rote und gelbe Currypaste! Nur in asiatische u.indische Gerichte ?

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.10.2010
1.206 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

ich habe beim letzten Metro Einkauf rote und gelbe Currypaste mitgebracht.
Jeweils in einer 400 g Dose. BOOOIINNNGG....

Mittlerweile habe ich festgestellt das man diese wohl sehr sparsam verwendet. na dann...

Nun frage ich mich ob man diese Pasten auch in andere Gerichte mit einbinden kann.Klar kann man YES MAN, aber schmeckt es dann auch? na dann...
Bevor ich da Experimente mache,frage ich mal hier nach.Vielleicht habt Ihr ein paar Tipps ? Wozu passt die Chili oder die gelbe Currypaste.........
Achso,
sind diese Pasten nach dem öffnen nur noch begrenzt haltbar?Oder richte ich mich da nach dem Regulären MDH?

Ich freue mich wenn Ihr ein paar Rezeptideen für mich habt. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüsse und einen schönen Abend noch

Cookie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2012
9.095 Beiträge (ø3,35/Tag)

Hi Cookie,

gelbe Currypaste verwende ich nur in thailändischen Gerichten - die indische Küche liegt mir nicht.
Außerhalb der thailändischen Küche habe ich bisher Curry-Paste nicht verwendet, doch ich könnte mir vorstellen, dass sie auch gut mit Geflügel harmoniert, welches später auf dem Grill zubereitet wird. Oder auch als Marinade für Gemüse.
In der traditionellen deutschen Küche würde ich sie nicht einsetzen.

Das MHD dient ja immer nur als Anhaltspunkt - ich würde Curry-Paste auch dann noch gebrauchen, wenn das MHD einige Wochen oder auch Monate überschritten ist (aber nicht ohne Geruchstest).. doch dazu kommt es bei mir nicht, weil ich häufig asiatisch koche und daher einen großen Verbrauch dieser Pasten habe

Grüßle
Christina
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.05.2004
7.704 Beiträge (ø1,39/Tag)

Hallo,

man kann mit Currypasten z. B. Kürbis-, Karotten- oder Kartoffelsuppen verfeinern. Oder auf Kokosmilch-Basis eine sog. Currysuppe machen. Oder auch Pfannengemüse damit abschmecken.

Beste Grüße
Tsunami
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2007
3.767 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo Cookie,

ich habe meist die rote und grüne Paste im Haus. Für die gelbe hatte ich weniger Verwendung. Du kannst sie z.b. für Currygeschnetzeltes verwenden, oder auch mal einen TL in Eintöpfen oder Suppen geben. Erstmal vorsichtig verwenden. Die rote kommt häufig zum Einsatz für Thaigerichte jeglicher Art. Im Kühlschrank kannst du die geöffneten Dosen sehr lange aufbewahren. Natürlich mit Deckel.

Da Du nach Rezepten gefragt hast, hier bitteschön eines unserer Favoriten Gebratenes Hühnchen mit roter Currypaste & Cashewnüssen

LG Jicky
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.10.2010
1.206 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo Christina,

ich bin auch nicht so eine scharfe beim Essen! Na! Das kommt auch noch dazu.

Ich habe die Paste immer nur in kleiner Menge im Asia Laden mitgenommen,aber in der Metro hat mich wohl mal wieder der Kaufwahn erwischt! mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
Den habe ich aber selten.... *ups ... *rotwerd*
Danke Dir...

LG cookie
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.10.2010
1.206 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo,

@tsunami

Das sind einige gute Ideen.....das Pfannengemüse lacht mich richtig an! Na! Danke

@jicky

joah, scharf sind die... Welt zusammengebrochen habe ich auch schon gemerkt! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Danke LG cookie
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.10.2010
1.206 Beiträge (ø0,38/Tag)

@jicky

mmhhh, das Rezept hört sich sehr lecker an,obwohl ich die Nüsse nicht so mag Was denn nun? ,aber die kann man ja weglassen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.02.2005
1.561 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

gerade rote Currypaste nehme ich ganz oft, mit etwas zusätzlichem Öl gemischt, und nutze es zum Einstreichen von Grillgut bzw Hähnchenfleisch, was ich analog dem Rezept Hähnchenbrust aus dem Ofen zubereite.

LG
Coseline
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.01.2006
650 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

zum marinieren von Garnelen sind beide super.

Gruß Schraube
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.10.2010
1.206 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo,

@coselinchen und @ schraube

danke, mal sehen ob das mit der Schärfe hinkommt. Sonst verdünne ich es......Gute Ideen

LG cookie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2009
502 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Cookie,

durch ihre spezielle Zusammenstellung hat die Currypaste meist einen - auch von uns interpretierten - asiatischen Touch. Zitronengras, Koriander, Kaffir-Limette, Chilis und Ingwer/Galgant leisten dazu ihren Beitrag. Wie Tsunami schon sagt, zur Würzung von Suppen (Kürbis, Karotte, Kartoffel, Süßkartoffel, ....) ist sie immer geeignet. Das Marinieren von Fleisch ist auch leicht - einfach ein wenig mit Öl vermengen. Ich verwende Currypaste oftmals in Verbindung mit Kokosmilch, weil der süßliche Geschmack perfekt mit der Intensität der Paste harmoniert. Aber der Ideen-Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Geschnetzeltes, Suppen, Fischeintopf, ...

Eigentlich muss man ja nur schauen, womit die Zutaten, die in der Currypaste verarbeitet sind, harmonieren. Daa damit gleich der typisch asiatische Raum verbunden wird, ist traditionell. Aber eigentlich besteht eine Currypaste aus einer Kombination von scharf, salzig und sauer. Spricht also perfekt (fast) alle Geschmacksknopsen an. Daher ist prinzipiell auch eine Verwendung in einer lauwarmen Marinade zum Salat (Mango/Rindfleisch/Lauchzwiebeln) oder in einer "exotischen" Abwandlung von diversen Gemüsesorten (Soße zu Blumenkohl oder Brokkoli) möglich. Ebenso Hackbällchen oder Couscous.

Schau doch mal hier

Grüße
traumkochen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.07.2005
5.918 Beiträge (ø1,16/Tag)

Hallo Cookie ,

keine Panik, diese Pasten halten gekühlt "ewig" und sind viel vielseitiger einsetzbar, als man zunächst meint Na!

LG
Seketa
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.10.2010
1.206 Beiträge (ø0,38/Tag)

@traumkochen

Hallo, danke für den Link....da habe ich auch schon mal geschaut.Ich dachte nur das man vielleicht etwas machen kann ohne asiatischen oder indische Touch.....

aber ich habe jetzt schon mehr Ideen Na!

LG cookie
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.10.2010
1.206 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo cookie

@ Seketa

Stimmt! Na! Na! ..mir fiel nur nichts ein... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen deswegen frage ich hier schon mal gerne,da weiss immer jemand was! Küsschen

Na wenn die wirklich ewig halten,habe ich ja noch Zeit.

Lg
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.07.2005
5.918 Beiträge (ø1,16/Tag)

Für alle Gemüsepfannen mit Reis immer gern genommen, wenn's schnell gehen muss und wir sehr, sehr verfroren sind, ebenso für scharfe Reis-/Hühner-/Gemüsesuppen...

LG
Seketa
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine