Ran an den Grill

Barbecue: Spareribs, Chicken Wings, BBQ-Soße und Co

Barbecue (oft auch BBQ) bezeichnet eine spezielle Garmethode, bei der das Fleisch in großen Stücken langsam und bei geringer Hitze im Rauch eines Holzfeuers gegart wird. Synonym dazu wird der Begriff Barbecue auch für die Grillveranstaltung oder das Grillgut selbst verwendet. Essenzieller Bestandteil eines BBQs sind die speziellen Soßen. Auch wenn hier die Rezepte oft „Familiengeheimnisse" sind, ist die Grundlage einer guten BBQ Soße meist jedoch eine Tomatensoße bzw. Ketchup.

Barbecue – nicht dasselbe wie Grillen

Mittlerweile wird gerade hierzulande Barbecue mit Grillen gleichgesetzt. Dabei unterscheidet sich die ursprüngliche Zubereitung eines Barbecues ganz wesentlich von unserer Vorstellung vom Grillen. Denn beim Barbecue wird nicht direkt über der Feuerstelle gegart, sondern in der Abluft einer Feuerstelle, bei 90 bis 160 Grad. So wird das Fleisch nicht nur schön zart, sondern erhält auch ein einzigartiges Rauch-Aroma.

Das Barbecue als Zubereitungsmethode brachten die spanischen Eroberer mit nach Amerika. Sie fand vor allem in der Karibik und entlang der Küste bis nach Brasilien Verbreitung, bevor sie besonders von North und South Carolina aus den restlichen Süden der späteren USA eroberte. Das Barbecue wurde schnell zum Grundstein von Familien- und Gemeindefesten sowie Nachbarschaftstreffen und beschränkte sich nicht nur auf die Südstaaten.

Barbecue – Rezepte für die Grillsaison

Barbecue schmeckt einfach wunderbar rauchig und würzig – noch besser wird die amerikanische Geschmackserfahrung mit passenden Saucen und anderen Rezepten. In unserer Rezeptstrecke findet ihr Köstlichkeiten wie Barbecue-Garnelen in Honig-Senf-Sauce, Spareribs nach Georgia-Art und Bacon Bombs. Besonders empfehlenswert ist auch die Rub-Trockengewürzmischung, die dank Gewürzen wie Paprika, Lorbeer, Koriander, Kreuzkümmel und Kardamom herrlich aromatisch ist und zu allen Fleischsorten passt. Oder wie wäre es mit Coca Cola-Sauce? Wir wünschen guten Appetit und viel Spaß beim Barbecue!

Gegrilltes Hähnchen

Zum Rezept

Mustard BBQ Spareribs

Zum Rezept

Beschwipste BBQ-Sauce

Zum Rezept

Kalorienarme BBQ-Soße

Zum Rezept

Rub-Trockengewürzmischung

Zum Rezept

Würziger Flammlachs vom Feuer

Zum Rezept

BBQ-Soße Smoky Spicy

Zum Rezept

Senf-Barbecuesauce

Zum Rezept

Spareribs mit amerikanischer BBQ-Sauce

Zum Rezept

BBQ-Dipp süßlich

Zum Rezept

Coca-Cola-BBQ-Sauce aus den USA

Zum Rezept

BBQ-Chicken-Wings Hot Spicy

Zum Rezept

Spareribs nach Georgia-Art

Zum Rezept

BBQ-Bacon-Bomb

Zum Rezept

BBQ-Garnelen in Honig-Senf-Sauce

Zum Rezept

BBQ-Steaks

Zum Rezept

BBQ-Ribeye-Steak

Zum Rezept

BBQ-Sauce

Zum Rezept

Albertos Hacksteaks BBQ

Zum Rezept
Gegrilltes Hähnchen
Gegrilltes Hähnchen
Mustard BBQ Spareribs
Mustard BBQ Spareribs
Beschwipste BBQ-Sauce
Beschwipste BBQ-Sauce
Kalorienarme BBQ-Soße
Kalorienarme BBQ-Soße
Rub-Trockengewürzmischung
Rub-Trockengewürzmischung
Würziger Flammlachs vom Feuer
Würziger Flammlachs vom Feuer
BBQ-Soße Smoky Spicy
BBQ-Soße Smoky Spicy
Senf-Barbecuesauce
Senf-Barbecuesauce
Spareribs mit amerikanischer BBQ-Sauce
Spareribs mit amerikanischer BBQ…
BBQ-Dipp süßlich
BBQ-Dipp süßlich
Coca-Cola-BBQ-Sauce aus den USA
Coca-Cola-BBQ-Sauce aus den USA
BBQ-Chicken-Wings Hot Spicy
BBQ-Chicken-Wings Hot Spicy
Spareribs nach Georgia-Art
Spareribs nach Georgia-Art
BBQ-Bacon-Bomb
BBQ-Bacon-Bomb
BBQ-Garnelen in Honig-Senf-Sauce
BBQ-Garnelen in Honig-Senf-Sauce
BBQ-Steaks
BBQ-Steaks
BBQ-Ribeye-Steak
BBQ-Ribeye-Steak
BBQ-Sauce
BBQ-Sauce
Albertos Hacksteaks BBQ
Albertos Hacksteaks BBQ

