Was gibt es Besseres, als den morgendlichen Kaffee oder einen leckeren Tee auf dem Campingplatz zu genießen? Das Kochen von heißem Wasser ist im Camping-Urlaub fast unverzichtbar. Damit ihr auf euer geliebtes Heißgetränk nicht verzichten müsst, stellen wir euch die gängigsten Methoden zum Wasser kochen beim Camping vor.

Mit dem richtigen Zubehör ist das Kochen von Wasser unterwegs fast immer möglich. Ob Wasserkocher, Wasserkessel oder ganz klassisches Kochen im Topf: ihr habt die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Modellen und Materialien. Wir stellen euch die verschiedenen Möglichkeiten vor, um beim Camping kaltes Wasser schnell und sicher zu erhitzen. Damit eurem morgendlichen Kaffeegenuss nichts im Weg steht, könnt ihr euch hierzu auch unseren Ratgeber über das Kaffeekochen auf Camping-Reisen anschauen.

Die besten Reisewasserkocher – Tipps für die Kaufentscheidung

Reisewasserkocher sind für gewöhnlich etwas kleiner, handlicher und platzsparender als herkömmliche Wasserkocher und eignen sich somit optimal für unterwegs und das Wasser kochen beim Camping.

Ganz grundlegend sollte euer Reisewasserkocher vier Eigenschaften mitbringen.

  • Erstens sollte euer Reisewasserkocher kompakt sein: In Wohnmobilen habt ihr bekanntlich nur wenig Platz – umso besser also, wenn euer Reisewasserkocher so wenig Raum wie möglich einnimmt.
  • Zweitens sollte er platzsparend sein, denn beim Camping zählt bekanntlich jedes Gramm und jeder Zentimeter. Hierbei solltet ihr auf das richtige Volumen achten. Je nach Modell variiert das Fassungsvermögen meist zwischen 0,5 und 1,0 Liter. Je nach Einsatzzweck solltet ihr euch vorab überlegen, welche Größe ihr auf Reisen benötigt.
  • Drittens solltet euer Reisewasserkocher natürlich sicher sein. Achtet am besten auf Abschaltautomatik, einen Überhitzungs- und einen Wärmeschutz sowie einen Sicherheitsdeckel.
  • Zu guter Letzt solltet ihr auf die Leistung des Wasserkochers achten. Ein Reisewasserkocher ist meist etwas weniger leistungsstark als herkömmliche Wasserkocher. Damit ihr also unnötig lange Wartezeiten vermeidet, solltet ihr vorab schauen, wie viel Watt euer Reisewasserkocher besitzt. Hierbei gilt: je höher die Watt-Zahl, desto schneller wird das Wasser gekocht.

Folgende Funktionen sind außerdem hilfreich:

  • Eine Füllstandsanzeige zeigt euch genau an, wie viel Wasser sich in dem Wasserkocher befindet. Das ist besonders hilfreich, wenn ihr Gerichte kocht, für die eine exakte Wassermenge benötigt wird.
  • Anhand der Kontrollleuchte seht ihr, wenn der Wasserkocher in Betrieb ist.
  • Einige Wasserkocher verfügen zudem über einen Timer, mit dem sich einstellen lässt, wann genau das Wasser gekocht werden soll.
  • Eine Warmhaltfunktion sorgt dafür, dass die Wassertemperatur auch nach Beendigung des Kochvorgangs gehalten wird.
  • Mithilfe einer Temperatur-Funktion könnt ihr die exakte Temperatur des Wassers einstellen. Das ist besonders praktisch für bestimmte Tee- und Kaffeesorten, die nicht mit kochendem Wasser zubereitet werden sollten.
  • Um Kalkrückstände in eurem Wasserkocher zu vermeiden, solltet ihr zudem darauf achten, dass euer Kocher einen Kalt-Filter besitzt, der sich leicht reinigen lässt.

Tipp

Falls ihr mal nicht die Trinkwasserversorgung nutzen könnt, gibt es spezielle Wasseraufbereitungstabletten, mit denen ihr euer Wasser reinigen könnt.

