieblingszutaten mit deftig leckerem Walliser Raclettekäse überzogen. Oder wie wäre es mal mit einem Crêpe als Dessert? Auch das klappt mit einem Raclette.

Raclette an Heiligabend

Beim ganz klassischen Raclette gebt ihr einen großen Käselaib über ein offenes Feuer, hobelt dann den schmelzenden Käse ab und genießt dazu Pellkartoffeln und Brot. Bei der bekannteren Version mischt ihr dagegen verschiedene Zutaten in kleinen Pfännchen und bedeckt sie mit speziellem Raclettekäse. Der Käse schmilzt unter dem Raclettegrill und zerfließt so über der Pfännchen-Mischung. Raclette ist genauso gesellig wie ein Fondue, denn auch hier sitzen alle um den Raclettegrill herum und haben viel Zeit, sich zu unterhalten und gemeinsam die besten Raclettekombinationen zu finden. Wer noch auf der Suche nach Racletteideen für sein Weihnachtsessen ist, der sollte seiner Fantasie keine Grenzen setzen. 

Übliche Raclettezutaten
 Pellkartoffeln
 Champignons, Paprika, Tomaten, Gurke, Zucchini, Mais
 Ananas
 Thunfisch, Garnelen, Fisch
 Schinken, Salami, Speck
 Zwiebeln und Knoblauch

Wer es gerne exotischer mag, der sollte neben Ananas auch Pfirsiche als fruchtig-süße Beigabe, etwa zu Hühnerbrust, aufnehmen. Zusammen mit einem Currydip und anderen orientalischen Gewürzen wie Kreuzkümmel, Koriander und Ingwer bekommt euer Pfännchen so eine ganz besondere Note. Für Freunde der mediterranen Küche empfehlen sich neben getrockneten Tomaten auch Schafskäse, Kapern und Gewürze wie Thymian, Basilikum oder Oregano. Ein paar weitere Inspirationen für euer nächstes Raclette zu Weihnachten hat Fabio für euch auf Lager. Im Video liefert er euch die Rezepte dazu:

Raclette
Von: Fabio Haebel, Länge: 7:04 Minuten

Das Rezept zum Video:

Zum aromatischen Raclettekäse passt ein Fendant, auch Chasselas oder im Badischen Gutedel genannt; ein süffiger, angenehmer Wein mit leichter, manchmal recht knackiger Säure. Ein Riesling passt ebenfalls – wer es gerne würzig mag, sollte mal einen Trollinger zum Raclette versuchen.

Wenn ihr weitere leckere Rezepte für euer Raclette braucht, lasst euch von unseren Rezepten inspirieren.

Raclette: Rezepte und Ideen vom Dip bis zu den Beilagen

Pizza im Raclettepfännchen

Pizza im Raclettepfännchen

(Foto: Chiara Cigliutti; CHEFKOCHPrintMagazin)
Zum Rezept
Räucherlachs auf Blattspinat im Pfännchen

Räucherlachs auf Blattspinat im Pfännchen

(Foto: Chiara Cigliutti; CHEFKOCHPrintMagazin)
Zum Rezept
Süßes Raclette

Süßes Raclette

(Foto: Chiara Cigliutti; CHEFKOCHPrintMagazin)
Zum Rezept
Garnelen im Speckmantel

Garnelen im Speckmantel

(Foto: Chiara Cigliutti; CHEFKOCHPrintMagazin)
Zum Rezept
Raclette-Variationen

Raclette-Variationen

(Foto: sschlumpfine)
Zum Rezept
Marinade für Schweinefleisch zum Raclette

Marinade für Schweinefleisch zum Raclette

(Foto: Tryumph800)
zum Rezept
Marinade für Hühner- oder Putenfleisch zum Raclette