Spare Ribs aus dem Smoker im Video erklärt

Wie euer Barbecue aussehen könnte, zeigt Marc Balduan am Beispiel von Spareribs im folgenden Video. Angefangen beim Entfernen der Silberhaut über die Marinade bis hin zum Auflegen in den vorgeheizten Smoker seht ihr jeden Arbeitsschritt für ein gelungenes Barbecue:

Von: Marc Balduan, Länge: 4 Minuten 4 Sekunden
Das Rezept zum Video:

Mit ihm Smoker gelingt echtes Barbecue

Wer die echte Garmethode beim Barbecue heute nachempfinden möchte, der sollte zu einem Smoker greifen. Diese speziellen Grill-Öfen verfügen über zwei Kammern. In der einen wird das Holzfeuer entzündet und in der anderen befindet sich das Fleisch. Durch die Fleisch-Kammer zieht die heiße Abluft des Feuers und gart es dabei. Profis verwenden für ihr Barbecue große Smoker, bei denen die Kammern nebeneinander positioniert sind. Es gibt auch kleinere aufrechte Smoker, bei denen Brennmaterial und Gargut übereinander liegen. Einige Smoker lassen sich auch als Holzkohlegrill verwenden, sodass Sie Ihr Barbecue um die direkte Grillmethode erweitern können.

Barbecue auf einem Holzkohlegrill

Ein Barbecue wie im Smoker ist auf einem Holzkohlegrill ebenfalls möglich. Wichtig ist, dass der Grill über einen Deckel verfügt. Damit entweichen Hitze und Rauch nicht sofort und das Fleisch kann langsam und bei niedrigen Temperaturen garen. Was ihr beim Barbecue mit einem Holzkohlegrill im Detail beachten müsst, haben wir in unserem Magazinartikel über Smoker zusammengefasst. Umfangreich beschrieben wird das typische Barbecue aus den Südstaaten auch in Jeff Phillips American Smoker. Der amerikanische Buchautor stellt sein Wissen über das perfekte Barbecue komprimiert vor und hält zahlreiche Rezepte für ein gelungenes Barbecue bereit.

Barbecue wie in den Südstaaten: Chicken Wings & Co.

In erster Hinsicht ist es Fleisch, das bei einem Barbecue wie in den Südstaaten im Smoker zart und rauchig gegart wird. Möglich ist die Zubereitung von jeder Fleischsorte und Fleischdicke. Je dicker das Fleischstück ist, desto länger wird jedoch die Garzeit beim Barbecue. Die Temperatur im Garraum des Smokers muss sich dementsprechend anpassen und sich im unteren Bereich von 90 bis 160 Grad bewegen. Mit Spareribs assoziieren wohl die meisten ein Barbecue wie in den Südstaaten Amerikas. Aber es steht noch weitaus mehr zur Wahl: Hohe Rippe, Pulled Pork, gesmoketes Geflügel und vieles mehr. Gemüse, Mais, Kartoffeln oder auch Käse können ebenso bei einem Barbecue im Smoker veredelt werden.

Von: Marc Balduan, Länge: 5 Minuten 28 Sekunden
Das Rezept zum Video:

Für welches Fleisch ihr euch bei eurem Barbecue auch entscheidet, die Sauce und die Würze ist immer der wichtigste Bestandteil. Eine Sauce nach BBQ-Art der Südstaaten besteht zu ihrem großen Teil aus einer Tomatensoße. Gewürze und Zucker bilden die nächste Komponente. Wenn ihr eine rauchige Sauce anrühren und über die Chicken Wings oder einem anderen Fleisch streicht, könnt ihr euch den Flair der Südstaaten in euren eigenen Garten holen – mit oder ohne Smoker.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.