Länderküche

Rezepte der portugiesischen Küche – Meer auf dem Teller

Gambas mit Knoblauch

(Foto: CK_Print-Magazin / Jorma Gottwald)

Zum Rezept: Gambas mit Knoblauch

Auf unserem Speiseplan steht heute einfache, deftige Hausmannskost. Es gibt aber weder Grünkohl mit Pinkel noch Reibekuchen, sondern wir kochen portugiesische Klassiker.

Die portugiesische Küche ist super vielfältig, lecker und gar nicht so schwer nachzukochen. Sie ist geprägt von Fisch und Meeresfrüchten, aber auch von Fleisch, Gemüse, Bohnen, Reis und Kartoffeln. Deftige Hausmannskost, wie Eintöpfe oder Suppen, spielen ebenso eine große Rolle wie die süßen Desserts mit Mandeln, die jedes Menü lecker ausklingen lassen.

Scharfe Garnelen mit Knoblauch, die knusprigen Stockfrischkroketten Bolinhos de Bacalhau und die weltberühmten Pastéis de Belem sind wie Urlaub – nur auf dem Teller. Wir haben euch die besten Rezepte für ein waschechtes portugiesisches Menü zusammengestellt. Schneller und einfacher kommt ihr nicht nach Portugal.

Die portugiesische Küche - Rezepte von Bacalhau bis Feijoada

Bolinhos de Bacalau

Bolinhos de Bacalhau

(Foto: CK_Print-Magazin / Jorma Gottwald)
Zum Rezept
Portugiesisches Rindergulasch

Portugiesisches Rindergulasch

(Foto: CK_Print-Magazin / Thomas Neckermann)
Zum Rezept
Pastéis de Belem

Pastéis de Belem

(Foto: CK_Print-Magazin / Thomas Neckermann)
Zum Rezept
Portugiesische Gazpacho

Portugiesische Gazpacho

(Foto: CK_Print-Magazin / Jorma Gottwald)
Zum Rezept
Abacate à moda da Funchal

Abacate à moda da Funchal

(Foto: CK_Print-Magazin / Thomas Neckermann)
Zum Rezept
Garnelen mit Knoblauch, Öl und Chilisauce

Garnelen mit Knoblauch, Öl und Chilisauce

(Foto: CK_Print-Magazin)
Zum Rezept
Frango Piri-Piri

Frango Piri-Piri

(Foto: CK_Print-Magazin / Jorma Gottwald)
Zum Rezept
Portugiesischer Milchpudding mit Kokos

Portugiesischer Milchpudding mit Kokos

(Foto: CK_Print-Magazin / Thomas Neckermann)
Zum Rezept
Portugiesischer Mandelkuchen