Faltbare Reisewasserkocher

Faltbare Reisekocher bestehen für gewöhnlich aus Silikon mit einem Boden aus Edelstahl und können besonders platzsparend aufbewahrt werden. Zudem besitzen sie meist nur ein sehr geringes Gewicht und wiegen oftmals kaum mehr als 300 Gramm. Es gibt faltbare Reisewasserkocher, die über Strom und eine Heißspirale laufen, andere wiederum benötigen eine externe Heizquelle – die Wahl des richtigen Modells für das Wasser kochen beim Camping ist dabei euch und euren Wünschen überlassen.

Anzeige

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Mit dem elektrischen Wasserkocher von MPM kocht ihr bis zu 0,5 Liter Wasser für 2 Tassen eures Lieblingsgetränkes.

Adler Elektrischer Wasserkocher

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Mit dem faltbaren Reisewasserkocher von Adler lassen sich bis zu 0,6 Liter Wasser erhitzen.

Gobesty faltbarer Reisewasserkocher

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Mit dem Gobesty Reisewasserkocher, der einen Edelstahlkesselboden sowie einen hitzebeständigen Silikonkörper besitzt, erhitzt ihr bis zu 0,6 Liter Wasser.

Adler Elektrischer Wasserkocher
Adler Elektrischer Wasserkocher
Gobesty faltbarer Reisewasserkocher
Gobesty faltbarer Reisewasserkoc…

Tipp

Wenn ihr einen faltbaren Silikon-Wasserkocher nutzt, empfiehlt es sich, ihn vor dem ersten Gebrauch auszukochen.

Reisewasserkocher aus Edelstahl

Reisewasserkocher aus Edelstahl sind im Gegensatz zu Kunststoff-Wasserkochern etwas robuster, dafür jedoch auch schwerer. Reisewasserkocher aus Edelstahl sehen nicht nur optisch hochwertig aus, sondern sind auch geruchsneutral und überzeugen durch ihre Langlebigkeit.

Entscheidet ihr euch für ein Modell aus Edelstahl, solltet ihr beachten, dass nicht nur das Wasser schnell heiß wird, sondern auch der Behälter.

Anzeige

Navaris Reisewasserkocher mit 2 Trinkbechern

Navaris Reisewasserkocher mit 2 Trinkbechern

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der Reisewasserkocher aus Edelstahl kommt mit zwei praktischen Trinkbechern und kocht bis zu 0,5 Liter Wasser.

WMF Küchenminis Mini Reise-Wasserkocher

WMF Küchenminis Mini Reise-Wasserkocher

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Mit dem WMF Reisewasserkocher aus mattem Edelstahl kocht ihr bis zu 0,8 Liter Wasser.

SEVERIN Mini-Reisewasserkocher

SEVERIN Mini-Reisewasserkocher

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der Wasserkocher kommt in einem praktischen Set mit 2 Kunststofftassen und 2 Löffeln.

Navaris Reisewasserkocher mit 2 Trinkbechern
Navaris Reisewasserkocher mit 2 …
WMF Küchenminis Mini Reise-Wasserkocher
WMF Küchenminis Mini Reise-Wasse…
SEVERIN Mini-Reisewasserkocher
SEVERIN Mini-Reisewasserkocher

Reisewasserkocher aus Kunststoff

Reisewasserkocher aus Kunststoff überzeugen vor allem durch ihr geringes Gewicht und sind zudem meist sehr preiswert. Hier habt ihr zudem die größte Auswahl an Modellen, Designs und Farben. Dank ihrer guten Isolierung wird ihr Gehäuse nicht heiß, sodass keine Gefahr besteht, dass ihr euch verbrennt.

Anzeige

T24 Reisewasserkocher

T24 Reisewasserkocher

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der t24-Wasserkocher kocht bis zu 0,8 Liter Wasser und besitzt einen leuchtenden An-/Ausschalter, einen Überhitzungsschutz sowie einen Trockenkochschutz.

Kenwood JKP 250 Reisewasserkocher

Kenwood JKP 250 Reisewasserkocher

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der Kenwood Reisewasserkocher wird mit zwei Bechern und Löffeln geliefert und eignet sich für das Erhitzen von bis zu 0,5 Liter Wasser.

