RAMA Cremefine

zurück weiter

Mitglied seit 20.02.2008
6 Beiträge (ø0/Tag)

Mein Mann sollte die Schlagsahne von RAMA Cremefine mitbringen, die ich für Kuchen und Dessert benötige. Leider hat er aber stattdessen Cremefine zum Kochen mitgebracht. Im Grunde müsste das doch alles das gleiche sein, oder!? Kann ich das nun für meine Gerichte verwenden??????????
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.05.2008
534 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

Cremefine zum Schlagen ist zum Sahneschlagen und Cremefine zum Kochen ist nur zum Kochen als Sahneersatz.

Kochsahne wird beim Schlagen nicht fest. Dein Mann muss also nochmals einkaufen gehen.


LG Kochschlumpfine
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.07.2008
1.183 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallöchen

So weit ich weiss, kann man die nicht schlagen, also ich meine, die wird nicht fest!

Außerdem sollte man sich überlegen, ob es nicht normale Sahne ebenso tut als dies Chemiepansche!

Grüßle,
elromen


RAMA Cremefine 3192219899
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.07.2008
624 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo schängel70,

ja ist wohl das gleiche, aber warum kein richtiges Produkt? Nimmst dann weniger oder streckt's es mit Milch.
Ist doch viel besser im Geschmack und Du hast nicht allerhand anderes zeugs mit drin.

VG Bibi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.07.2008
624 Beiträge (ø0,16/Tag)

Entschuldigung war wohl falsch.
Aber es ist wohl wirklich in all dieses Zeug das gleiche drin.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.08.2008
9 Beiträge (ø0/Tag)

Wie strecke ich denn Sahne mit Milch?
Dann wird sie doch wieder flüssig oder irre ich mich? Für ein Mousse oder so wäre es wohl eher kontraproduktiv... kannich auch irren.

Da lasse ich mich immer gerne belehren, weil ich auch nur noch Cremefine benutze da ich Sahne total ekelig finde, hinterlässt irgendwie immer nen fettfilm im Mund.

Danke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
5.247 Beiträge (ø0,95/Tag)

Hallo,

also vor dem Schlagen könntest du die Sahne ohnehin nicht strecken, sonst würde sie nicht mehr steif, und wenn du sie danach streckst, wird sie zwar nicht gleich flüssig, aber je nach Menge eben schon deutlich weicher. Also wäre das für eine Mousse wirklich absolut kontraproduktiv Sicher nicht!
Aber um mal wirklich nur auf deine Frage einzugehen: Kochschlumpfine hat Recht, du kannst sie nicht schlagen, denn die Grundbestandteile mögen zwar (fast) die gleichen sein, aber die Zusammensetzung ist doch anders (Fettgehalt z.B.). Und ob andere das nun gut finden oder nicht war ja nicht deine Frage, dass es sich nicht um ein naturbelassenes Produkt handelt, wusstest du ja sicher selbst Jajaja, was auch immer! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüße, Alina

Jeder Tag ohne backen ist ein verlorener Tag HAR HAR HAR HAR HAR HAR
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.10.2003
4.176 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo,

Du kannst geschlagene Sahne mit geschlagenem Eiweiß strecken.

Viele Grüße

felidae
- Frauen sind da, um geliebt, nicht um verstanden zu werden. -

Oscar Wilde
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.05.2006
1.239 Beiträge (ø0,26/Tag)

Pfeil nach rechts Da lasse ich mich immer gerne belehren, weil ich auch nur noch Cremefine benutze da ich Sahne total ekelig finde, hinterlässt irgendwie immer nen fettfilm im Mund. ..

Na Trinchen,

Mir hingegen wird es schlecht, wenn ich das über Rama Cremefine lese:


Als Inhaltsstoffe werden in Rama Cremefine angegeben:

Buttermilch, pflanzliches Öl, pflanzliches Fett, Trinkwasser, Verdickungsmittel: (Carrageen, Pektin, Xanthan), modifizierte Stärke, Säuerungsmittel: Milchsäure, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Aroma, Speisesalz, Farbstoff: Beta-Carotin.

Carrageen ist ein natürliches Gelier- und Verdickungsmittel aus Rotalgen. Vor allemverwendet in Milchprodukten, Puddings und Glacen, aber auch in Zahnpasten und Cremes, etc.
Es bestehen zwar keine gesundheitlichen Bedenken, aber.. Carrageen wird aus Rotalgen durch Behandlung mit Alkoholen, wie z B. Methanol gewonnen. Diese Alkohole sind im Carragen auf 1% begrenzt. Bei Darmbeschwerden wird zur Vorsicht geraten: Bei Ratten, Meerschweinchen und Kaninchen wurden Entzündungen und Geschwüre im Darm festgestellt.Verschiedentliche Veränderungen im Immunsystem....“

Xanthan ist ebenfalls ein Gelier und Verdickungsmittel. Es kann gentechnisch verändert hergestellt sein.

Ich würde das Produkt allein schon wegen den zugefügten Aromen nicht verwenden. Das ist ja der Sinn dieser künstlich aromatisierten Produkte, daß sie nach "mehr" schmecken und die Leute sie einfach mögen und nicht mehr darauf verzichten möchten.

