Kräuter pflanzen: Kräutergarten im Frühling anlegen

Nach einem kalten Winter wünscht sich wohl jeder den Frühling herbei. Seine ersten Vorboten sind dabei die knackig grünen frischen Kräuter. Und die schmecken natürlich aus dem eigenen Kräutergarten am aller besten! Kräuter pflanzen ist kein Hexenwerk - ein paar einfache Regeln sorgen dafür, dass Sie nicht nur Kräuter pflanzen können, sondern auch eine vielversprechende Ernte einfahren können.

Sobald die Temperaturen milder werden und die Tage sonniger und länger sind, bekommen wir Lust auf die frische bunte Frühlingsküche. Leichte Gerichte mit grünen Kräutern, dem ersten Spinat oder Spargel machen im Frühling Lust auf mehr. Das ist genau der richtige Zeitpunkt zum Kräuter pflanzen. Egal ob großflächig im eigenen Garten, geschickt geplant im Beet oder der Rabatte oder auch im Topf auf dem heimischen Balkon - Kräuter pflanzen geht überall und frisch geerntet schmecken sie einfach köstlich.

 

Kräuter pflanzen oder umpflanzen?

Wer die Kräuter nicht selbst aus Samen ziehen möchte, kann die gewachsenen Pflanzen direkt im Topf kaufen und sie ins eigene Beet oder den eigenen Topf umpflanzen. Das hat den Vorteil, dass sie erntefertig sind und man direkt loskochen kann. Mittlerweile können Sie in jedem Supermarkt Pflanzentöpfe kaufen. Allerdings sind diese Kräuter häufig anfällig und gehen manchmal sogar schnell ein. Das liegt daran, dass sie lange Transporte hinter sich haben, in zu kleinen Töpfen leben oder zu schnell groß gezogen wurden. In der Regel lohnt es sich, Kräuter beim Gärtner oder Gartencenter zu kaufen - diese sind oft gesünder und deshalb auch weniger empfindlich.

Platz zum Kräuter pflanzen ist eigentlich überall. Dank Blumenkasten am Balkongeländer, Hängeampel oder verschiedenen Tontöpfen lässt sich selbst auf Balkonien im Frühling ein Kräutergarten anlegen. Doch vor allem bei wenig Platz sollte man sich gut überlegen, welche Kräuter man wo pflanzt. Denn Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Thymian und Co. haben unterschiedliche Anforderungen, denen man gerecht werden muss, möchte man lange Freude an den Kräutern haben. Wir verraten Ihnen, welche Kräuter Sie im Frühling nebeneinander pflanzen können und welche Bedürfnisse die einzelnen Pflanzen haben. Außerdem haben wir für Sie natürlich passende Rezepte mit frischen Kräutern zusammengestellt.

Kräuter pflanzen - am besten im Frühling

Kräuter pflanzen im Frühling

Wer im Frühling Kräuter pflanzen und auch direkt ernten möchte, sollte bereits gewachsene Pflanzen kaufen und umtopfen. Generell muss hier auf genügend Platz für das Wachstum geachtet werden. Dabei brauchen einige Kräuter mehr Platz als andere.

Welche Kräuter kann man nebeneinander pflanzen?

Nicht alle Kräuter sind gesellige Pflanzen. Einige mögen keine direkte Nachbarschaft und sollen lieber in einem einzelnen Topf oder im Beet mit ausreichend Abstand zum nächsten Kraut gepflanzt werden. Zu diesen Einzelgängern gehören:

  • Liebstöckel - macht sich sehr breit und nimmt anderen Pflanzen schnell Licht und Platz weg
  • Melisse - wächst schnell und braucht viel Platz
  • Salbei - wächst wie Melisse schnell und benötigt daher Freiraum
  • Estragon - ebenfalls eine schnell wachsende Pflanze mit hohem Platzbedarf

Zudem sollten Sie beim Kräuter pflanzen folgende Kombinationen vermeiden, denn diese Pflanzen würden sich aufgrund ihres Wuchses ebenfalls in die Quere kommen:

  • Pfefferminze und Kamille
  • Basilikum und Melisse
  • Estragon und Dill
  • Fenchel und Koriander

Im Gegensatz dazu gibt es auch Kräuter-Kombinationen, die sich gut miteinander vertragen. Gemeinsam in einen Topf pflanzen können Sie zum Beispiel:

  • Petersilie, Dill, Kresse, Majoran und Kerbel
  • Schnittlauch, Thymian, Rosmarin, Salbei, Estragon und Zitronenmelisse

Kräuter pflanzen am perfekten Standort

Einige Kräuter mögen es sonnig, andere lieber schattig. Die einen mögen sandigen Boden, die anderen nährstoffreiche nasse Erde.

Kräuter pflanzen: richtiger Standort

Basilikum: Die einjährige Gewürzpflanze mag es warm und gedeiht am besten an einem sonnigen Platz. Basilikum braucht viel Wasser, um gut zu wachsen.

Dill: Die einjährige Pflanze braucht viel Platz und sollte deshalb einzeln oder mit genügend Abstand zu anderen Kräutern gepflanzt werden. Dill hat eine lange Wurzel und sollte deshalb nicht umgesetzt werden - also wählen sie von Anfang an einen Platz aus, der auch bei Wachstum noch genug Raum bietet.
Estragon: Die mehrjährige Pflanze braucht ein warmes Plätzchen mit viel Sonne. Außerdem mag Estragon es gerne feucht und braucht deshalb entsprechend viel Wasser.

Kerbel: Diese Pflanze benötigt feuchte Erde und fühlt sich am wohlsten im Halbschatten.

