Thailändische Rezepte sind ohne Reis undenkbar: Nicht nur Hauptgerichte, sondern auch Nudeln und Desserts sind häufig aus dem Grundnahrungsmittel hergestellt. So heißt es in Thailand auch nicht: "Hast du schon gegessen?"sondern wörtlich übersetzt: "Hast du schon gereist?"

Gereist sind auch die größten Einflüsse der thailändischen Küche: Neben japanischen und chinesischen Zutaten und Rezepten erreichten ab dem 17. Jh. auch europäische Einflüsse die thailändische Küche - und veränderten wiederum thailändische Kochgewohnheiten. Chilischoten zum Beispiel wurden von portugiesischen Missionaren in Thailand eingeführt und sind keineswegs schon immer in der thailändischen Küche vertreten gewesen. So ist in Thailand im 17. Jh. eine Fusionsküche entstanden, die heute Tradition hat.

In der thailändischen Küche gibt es je nach Region unterschiedliche Vorlieben und typische Rezepte: Die nordthailändische ist stark von Myanmar und Laos beeinflusst, die nordöstliche Küche ähnelt der Kambodschas, in der südlichen Küche ist die Nähe Malaysias spürbar und die Küche Zentralthailands gilt als die traditionellste Thai Küche. In Bangkok verschmelzen die unterschiedlichen Traditionen wiederum miteinander und mit immer neuen Einflüssen und Zutaten zu einer neuen thailändischen Küche - spannend und hochkulinarisch sind die resultierenden Rezepte.

Thailändische Küche - Garküchen, Nachtmärkte & Co

Wer heute im Straßengewirr Bangkoks die thailändische Küche sucht, dem werden zunächst die zahllosen Straßenstände und mobilen Garküchen auffallen – nie ist man mehr als 100 Meter von einem neuen Geschmackserlebnis entfernt. Die dort angebotene thailändische Küche ist so preiswert, frisch und gut, dass viele Touristen kein einziges Mal ein Restaurant von innen sehen. Wer nach Thailand reist, darf auch auf keinen Fall einen Nachtmarkt verpassen: Erst wenn es dunkel wird, werden Stände und Garküchen aufgebaut und man kann nicht nur authentische thailändische Rezepte ausprobieren, sondern alles kaufen, was das Herz begehrt – für Thai und Touristen gleichermaßen.

Wenn Thailänder selbst essen gehen, ordert meist nicht jeder ein Gericht für sich, sondern alle Speisen werden in die Mitte gestellt und dürfen von allen Hungrigen probiert und kombiniert werden. Das hat den Vorteil, dass es nie langweilig wird und dass die ohnehin schon abwechslungsreichen Rezepte, Gewürze und Geschmacksrichtungen der thailändischen Küche noch vielfältiger kombiniert werden können: ein saures Rezept mit einem süßen, ein Fischgericht mit einem Fleischgericht, Gegrilltes mit Gegartem usw. Das Einzige, das immer gleich bleibt und zu fast jedem Gericht gereicht wird, ist – natürlich – der Reis.

Thai-Red-Curry für mehrere Variationen
Von: Anna Walz, Länge: 2:42 Minuten, Aufrufe: 27.360

Thailändische Küche – typische Zutaten

Die thailändische Küche zeichnet sich durch frische und gesunde Zutaten aus – auch scharf kann es durchaus werden. Die beliebtesten Zutaten für mehr Geschmack sind wohl Ingwer und Chili, aber auch Knoblauch, Zitronengras, Limettenblätter, Thai-Basilikum, Koriander und Kardamom kommen in der thailändischen Küche zum Einsatz. Beliebt sind auch Würzpasten und Gewürzsaucen: Sojasauce, Fischsauce, Chilisauce, Garnelenpaste und Erdnusspaste, die sich in vielen thailändischen Rezepten finden.

Auch Kokosmilch ist in der thailändischen Küche verbreitet und findet sich sowohl in Currys als auch in Suppen. Die thailändische Küche enthält auch abwechslungsreiche Gemüsesorten: Auberginen, Mais, Broccoli, Kohl, Spinat, Zwiebeln, Pak Choi und Gurken kommen frisch und knackig auf den Teller. Auch Pilze, wie Champignons, Shitake und Mu-Err finden sich in thailändischen Rezepten als Zutaten. Gerne kombiniert die thailändisch Küche frisches Obst und herzhafte Rezepte oder auch süße Desserts: Ananas, Datteln, Guaven, Durian, Bananen und Kaki geben Rezepten einen süßen Dreh. Tut es den Thailändern gleich und experimentiert mit den Zutaten und Aromen der thailändischen Küche!