SEVERIN Reise-Wasserkocher-Set

SEVERIN Reise-Wasserkocher-Set

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Auch der kompakte Severin Wasserkocher mit ca. 0,5 l Kapazität wird im praktischen Set mit 2 Kunststofftassen und 2 Löffeln geliefert.

T24 Reisewasserkocher
T24 Reisewasserkocher
Kenwood JKP 250 Reisewasserkocher
Kenwood JKP 250 Reisewasserkoche…
SEVERIN Reise-Wasserkocher-Set
SEVERIN Reise-Wasserkocher-Set

Reisewasserkocher fürs Auto

Solltet ihr mit dem Auto oder Van unterwegs sein, empfiehlt sich ein Reisewasserkocher, der ganz einfach an eurem Zigarettenanzünder angeschlossen werden kann.

Auch wenn ihr hierbei mit etwas längeren Wartezeiten rechnen müsst, seid ihr mit einem Reisewasserkocher fürs Auto besonders flexibel und müsst nicht auf euren Kaffee unterwegs verzichten.

Anzeige

ANGGREK 750ml Auto Wasserkocher

ANGGREK 750ml Wasserkocher

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Mit dem Wasserkocher aus Edelstahl kocht ihr bis zu 750 ml Wasser ganz bequem unterwegs.

MorNon Reisewasserkocher

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der Wasserkocher besteht innen und außen aus massivem Edelstahl und ist damit besonders robust.

Garsent Reisewasserkocher

Garsent Reisewasserkocher

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Dank der elektromagnetischen Heiztechnologie des Wasserkochers lassen sich bis zu 750 ml Wasser ganz bequem im Auto erhitzen.

ANGGREK 750ml Wasserkocher
ANGGREK 750ml Wasserkocher
MorNon Reisewasserkocher
MorNon Reisewasserkocher
Garsent Reisewasserkocher
Garsent Reisewasserkocher

Wasser kochen mit Topf und Campingkocher

Das Kochen von Wasser mit dem Campingkocher bietet sich besonders an, da ihr vermutlich sowieso einen Kocher und einen Camping-Topf auf Reisen dabeihabt und somit keinen zusätzlichen Platz benötigt.

Diese Tipps solltet ihr beim Erhitzen von Wasser mit dem Gaskocher beachten:

  • Die richtige Unterlage: sucht euch am besten einen flachen Stein, den ihr unter dem Kocher platziert. So vermeidet ihr nicht nur Brandschäden auf dem Boden, sondern sorgt zeitgleich auch für die richtige Stabilität.
  • Achtet darauf, stets eine volle Gaskartusche dabei zu haben, denn: ohne Gas, keine Flamme. Informiert euch am besten vorab über die Brenndauer, denn diese variiert je nach Modell, Temperatur und Gasart.
  • Um Gas zu sparen, solltet ihr darauf achten, dass ihr die richtigen Töpfe verwendet. Camping-Töpfe besitzen meist einen dünneren Boden, wodurch das Wasser schneller erhitzt und weniger Gas verbraucht wird. Außerdem solltet ihr hierbei auf das richtige Material achten.
  • Je nach Region und Jahreszeit solltet ihr euch unbedingt vorab informieren, ob eine Waldbrandgefahr besteht, um entsprechende Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.
  • Achtet zudem darauf, dass ihr an einem windstillen Platz kocht, um ein Erlöschen der Flamme zu vermeiden.
  • Verwendet euren Gaskocher niemals in geschlossenen Räumen und lasst ihn nicht unbeaufsichtigt.
Anzeige

VGEBY1 Camping Topf

VGEBY1 Camping Topf

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Mit dem hitzebeständigen und robusten Edelstahl-Topf könnt ihr bis zu 1,2 Liter Wasser erhitzen.

COOK'N'ESCAPE Titan Topf

COOK'N'ESCAPE Titan Topf

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Beim dem Titan Topf handelt es sich um ein besonders kleines und leichtes Modell, mit dem ihr bis zu 450 ml Wasser erhitzen könnt - perfekt für den morgendlichen Kaffee.