Portugiesischer Mandelkuchen

(Foto: CK_Print-Magazin / Jorma Gottwald)
Zum Rezept
Pescada Assada à Lisboeta

Pescada Assada à Lisboeta

(Foto: alina1st)
Zum Rezept
Portugiesischer Kekskuchen - ohne Backen

Portugiesischer Kekskuchen - ohne Backen

(Foto: jonble)
Zum Rezept
Portugiesische Quittenmarmelade

Portugiesische Quittenmarmelade

(Foto: Patrinna)
Zum Rezept
Portugiesisches Hähnchen aus dem Ofen

Portugiesisches Hähnchen aus dem Ofen

(Foto: Schlabberschnuut)
Zum Rezept
Tomatenreis nach portugiesischer Art

Tomatenreis nach portugiesischer Art

(Foto: Ti93)
Zum Rezept
Portugiesischer Bohnengulasch

Portugiesischer Bohnengulasch

Zum Rezept
Feijoada

Feijoada

(Foto: HRMatter)
Zum Rezept
Portugiesische Kartoffelchips

Portugiesische Kartoffelchips

(Foto: Herbststurm)
Zum Rezept
Cataplana

Cataplana

(Foto: uwe)
Zum Rezept
Baba de Camelo

Baba de Camelo

(Foto: Schüttimaus)
Zum Rezept
Bolo de castanhas

Bolo de castanhas

(Foto: Heöga-FR)
Zum Rezept
Favas com coentros

Favas com coentros

(Foto: Obelixine)
Zum Rezept
Bifanas - portugiesische Schweineschnitzel

Bifanas - portugiesische Schweineschnitzel

(Foto: knobichili)
Zum Rezept
Portugiesisches Kaninchen mit Orangen

Portugiesisches Kaninchen mit Orangen

(Foto: simu-61)
Zum Rezept
Rinderleber auf Portugiesisch

Rinderleber auf Portugiesisch

(Foto: rotrot)
Zum Rezept
Bacalhau à Gomes de Sá II

Bacalhau à Gomes de Sá II

(Foto: tuttobene)
Zum Rezept
Bolinhos de Bacalhau
Bolinhos de Bacalhau
Portugiesisches Rindergulasch
Portugiesisches Rindergulasch
Pastéis de Belem
Pastéis de Belem
Portugiesische Gazpacho
Portugiesische Gazpacho
Abacate à moda da Funchal
Abacate à moda da Funchal
Garnelen mit Knoblauch, Öl und Chilisauce
Garnelen mit Knoblauch, Öl und C…
Frango Piri-Piri
Frango Piri-Piri
Portugiesischer Milchpudding mit Kokos
Portugiesischer Milchpudding mit…
Portugiesischer Mandelkuchen
Portugiesischer Mandelkuchen
Pescada Assada à Lisboeta
Pescada Assada à Lisboeta
Portugiesischer Kekskuchen - ohne Backen
Portugiesischer Kekskuchen - ohn…
Portugiesische Quittenmarmelade
Portugiesische Quittenmarmelade
Portugiesisches Hähnchen aus dem Ofen
Portugiesisches Hähnchen aus dem…
Tomatenreis nach portugiesischer Art
Tomatenreis nach portugiesischer…
Portugiesischer Bohnengulasch
Portugiesischer Bohnengulasch
Feijoada
Feijoada
Portugiesische Kartoffelchips
Portugiesische Kartoffelchips
Cataplana
Cataplana
Baba de Camelo
Baba de Camelo
Bolo de castanhas
Bolo de castanhas
Favas com coentros
Favas com coentros
Bifanas - portugiesische Schweineschnitzel
Bifanas - portugiesische Schwein…
Portugiesisches Kaninchen mit Orangen
Portugiesisches Kaninchen mit Or…
Rinderleber auf Portugiesisch
Rinderleber auf Portugiesisch
Bacalhau à Gomes de Sá II
Bacalhau à Gomes de Sá II

Typische Zutaten und Rezepte der portugiesischen Küche

Gerichte mit dem getrockneten Stockfisch Bacalhau sind sehr beliebt und traditionsreich. Sie gehen meist auf die Seefahrerzeit Portugals zurück: Denn auf ihren langen Erkundungsfahrten brauchten die portugiesischen Seemänner Lebensmittel, die lange haltbar sind. Bacaulha-Gerichte sind so weit verbreitet, dass es angeblich für jeden Tag im Jahr eine Zubereitungsart oder ein Rezept gibt.

Fisch und Meeresfrüchte allgemein stehen häufig auf dem Speiseplan, da sie leicht in sehr guter, frischer Qualität zu bekommen sind. Richtig deftige portugiesische Klassiker sind dann Eintöpfe wie die berühmte Caldo verde oder der Bohneneintopf Feijoada. Tomaten, Kartoffeln und Paprika wurden von den Portugiesen nach Europa mitgebracht und sind immer noch in vielen portugiesischen Rezepten zu finden.