Thailändische Küche - Curry, Pad Thai und mehr

Thai-Töpfchen mit Rindfleisch

Zum Rezept
Original thailändisches Pad Thai

Original thailändisches Pad Thai

Zum Rezept
Thailändische Garnelen-Kartoffelsuppe

Thailändische Garnelen-Kartoffelsuppe

Zum Rezept
Thai Gurkensalat mit Erdnüssen und Chili

Thai Gurkensalat mit Erdnüssen und Chili

Zum Rezept
Thai Curry Erdnuss-Kokos-Hühnchen

Thai Curry Erdnuss-Kokos-Hühnchen

Zum Rezept
Pikantes Schweinefleisch

Pikantes Schweinefleisch

Zum Rezept
Pikante Thai Suppe mit Kokos und Hühnchen

Pikante Thai Suppe mit Kokos und Hühnchen

Zum Rezept
Thai-Red-Curry

Thai-Red-Curry

Zum Rezept
Pad Thai

Pad Thai

Zum Rezept
Schnelles Thai-Curry mit Huhn, Paprika und feiner Erdnussnote

Schnelles Thai-Curry mit Huhn, Paprika und feiner Erdnussnote

Zum Rezept
Thailändisches Garnelencurry

Thailändisches Garnelencurry

Zum Rezept

Huhn mit Chiligelee

Zum Rezept

Pad Kie Mao Talee

Zum Rezept

Grünes Thai - Curry mit Seeteufel und Okraschoten

Zum Rezept

Gedämpftes Fischcurry im Bananenblatt

Zum Rezept

Pikantes Schweinefleisch

Zum Rezept

Stir - Fried Spicy Chicken with Green Peppercorns

Zum Rezept

Bananen Tempura mit flüssiger Schokolade

Zum Rezept

Gai Pad Prik Juag

Zum Rezept

Garnelen - Curry mit Vanille und Zuckerschoten

Zum Rezept

Mariniertes Hähnchen im Pandanblatt mit Sesam - Dip

Zum Rezept

Pad Pak Kanaa Moo Grob

Zum Rezept

Kokos - Mango - Klebreis

Zum Rezept

Gefülltes Thai - Omelette

Zum Rezept

Thai Green Curry Chicken

Zum Rezept

Baked Thai Red Curry Chicken with Coriander Chutney

Zum Rezept

Pad Thai mit Garnelen

Zum Rezept

Som Tam Thai

Zum Rezept

Dschungelcurry mit Huhn

Zum Rezept

Honigmelone mit Kokosmilch

Zum Rezept

Tom Kha Gai - die berühmte Hühnersuppe

Zum Rezept
Thai-Töpfchen mit Rindfleisch
Thai-Töpfchen mit Rindfleisch
Original thailändisches Pad Thai
Original thailändisches Pad Thai
Thailändische Garnelen-Kartoffelsuppe
Thailändische Garnelen-Kartoffel…
Thai Gurkensalat mit Erdnüssen und Chili
Thai Gurkensalat mit Erdnüssen u…
Thai Curry Erdnuss-Kokos-Hühnchen
Thai Curry Erdnuss-Kokos-Hühnche…
Pikantes Schweinefleisch
Pikantes Schweinefleisch
Pikante Thai Suppe mit Kokos und Hühnchen
Pikante Thai Suppe mit Kokos und…
Thai-Red-Curry
Thai-Red-Curry
Pad Thai
Pad Thai
Schnelles Thai-Curry mit Huhn, Paprika und feiner Erdnussnote
Schnelles Thai-Curry mit Huhn, P…
Thailändisches Garnelencurry
Thailändisches Garnelencurry
Huhn mit Chiligelee
Huhn mit Chiligelee
Pad Kie Mao Talee
Pad Kie Mao Talee
Grünes Thai - Curry mit Seeteufel und Okraschoten
Grünes Thai - Curry mit Seeteufe…
Gedämpftes Fischcurry im Bananenblatt
Gedämpftes Fischcurry im Bananen…
Pikantes Schweinefleisch
Pikantes Schweinefleisch
Stir - Fried Spicy Chicken with Green Peppercorns
Stir - Fried Spicy Chicken with …
Bananen Tempura mit flüssiger Schokolade
Bananen Tempura mit flüssiger Sc…
Gai Pad Prik Juag
Gai Pad Prik Juag
Garnelen - Curry mit Vanille und Zuckerschoten
Garnelen - Curry mit Vanille und…
Mariniertes Hähnchen im Pandanblatt mit Sesam - Dip
Mariniertes Hähnchen im Pandanbl…
Pad Pak Kanaa Moo Grob
Pad Pak Kanaa Moo Grob
Kokos - Mango - Klebreis
Kokos - Mango - Klebreis
Gefülltes Thai - Omelette
Gefülltes Thai - Omelette
Thai Green Curry Chicken
Thai Green Curry Chicken
Baked Thai Red Curry Chicken with Coriander Chutney
Baked Thai Red Curry Chicken wit…
Pad Thai mit Garnelen
Pad Thai mit Garnelen
Som Tam Thai
Som Tam Thai
Dschungelcurry mit Huhn
Dschungelcurry mit Huhn
Honigmelone mit Kokosmilch
Honigmelone mit Kokosmilch
Tom Kha Gai - die berühmte Hühnersuppe
Tom Kha Gai - die berühmte Hühne…

Typische Gewürze, die man in vielen thailändischen Rezepten findet, sind Ingwer, Koriander, Zitronengras, Thai-Basilikum, Chili und verschiedene rote, grüne oder gelbe Currypasten. Zudem gibt es diverse Saucen, die teilweise direkt ins Gericht gegeben werden, teilweise aber auch zum Nachwürzen auf dem Tisch stehen: Sojasauce in mehr oder weniger süßen Varianten, Fischsauce und Austernsauce. Auch Sriracha, eine thailändische Saucenmarke, steht häufig zum Würzen bereit. Einige der Zutaten der thailändischen Küche sind durchaus gewöhnungsbedürftig - aber einmal an sie gewöhnt, kann man nicht mehr ohne!