Bulin Camping Kochgeschirr

Bulin Camping Kochgeschirr

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Mit dem Kochgeschirr seid ihr nicht nur für das Erhitzen von Wasser sondern auch für die Zubereitung leckerer Gerichte bestens ausgestattet.

VGEBY1 Camping Topf
VGEBY1 Camping Topf
COOK'N'ESCAPE Titan Topf
COOK'N'ESCAPE Titan Topf
Bulin Camping Kochgeschirr
Bulin Camping Kochgeschirr

Wasserkessel

Camping-Wasserkessel sind meist besonders leicht, robust sowie klein und stabil. Und auch hier findet ihr inzwischen faltbare Varianten für das Wasser kochen beim Camping. Beim Kauf eines Wasserkessels solltet ihr darauf achten, ein robustes, hitzebeständiges Material zu wählen, das sich beim Erhitzen nicht abträgt. Der Griff eures Wasserkessels sollte bestmöglich nicht aus Metall sein, um ein Erhitzen und Verbrennen durch den entstehenden Wasserdampf zu vermeiden. Außerdem solltet ihr euch informieren, wie ihr euren Wasserkessel am besten reinigen könnt, um eine langfristige Haltbarkeit des Produkts zu garantieren. Denn eine schlechte oder falsche Reinigung kann sich auch nachteilig auf die Funktionstüchtigkeit eures Gerätes auswirken.

Außerdem habt ihr die Wahl zwischen folgenden Materialien:

  • Silikon-Wasserkessel überzeugen durch ihr geringes Gewicht, ihre platzsparende Größe und ihre Flexibilität. Auch wenn Silikon-Modelle robust gegen hohe Temperaturen sind, dürft ihr diesen Wasserkessel nicht über offenem Feuer verwenden. Außerdem solltet ihr etwas Zeit mitbringen, denn im Gegensatz zu den anderen Modellen ist die Wärmeleitung und -speicherung bei diesem Kunststoff nicht ganz so optimal.
  • Wasserkessel aus Gusseisen sind besonders hochwertig und kommen meist in einem schönen, traditionellen Design. Das Gusseisen sorgt für einen besonders intensiven Geschmack. Im Gegensatz zu anderen Modellen sind Gusseisen-Wasserkessel jedoch etwas komplizierter zu reinigen und besitzen ein recht hohes Gewicht.
  • Mit einem Edelstahl-Wasserkessel habt ihr ein besonders hochwertiges, pflegeleichtes und langlebiges Modell, das guteIsolier- und Wärmeleiteigenschaften mit sich bringt. Zudem müsst ihr euch hier keine Sorgen wegen Rost machen.
  • Ein Wasserkessel aus Kupfer ist ebenfalls rostfrei und überzeugt durch seine gute Wärmeleitfähigkeit. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist seine antibakterielle Eigenschaft, die besonders beim Camping von großem Vorteil sein kann. Durch die teure und aufwendige Herstellung kann es sein, dass ihr bei diesen Modellen jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen müsst – dafür habt ihr dann allerdings einen langlebigen Reisebegleiter.
Anzeige

Overmont Camping Wasserkessel

Overmont Camping Wasserkessel

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der Wasserkessel fasst 840 ml und besteht aus eloxiertem Aluminium. Der Griff besitzt einen wärmeisolierenden Silikonbezug, sodass ihr euch nicht verbrennt.

Tentock Camping Wasserkessel

Tentock Camping Wasserkessel

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der ultraleichte Wasserkessel verfügt dank seiner Lüftungsschlitze und seines Wärmespeichers am Boden über eine optimale Wärmeeffizienz.

Sea to Summit Wasserkessel

Sea to Summit Wasserkessel

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der faltbare Wasserkessel fasst 1,3 Liter und besteht aus lebensmittelechtem Silikon, wodurch er besonders leicht und platzsparend ist.