Das Frühstück in Portugal ist dabei die einzige Mahlzeit, zu der es keine Bohnen gibt – die beliebte Beilage findet ansonsten sogar in Süßspeisen Verwendung. Alle, die es gerne richtig süß mögen, werden hier ihre neuen Lieblingsrezepte finden. Die Süßspeisen sind stark durch maurische Einflüsse inspiriert und haben häufig Eigelb und Zucker als Hauptbestandteile. Die klassischen Pastéis de Nata haben mittlerweile Fans auf der ganzen Welt. Denn wer kann zu einem so leckeren kleinen Küchlein schon Nein sagen?

(Foto: cabiancuisine)

Pastéis de Nata

Portugiesisches Puddingtörtchen

(Foto: Boxerparty)

Caldo verde

Von portugiesischer Würze bis grünem Wein

Gewürze werden in der portugiesischen Küche sparsam verwendet. Oft sind portugiesische Rezepte nur mit Salz gewürzt. Lorbeerblätter und Petersilie werden ebenfalls noch gerne verwendet, um Gerichten mehr Geschmack zu verleihen. Richtig typisch und häufig eingesetzt werden noch Piripiris. Das sind kleine rote Chilischoten, die den Gerichten ordentlich Schärfe verleihen. Aber auch die exotischen Kräuter und Gewürze wie Zimt, Ingwer, Cayennepfeffer, Chilischoten und Kardamom, die in der Kolonialzeit importiert wurden, kommen vor und machen den Geschmack von vielen bekannten Rezepten aus.

Zu einem leckeren Menü mit portugiesischen Gerichten sollte man natürlich einen guten Wein des Landes trinken. Weine aus Portugal sind bei weitem nicht so bekannt wie ihre spanischen Verwandten, aber bei Weinkennern sehr beliebt. Eine Spezialität ist der Vinho Verde – der grüne Wein. Das Grün bezieht sich nicht auf die Farbe des Weines, sondern die herrlich grüne Landschaft, in der er angebaut wird. Der grüne Wein ist ein junger Wein aus roten oder weißen Rebsorten, der dank seiner leichten Frische besonders als Sommerwein beliebt ist.

Die Ursprünge der portugiesischen Küche

Vor allem im 15. und 16. Jahrhundert entdeckten portugiesische Seefahrer am Kap der guten Hoffnung vorbei einen Seeweg nach Indien, China, ins östliche und westliche Afrika sowie nach Brasilien. Die berühmte "Gewürzroute" zwischen Lissabon und Indien wurde lange von der Seefahrernation kontrolliert, sodass neue und bislang unbekannte Gewürze und Lebensmittel ihren Weg nach Portugal bzw. Europa fanden. Pfeffer, Nelken, Muskat, Zimt, Paprika und Kartoffeln sind so auf diesem Weg zum Beispiel nach Europa gekommen.

Ebenso brachten sie Rohstoffe wie Weihrauch und Myrrhe nach Europa. Insgesamt trugen portugiesische Seefahrer nicht nur einen großen Anteil zur heutigen Kulinarik bei, sondern auch im Hinblick auf das Konservieren und das Herstellen von Arzneimitteln.

Die jahrhundertelange Herrschaft der Mauren auf der iberischen Halbinsel ist auch die Erklärung für die große Ähnlichkeit von spanischer und portugiesischer Küche - wenngleich beide Länder großen Wert auf die Eigenheiten ihrer Gerichte legen. Beide Länder verbindet ihre Liebe zur Gazpacho. Vor allem in Portugal gibt es fast immer eine Suppe -– Gazpachoist da eine gute, erfrischende Wahl. Im Video zeigen wir euch, wie sie euch gelingt. Bom apetite!

Von: Carsten Dorhs, Länge: 13 Minuten 54 Sekunden
Das Rezept zum Video:

 

Hobbykoch mit einem Faible für Küchenequipment. Fleisch und Bier sind mein Lieblings Fast Food.

Leidenschaftlicher Hobbykoch, aber nur mit praktischem Küchenequipment. Soll es doch mal schnell gehen, dann am liebsten Fleisch und Bier.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.