Neue Küche - Teil 4: Der Geschirrspüler


Mitglied seit 29.10.2017
21 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo ans Forum,

meine Küchenplanung geht endlich weiter, Teil 4: Der Geschirrspüler.

Vollintegriert, 60cm breit, leise, mit Besteckkorb. Gern flexibel in der Aufteilung, und ich würde gern große, langstielige Weingläser reinkriegen.

Sehr viel mehr Anforderungen habe ich eigentlich nicht. Das er gut waschen und gut trocknen soll versteht sich von selbst.

Ich bin eigentlich ein Fan von Miele und habe dieses Gerät im Auge. Mir gefällt allerdings zum einen die Besteckkorb-Gestaltung bei Miele nicht, die sieht mir klobig und unpraktisch aus. Ich kenne von SIemens zum Beispiel so Körbe, die man halbieren kann, was ich mir ziemlich praktisch vorstelle.

Außerdem finde ich das Gerät mir 44dB relativ laut. Die vollintegrierten leiseren von Miele sind dann aber jenseits meines Budgets (und haben alle Besteckschubladen, die mir auf den Keks gehen).


Budget sollte 1400 nicht überschreiten.

Habt Ihr Tipps?

Viele Grüße,

Hanna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2013
243 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Rayuello,

Miele bietet Spülen mit Frischwasser, ein Trocknungsgebläse und eine Tür, die sich selbstätig öffnet. Das Problem des nach altem Fisch stinkenden Geschirrs tritt dadurch erheblich seltener auf. Außerdem ist bei Miele der Anschluß von Heisswasser mit einkalkuliert und die Salzdosierung stellt man selbst entsprechend der vorliegenden Wasserhärte ein. Bei sogenannter "automatischer Dosierung" wird einfach maximal dosiert. Entsprechend ist der Salzverbrauch extrem hoch, ich schätze, das vier bis fünffache der notwendigen Dosierung. Das sind Erfahrungswerte, gewonnen bei Bosch und Miele.

Gruß, ScherziScherzissimi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.07.2004
2.695 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hi,
obwohl ich kein großer Fan der Besteckschublade bin, habe ich mir vor einem Jahr eine neue Miele geholt, mit Besteckschublade und einen Besteckkorb für 35 Öcken extra. Die Lade ist halt doch ganz gut für lange Kochutensilien; Besteck wird m.E. im Korb einfach besser sauber. Du hast recht, der neueste Miele Besteckkorb ist klobig, nimmt relativ viel Platz weg, ist nicht besonders freundlich einzuräumen, aber naja.

Gruß Lion
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2017
21 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo Lion,

oh, unpraktisch - ich hätte gehofft, das mir ein Miele-Nutzer schriebt, der Korb sei heldenhaft raktisch, auch wenn klobig ;)

Ob es wohl Körbe anderer Hersteller gibt, mit denen man sowas ersetzen kann, ob z.B. ein Siemens-Korb auch in eine Miele passt?


Viele Grüße,

Hanna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.02.2009
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Hanna,

bei den BSH-Geräten läßt sich der obere Wagen in 2 Stufen verstellen. Viele Nutzer wissen das gar nicht.
Am besten mal im Maßblatt nachsehen, ob in der oberen Stufe dann unten die Weingläser reinpassen.
Die Miele ist m.E. den hohen Mehrpreis nicht (mehr) wert, da die Lebensdauer, wg. Elektronik auch nicht so viel länger ist.

Gruß

Matheo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
35.682 Beiträge (ø6/Tag)

Hi,

mir würde, wegen des Quick Power Wash Programmes die G 6775 Vi XXL besser gefallen.
Als Fan der Besteckschublade (für einen 2 P. Haushalt) eigentlich sogar die G 6775 SCVi XXL.
Deren Besteckschublade lässt sich im mittleren Bereich auch "schlanker" machen, was beim analogen, von dir angedachten Gerät (G 6265 SCVi XXL) nicht geht.

Ich habe noch die alte Schublade ohne höheren Mittelteil und muss Kellen, Schneebesen etc.immer im Oberkorb plazieren, wo sie dann natürlich auch wieder Platz wegnehmen.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2017
21 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hey Eva und Mattheo,

vielen Dank für Eure Feedbacks.

Ich habe mir heute im Küchenstudio Miele-Geschirrspüler angesehen, bin was die Besteckschublade betrifft immer skeptischer. Auch wenn es der Verkäufer (der bisher echt ganz schön gut beraten hat, da waren viele wirklich schlaue Anmerkungen und Einwände dabei) die Besteckschublade hoch gelobt hat.
Wie war für Euch der Umstieg vom Korb zur Schublade? Ich frage mich vor allem, im Bezug auf das Einräumen. Für mich sieht das so aus, als wäre das relativ friemelig, das Besteck in die Führungen zu kriegen, während ich es in den Korb einfach immer "reinlumpen" kann (Wir haben so einen Korb mit Trenngitter, sodaß Löffel und Gabeln dann auch nicht zusammenkleben)


Viele Grüße,

Hanna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
18.331 Beiträge (ø4,54/Tag)

Hallo,

ich war auch bekennender Besteckkorbfan bei meinem Siemens-Geschirrspüler, vor allem den geteilten Korb fand ich richtig gut.
Seit im letzten Jahr meine Maschine das zeitliche gesegnet hatte, sind wir aber auf Miele umgestiegen und auch auf die BEsteckschublade, da mir der Miele-Besteckkorb auch gar nicht gefiel.
Ich war auch sehr skeptisch, aber die Besteckschublade ist wirklich gut, das Besteck wird sehr viel besser sauber, mein Silberbesteck verkratzt nicht mehr und an das Einräumen habe ich mich ganz fix gewöhnt. Ausräumen geht super schnell.
Was mich am meisten überrascht hat, meine Männer (Mann und Söhne) finden das Einräumen sehr viel einfacher als alles in den Korb zu stecken.
Wie gesagt, ich habe hier immer gegen die Schublade argumentiert, so nach dem Motto, ich sortiere lieber sauberes Besteck als dreckiges Besteck, aber nach fast 1,5 Jahren mit Besteckschublade würde ich immer wieder eine Miele mit Besteckschublade nehmen.

LG Anne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2017
21 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hey Anne,

ach, das klingt doch schon weniger beängstigend, dann lass ich mich mal überraschen, wer sich hier im Haushalt am schnellsten in die Schublade verliebt ;)

Viele Grüße,

Hanna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
35.682 Beiträge (ø6/Tag)

Hallo Hanna,

bei mir dauerte es vielleicht vierzehn Tage bis ich mich an die Schublade gewöhnt hatte.
So ordentlich, wie auf den Werbebbildchen von Miele, räume ich die auch nicht ein.
Ich lege die Teile rein, wie es gerade kommt und sortiere nichts.

Aber wir sind nur zwei Personen-Entsprechend "übersichtlich" ist das schmutzige Besteck nach dem Abendessen.
Wollte man die volle Kapazität ausnutzen müsste man schon etwas ordentlicher einräumen.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
18.331 Beiträge (ø4,54/Tag)

Hallo,

bei mir kommt das Besteck auch nicht sortiert in die Schublade. Sie ist selten ganz voll. Da bei mir nahezu alles inkl Töpfe und großer Schüsseln in den Geschirrspüler kommt, sind meist die Geschirrkörbe schneller voll.

LG Anne
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine