Saucenbinder - was ist so fürchterlich daran?

zurück weiter

Mitglied seit 09.08.2008
8.472 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hi!

Wo man liest und hört, sei's hier im Forum oder in diversen Kochsendungen, wird Saucenbinder geschmäht. Sicher nicht!

Ich benutze ihn ja auch recht selten, aber mir will nicht einleuchten, was am fertigen Saucenbinder so viel schlimmer sein soll als an einer selbstgemachten Mehlschwitze oder an angerührtem Mehl zum Andicken.

Er enthält:
-keine Aromen
-keine Geschmacksverstärker
-nur Stärke, Zuckerstoffe und Reismehl; der dunkle noch Zuckerkulör

Wenn ich für eine Sauce ein paar Körnchen Zucker karamelisieren lasse, die Sauce mit Mehl andicke und womöglich noch ein paar Reisschmelzflocken hineinrühre, habe ich doch im Prinzip dasselbe, nur mit der Gefahr von Klümpchen.

Ist es die Abscheu vor "Tütenprodukten?" Mein Mehl kommt doch aber auch aus der (12,5-kg Lachen ) Tüte na dann... .

Für Aufklärung dankbare Grüßle vom Schwobamädle Saucenbinder fürchterlich 2588349215


Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
54.751 Beiträge (ø9,7/Tag)

hallo,

in Sossenfix ist...

Modifizierte Stärke,Maltodextrin, Milchzuckererzeugnis, Reismehl, Farbstoff E 150 c.Und es steht drauf,
kann Spuren von Gluten enthalten.



Warum soll ich mir das in Essen schütten, wenn es einfache Stärke/Mehl zur Not auch tut ?

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
25.265 Beiträge (ø4,36/Tag)


MOIN


ich "schmähe" Saucenbinder nur dann
wenn ich genauso gut mit passiertem Röstgemüse binden kann Let´s cook baby!

Ich mache ,wo nötig,auch schon mal eine Mehlschwitze
z.B. für eine Béchamel





mamirah

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2005
6.076 Beiträge (ø1/Tag)

Genau,
weil es nicht nur Mehl oder Stärke ist.
Sehe auch keinen Sinn mit Reismehl und Zuckercouleur zu tricksen. Lachen

LG
Madato
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
25.265 Beiträge (ø4,36/Tag)





Ich trickse schon mal mit indonesischer SojaSauce *ups ... *rotwerd*






Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.904 Beiträge (ø5,42/Tag)

Hallo,

was daran wirklich sooo fürchterlich ist, weiß ich auch nicht, aber wozu er gut ist, erschließt sich mir ebensowenig.

Wenn es wirklich mal nötig sein sollte, binde ich mit Stärke, aber in aller Regel kann ich auch auf Stärke verzichten.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
54.751 Beiträge (ø9,7/Tag)

ach so..

und 250 g kosten 69 Cent. Auch ein Argument dagegen.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2002
2.278 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo,

ich weiß nicht, was im Saucenbinder so drinn ist, in meinem Schrank steht keiner mehr.
Ausprobiert habe ich den natürlich schon, aber mir schmeckt er einfach nicht.
Außerdem bekommt die Sauce ein seltsame Konsistenz.

Grüße Evlys
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2008
8.472 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hi!

Stimmt, Milchzucker hatte ich vergessen, der ist in meinem auch drin. Aber auch in der Milch/Sahne, die ich manchmal in die Sauce gebe.
Und das Gluten kommt aus dem Mehl bzw. der mod. Stärke bzw. von den anderen Produkten der Saucenbinderhersteller; ist nur eine gesetzlich vorgeschriebene Info für Allergiker, keine Zutat.

Wie gesagt, ich nehm das auch höchst selten, nur wenn die Sauce so ein letztes bißchen Bindung braucht, weil die Mehlschwitze mit zu viel Flüssigkeit abgelöscht wurde, oder ich die Sauce bzw. das Gericht wegen zu vieler Stücke nicht so sehr gut umrühren kann, so daß anderweitig Klumpen vorprogrammiert wären. Wir Schwaben mögen nun mal sämige Saucen Na!

Seltsame Konsistenz...hmja, das kann natürlich sein, mod. Stärke und Reismehl haben natürlich andere Eigenschaften als Mehl und geben auch ein anderes Mundgefühl. Da ich den Saucenbinder seltenst ausschließlich verwende, ist mir das noch nicht aufgefallen. Muß mal ein Vergleichskochen machen Lachen .

Grüßle vom Schwobamädle Saucenbinder fürchterlich 2588349215


Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.12.2006
1.512 Beiträge (ø0,28/Tag)

Modifizierte Staerke = Glutamat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2004
8.186 Beiträge (ø1,33/Tag)

Hi,
es ist doch nicht schlimm und auch kein Beinbruch, wenn jemand zum binden von Sossen auf die fertigen Sossenbinder zurück greift, nur viele user und auch ich, nehmen sie sehr selten und nur im Notfall, weil ich mit etwas angerührter Mais - oder Kartoffelstärke den gleichen Effekt erziele ohne Chemie. In etwas kalten Wasser angerührt, verändert das Stärkemehl weder die Farbe, noch den Geschmack, sondern nur die Konsistenz !!! Den Geschmack der Sosse bestimme ich mit Gewürzen und Kräutern lieber selber - das ist der einzige Grund.
LG Jürgen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2005
6.076 Beiträge (ø1/Tag)

Das Blöde am Soßenbinder ist, dass er den Kuchen immer so verfärbt. na dann...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
25.265 Beiträge (ø4,36/Tag)





....aber wenn du als Schwabe das "Mondamin" mit a bissele Trollinger Na! anrührst

bekommst du auch keine Klumpen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen





mamirah

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø5,25/Tag)

Hallo zusammen!

Der Sossenbinder kann von der Tüte direkt in die Sosse - ein Vorteil.

Stärkemittel müssen erst angerührt werden - für mich ein kleiner Nachteil. Aber es geht ja so rasch, daß ich das gern mache.

Wenn sich der Gebrauch von Fertigprodukten ausschließlich auf den Sossenbinder bezieht, sehe ich absolut keine Gefährdung der Gesundheit.
Gibt es doch Köche, die haben ein Glas Cola neben dem Herd stehen.

Die Frage des Geschmacks bleibt dabei unberücksichtigt.


Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2009
187 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo!

Ich verwende auch KEINEN Soßenbinder,denn ich finde er ist überflüssig!

LG Rena
Zitieren & Antworten
zurück weiter