Marinade für Hühner- oder Putenfleisch zum Raclette

(Foto: badegast1)
zum Rezept
Raclette - Flammkuchen

Raclette-Flammkuchen

(Foto: Deliyah)
Zum Rezept
Knoblauchdip zum Reinlegen

Knoblauchdip zum Reinlegen

(Foto: ManuGro)
Zum Rezept
Eiersoße

Eiersoße

(Foto: s-fuechsle)
Zum Rezept
Pfirsich-Senf-Dip

Pfirsich-Senf-Dip

(Foto: plumbum)
Zum Rezept
Schnelle Cocktailsauce

Schnelle Cocktailsauce

(Foto: Haselspitzmaus)
Zum Rezept
Fetacreme

Fetacreme

(Foto: Hsiu)
Zum Rezept
Süß-saure Sauce

Süß-saure Sauce

(Foto: francette)
Zum Rezept
Käsecreme zum Raclette

Käsecreme zum Raclette

(Foto: Sandra_hoerhold)
Zum Rezept
Curry - Dip

Curry-Dip

(Foto: 00Kermit)
Zum Rezept
Scharfe Honig-Sauce

Scharfe Honig-Sauce

(Foto: Pumpkin-Pie)
Zum Rezept
Speck-Zwiebel-Dip

Speck-Zwiebel-Dip

(Foto: Schleckergoasch)
zum Rezept
Grünes und rotes Pestobrot

Grünes und rotes Pestobrot

(Foto: ManuGro)
Zum Rezept
Pizza im Raclettepfännchen
Pizza im Raclettepfännchen
Räucherlachs auf Blattspinat im Pfännchen
Räucherlachs auf Blattspinat im …
Süßes Raclette
Süßes Raclette
Garnelen im Speckmantel
Garnelen im Speckmantel
Raclette-Variationen
Raclette-Variationen
Marinade für Schweinefleisch zum Raclette
Marinade für Schweinefleisch zum…
Marinade für Hühner- oder Putenfleisch zum Raclette
Marinade für Hühner- oder Putenf…
Raclette-Flammkuchen
Raclette-Flammkuchen
Knoblauchdip zum Reinlegen
Knoblauchdip zum Reinlegen
Eiersoße
Eiersoße
Pfirsich-Senf-Dip
Pfirsich-Senf-Dip
Schnelle Cocktailsauce
Schnelle Cocktailsauce
Fetacreme
Fetacreme
Süß-saure Sauce
Süß-saure Sauce
Käsecreme zum Raclette
Käsecreme zum Raclette
Curry-Dip
Curry-Dip
Scharfe Honig-Sauce
Scharfe Honig-Sauce
Speck-Zwiebel-Dip
Speck-Zwiebel-Dip
Grünes und rotes Pestobrot
Grünes und rotes Pestobrot

Neben den üblichen Zutaten für Raclette wie Käse, Schinken oder verschiedene Saucen kann man die Auswahl sowie die Kombinationsmöglichkeiten mithilfe diverser Zutaten gekonnt variieren. Vielleicht möchtet ihr ja einmal asiatisch angehauchte Dips zu den leckeren Pfännchen anbieten oder frisch gebackenes Knoblauchbrot. Nicht minder beliebt sind Cremes und Saucen, die nicht nur zum Brot eine gute Figur machen, sondern mit in die Pfännchen gegeben den Kreationen ganz neue Aromen verleihen.

Süße und herzhafte Raclette-Ideen
Von: Chefkoch-Video, Länge: 9:14 Minuten

 

Das richtige Raclette für dich

Achte bei deinem Raclette generell auf:

  • eine gute Verarbeitung des Gerätes,
  • eine einstellbare Hitzezufuhr und
  • eine ausreichend hohe Wattzahl von mindestens 1400 Watt.
Warum ist ein Raclette super?
 Mal ehrlich: Raclette ist ein "Musthave" für jeden Haushalt.
 Raclette ist mindestens einmal im Jahr ein Pflichtritual.
 Du hast Naturgrillstein, Grillplatte und Minibackofen in einem.
 Du genießt den ganzen Abend zusammen mit deinen Gästen und stehst nicht in der Küche.
 Raclette verbindet Genuss und Geselligkeit.
 Rezepte für Raclette sind immer vielseitig und lecker.

Als Ernährungswissenschaftlerin schaue ich genau auf mein Essen – und lasse es mir schmecken!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.