Liebstöckel: Die mehrjährige Staude wird bis zu 150cm hoch. Liebstöckel gedeiht besonders gut auf nährstoffreichem Boden, der kalkhaltig und tiefgründig ist. Als Standort bevorzugt Liebstöckel einen halbschattigen Platz.

Majoran: Diese einjährige Pflanze mag sonnige, windgeschützte Standorte. Majoran braucht einen nährstoffreichen, lockeren Boden.

Melisse: Diese Pflanze benötigt viel Wasser. Da sie ein starkes Wachstum hat, sollte sie entsprechend öfters umgetopft werden. Am besten gedeiht sie an einem eher schattigen Standort.

Minze: Diese mehrjährige Pflanze bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Minze braucht einen humusreichen und feuchten Boden.

Oregano: Die mehrjährige Staude steht am liebsten sonnig und windgeschützt. Oregano benötigt einen lockeren und nährstoffreichen Boden.

Petersilie: Die zweijährige Pflanze hat keine hohen Ansprüche und wächst am besten in feuchten Böden im Halbschatten. Der Boden sollte viele Nährstoffe haben, dann wächst die Petersilie das ganze Jahr nach.

Kräuter pflanzen: Kräuter-Sorten

Rosmarin: Dieses Kraut bevorzugt einen eher sandigen und nicht feuchten Boden. Rosmarin kommt mit wenig Wasser aus und braucht dagegen viel Wärme und Sonne.

Salbei: Diese mehrjährige Pflanze sollte an einem sonnigen bis leicht schattigen Ort stehen. Salbei benötigt keinen besonders nährstoffreichen Boden.

Schnittlauch: Diese mehrjährige Pflanze wächst am besten in einem eigenen Topf, da sie viel Platz und frische Luft benötigt. Am liebsten steht Schnittlauch im Halbschatten und in feuchter Erde. Bei guter Pflege kann Schnittlauch das ganze Jahr über geerntet werden.

Thymian: Diese Pflanze kann mit Überfluss nicht umgehen. Sie braucht einen nährstoffarmen Boden, der trocken sein sollte. Thymian braucht viel Wärme und Sonne.

Kräuter pflanzen: Allgemeine Tipps rund um den Kräutergarten

Keine Staunässe: Egal, wie Sie Ihre Kräuter pflanzen, Sie müssen darauf achten, dass sich am Topfboden keine Staunässe bilden kann. Abhilfe können in den Topf gebohrte Löcher schaffen.

Pflege: Entfernen Sie regelmäßig vertrocknete und abgestorbene Stiele und Blätter.

Vorsicht vor Austrocknung: Gerade Kräuter, die es sonnig mögen, laufen Gefahr, schnell auszutrocknen. Um einen zu trockenen Boden zu verhindern, können Sie Gefäße aus Terrakotta oder Ton beim Kräuter pflanzen verwenden, da sie Feuchtigkeit besser speichern können als zum Beispiel Plastik. Außerdem kann eine wenige Zentimeter dicke Sandschicht am Boden ein Austrocknen verhindern. Zusätzlich sorgt Rindenmulch auf der Erde für Schutz.

Erntezeitpunkt: Der optimale Zeitpunkt, um Kräuter zu ernten, ist morgens. Denn dann ist die Pflanze am frischesten und hat einen hohen Gehalt an ätherischen Aromastoffen.

Frühlings-Rezepte mit frischen Kräutern

Schrat's Frühlings-Risotto

Zum Rezept

Vegetarische Lasagne mit Auberginen

Zum Rezept

Lachs in Zitronen-Knoblauch-Öl

Zum Rezept

Roastbeef mit Kräuter-Senf-Kruste

Zum Rezept

Knoblauch-Kräuter-Paste

Zum Rezept

Kräuterforelle auf mediterranem Sommergemüse

Zum Rezept

Pasta in würziger Mangoldsoße

Zum Rezept

Hähnchenbrustfilet mit Tomate und Mozzarella in Kräuter-Sahne-Sauce

Zum Rezept

Joghurtdressing mit frischen Kräutern

Zum Rezept

Schweinefilet mit Senfsauce

Zum Rezept

Frankfurter Grüne Soße

Zum Rezept

Eingelegte Eier mit Kräutern

Zum Rezept

Kräuterbutter mit Feta

Zum Rezept

Bresso, selbst gemachter

Zum Rezept
Pesto
Pesto
Schrat's Frühlings-Risotto
Schrat's Frühlings-Risotto
Vegetarische Lasagne mit Auberginen
Vegetarische Lasagne mit Aubergi…
Lachs in Zitronen-Knoblauch-Öl
Lachs in Zitronen-Knoblauch-Öl
Roastbeef mit Kräuter-Senf-Kruste
Roastbeef mit Kräuter-Senf-Krust…
Knoblauch-Kräuter-Paste
Knoblauch-Kräuter-Paste
Kräuterforelle auf mediterranem Sommergemüse
Kräuterforelle auf mediterranem …
Pasta in würziger Mangoldsoße
Pasta in würziger Mangoldsoße
Hähnchenbrustfilet mit Tomate und Mozzarella in Kräuter-Sahne-Sauce
Hähnchenbrustfilet mit Tomate un…
Joghurtdressing mit frischen Kräutern
Joghurtdressing mit frischen Krä…
Schweinefilet mit Senfsauce
Schweinefilet mit Senfsauce
Frankfurter Grüne Soße
Frankfurter Grüne Soße
Eingelegte Eier mit Kräutern
Eingelegte Eier mit Kräutern
Kräuterbutter mit Feta
Kräuterbutter mit Feta
Bresso, selbst gemachter
Bresso, selbst gemachter