Overmont Camping Wasserkessel
Overmont Camping Wasserkessel
Tentock Camping Wasserkessel
Tentock Camping Wasserkessel
Sea to Summit Wasserkessel
Sea to Summit Wasserkessel

Tauchsieder

Solltet ihr nach unserem Ratgeber immer noch nicht das richtige Modell für eure nächste Reise und das Wasser kochen beim Camping gefunden haben, haben wir hier noch eine Alternative für euch:

Wer besonders viel Platz sparen möchte, kann sein Wasser auch mit einem Tauchsieder kochen. Hierbei handelt es sich um eine Heizspirale, die ihr ganz einfach in ein mit Gefäß mit Wasser legen könnt. Bei der Verwendung solltet ihr jedoch sehr vorsichtig sein und darauf achten, ihn nur in Gefäße zu stellen die besonders hitzebeständig sind. Hierfür eignen sich insbesondere Behälter aus Metall oder Keramik. Solltet ihr euch für einen Tauchsieder entscheiden, empfehlen wir euch beim Kauf darauf zu achten, dass er eine Temperatursicherung besitzt.

Anzeige

ROMMELSBACHER Reisetauchsieder

ROMMELSBACHER Reisetauchsieder

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der Tauchsieder besteht aus hochwertigem Edelstahl und verfügt über einen wärmeisolierter Griff mit Abstandhalter sowie einen Überhitzungsschutz für den sicheren Betrieb.

ELIKO GN 2,0 Tauchsieder Wasserkocher Reisetauchsieder

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der Tauchsieder ist mit einer Leistung von 2000 Watt besonders leistungsstark.

EHLERS Reisetauchsieder

EHLERS Reisetauchsieder

(Foto: Amazon)
Zu Amazon

Der Reisetauchsieder verfügt über eine 300 Watt Leistung sowie einen praktischen Überhitzungsschutz.

ROMMELSBACHER Reisetauchsieder
ROMMELSBACHER Reisetauchsieder
ELIKO GN 2,0 Tauchsieder Wasserkocher Reisetauchsieder
ELIKO GN 2,0 Tauchsieder Wasserk…
EHLERS Reisetauchsieder
EHLERS Reisetauchsieder

FAQ

Wie funktioniert ein Reisewasserkocher?

Das ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Reisewasserkocher bestehen ähnlich wie herkömmliche Wasserkocher aus drei Elementen: einem Sockel, einem Behälter für euer Wasser und einem in den Boden integrierten Heizelement. Nachdem ihr den Behälter mit Wasser gefüllt habt, platziert ihr ihn auf dem Sockel. Das Heizelement sorgt daraufhin dafür, dass Wasserdampf aufsteigt und euer Wasser erhitzt. Sobald das Wasser die richtige Temperatur erreicht, schaltet sich der Reisewasserkocher aus und ihr könnt eine leckere Tasse Tee oder Kaffee genießen.

Wie viel Volumen sollte ein Wasserkocher haben?

Das kommt ganz auf euren Verwendungszweck an und mit wie vielen Personen ihr reist. Reisewasserkocher gibt es in den unterschiedlichsten Füllmengen, sodass ihr die Größe ganz individuell euren Bedürfnissen anpassen könnt.

Wo kommt ein Reisewasserkocher zum Einsatz?

Reisewasserkocher eignen sich dank ihrer geringen Größe vor allem für Camping-Reisen oder Touren mit dem Van. Auch für Familien mit Babys sind sie besonders hilfreich, da sich im Handumdrehen Wasser für die Babynahrung erwärmen lässt.

Wie reinige ich meinen Wasserkocher?

Wir empfehlen euch, euren Wasserkocher regelmäßig zu entkalken. Das funktioniert am besten, indem ihr eine Mischung aus Wasser und Essigessenz etwa 15-20 Minuten in eurem Kocher einwirken lasst und ihn anschließend gut ausspült. Wie oft ihr euren Wasserkochen entkalken solltet, hängt dabei ganz vom Härtegrad des Wassers ab, wir empfehlen euch jedoch, ihn mindestens einmal im Monat zu entkalken.

Wie teuer ist ein Wasserkessel?

Die Preisspanne bei Wasserkesseln ist sehr groß. Je nach Material gibt es Silikon- und Edelstahlkocher schon ab 10 €, während Kupferkessel zwischen 50 € und 500 € kosten können.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.