Und genau das steigert den Umsatz - und NUR darum geht es.


Lest mal unter der Website ...abgespeist.de/rama_cremefine/index_ger.html nach.

Gruß

Morayma
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 30.09.2009
429 Beiträge (ø0,12/Tag)

Aber , Aber...

wer maßt sich an den Herrn Baudrexel zu kritisieren... Na! Schließlich schmeißen die doch bei Ihren Sendungen immer die "bösen" rot/gelben Sachen in den Müll. Dann kann Rama Cremefine ja nicht schlecht sein, zumindest fürs Portemonnaie des Herrn B. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Geht denn auf einmal keine "normale Schlagsahne" mehr?
Ich finde Cremefine schlicht weg zum Kotzen.

Lg. Markus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2007
1.845 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo,

hey, ihr Sahne-Süchtigen. Seid doch froh, wenn welche eure "Abfälle" essen und dafür noch mehr zahlen.

Inhaltsstoffe für Cremefine zum Kochen (Quelle: was-ist-drin.(De)(E), komisch warum da und nicht bei unilver.de oder cremefine.de)

Wasser, 20% Magermilch (2,5 % Laktose), 7,5% pflanzliche Fette, 7,5% pflanzliche Öle, Buttermilchpulver, modifizierte Stärke, Emulgator E435, Stabilisatoren (Methylcellulose. Xanthan), Farbstoff Carotin

Ich schätze mal 50% Wasser. Dazu kommt immerhin 20% Magermilch, die eine Hinterlassenschaft aus Sahneproduktion ist und quasi kein Fett enthält. (Soll man das einfach wegkippen, weil die Leute so wild auf Sahne, Butter und Butterschmalz sind?) Da Fett (oder Alk) Geschmacksträger ist und es doch nach etwas schmecken muss, ersetzt man das entzogene tierische Milchfett durch pflanzliche Fette und Öle. Hmm... pflanzliche Fette und Öle... dazu zählt doch auch Palmöl. Das ist billig zu haben, da die Produktionsländer viel Urwald haben, der für Palmölplantagen weichen kann.

Ich weiß ich kann mies sein. (Dabei habe ich noch nicht mal angefangen oder hab ihr euch schon mal mit modifizierter Stärke und der Öko-Bilanz beschäftigt). Trotzdem lasst euch Cremefine gut schmecken. Umso mehr Sahne bleibt für die Süchtigen. Und welche Gruppe besser ist, die einen die "Abfall" produzieren, die anderen, die mit großen Aufwand den Abfall "recyclen", bleibt euch auch überlassen.

LG K-lorie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2008
1.682 Beiträge (ø0,44/Tag)

hallo!
Ich kann euch sagen, ich liieebe diese Diskussionen über Sahneersatz und Halbfettbutter! hechel...
Die Frage, ob man Crème fine zum Kochen schlagen kann, wurde ja jetzt mehrfach negativ beatwortet.

Man kann Sahne auch mit etwas Quark oder Joghurt strecken, schmeckt dann schön frisch.
Man kann übrigens auch crème fine mit Quark oder Joghurt strecken.
Mir schmeckts jedenfalls.

lg vom mops
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2008
11.259 Beiträge (ø2,85/Tag)

Oh nee, die TE wollte doch nur wissen, ob sie die Koch*sahne* schlagen kann. Was für ein Aufstand. Was denn nun?


RAMA Cremefine 722230817
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
25.267 Beiträge (ø5,17/Tag)


MOIN Seestern


Genau das "liebe" ich so am CK

Dass immer jemand meint,missionieren zu müssen
wenn eigentlich nur eine "Verwendungsfrage" zu einem Produkt gestellt wurde


Ich nehme/mag auch kein CremeFine
aber das dürfte/sollte die TE doch nicht interessieren


LG
mamirah

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.05.2006
1.239 Beiträge (ø0,26/Tag)

Pfeil nach rechts Geht denn auf einmal keine "normale Schlagsahne" mehr?
Ich finde Cremefine schlicht weg zum Kotzen. ...



Da stimme ich Dir absolut zu, Markus,

Sahne, Butter, Creme Fraîche, etc, ist durch nichts zu ersetzen. Schon gar nicht durch so eine Chemiekeule wie Rama Cremefine. Was denn nun?


Viele Lebensmittel - auch Rama Cremefine - werden mit künstlichen Aromen aufgepeppt - und enthalten zum Teil gar nicht mehr die Zutaten, die sie versprechen. Die Unternehmen sparen sich so teure frische Rohstoffe. Achtung / Wichtig

Schon ein Gramm Aroma reicht, um ein Kilo eines Lebensmittels einen Geschmack zu geben.

Der natürliche Geschmack bekommt so immer seltener eine Chance und es kommen solches Aussagen zustande " weil ich auch nur noch Cremefine benutze da ich Sahne total ekelig finde, hinterlässt irgendwie immer nen fettfilm im Mund." BOOOIINNNGG....


Gruß

Morayma
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine