Soda = Natron?

zurück weiter

Mitglied seit 18.03.2008
87 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi!

In einem Rezept für Kichererbsenbällchen steht; das Kichererbsenmehl mit Soda (1 Prise) und Salz vermischen.
Ist das Soda das gleiche wie Natron?

Danke.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.08.2004
3.335 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo Nauti!

JA!

Liebe Grüße
Pätty
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø4,21/Tag)

Hej - naja, so ganz das Gleiche ist das nun nicht - aber beides sind auch sogenannte "Backtriebmittel" - und von daher kannst Du auch beides verwenden. Schwieriger wirds,wenn größere Mengen als "1 Prise" gefordert sind.........


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.08.2004
3.335 Beiträge (ø0,59/Tag)

Also meine Freundin aus USA hat mir mal 'ne Packung "baking soda" mitgebracht und das ist das gleiche wie Natron. Ich nehme jetzt immer Natron für ihr Plätzchenrezept. Da kommen 2 Teelöffel rein und die Plätzchen gelingen genau so wunderbar wie mit dem "baking soda".

Liebe Grüße
Pätty
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø4,21/Tag)

Hej - "baking soda" ist ganz normales Backpulver........

In USA haben die halt andere Bezeichnungen...........


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.08.2004
3.335 Beiträge (ø0,59/Tag)

Also ich habe da andere Erfahrung gemacht... wir haben die "Inhaltsangaben" "auseinanderklamüsert" und übersetzt... da sind wir eben zu dem Ergebnis gekommen, daß Backsoda nicht mit Backpulver identisch ist.... aber das ist nur meine Erfahrung.

Liebe Grüße
Pätty
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2002
4.768 Beiträge (ø0,77/Tag)

Hallo Bernd.

Baking Soda ist Natron (bicarbonate of soda). Backpulver heisst in USA Baking Powder, und genau wie in Deutschland enthaelt es auch Natron.

Gruss aus Connecticut,

LazarusLong
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.05.2002
3.226 Beiträge (ø0,5/Tag)

Ums mal etwas genauer zu machen: Im Deutschen ist Soda Natriumcarbonat und somit nicht gleich Natron. Natron ist die deutsche umgangssprachliche Bezeichnung von Natriumhydrogencarbonat.

Na2CO3 == Natriumcarbonat == Soda
NaHCO3 == Natriumhydrogencarbonat == Natron

Im Englischen wird die Bezeichnung Natron allerdings auch für Natriumhydrogencarbonat, also Soda verwendet, da wäre es dann das Gleiche.

Um aber mal auf den EP zurück zu kommen, das Zeug soll die blähende Wirkung der Kichererbsen reduzieren/verhindern, da isses dann Wurscht, ob Natron oder Soda, das hat die gleiche Wirkung.

Gruß Flar
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2009
749 Beiträge (ø0,19/Tag)

Huhu!
Nochmal ne Frage zu dem Thema: Also kann ich Natrium vermutlich nicht verwenden um damit die Lauge für Brezn zu machen, oder?
VLG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
19.238 Beiträge (ø4,2/Tag)

Hallo,

Natrium würde ich auf keinen Fall verwenden, denn Natrium in Wasser entzündet sich Achtung / Wichtig
Natriumcarbonat oder Natron für die für die Brezenlauge geht, soweit ich weiß, aber da kenne ich mich mit den Konzentrationen nicht so aus. Ich nehme immer Natronlauge 4%

Lg Anne

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen. Mahatma Gandhi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.609 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo Anne Isabell!

Wenn du Brezen machst, beachte unbedingt, daß dein Natrium mit E524 gekennzeichnet ist, das ist die Garantie für Lebensmitteltauglichkeit.

Hier kannst du auch Tipps zum Brezenbacken bekommen

Gruß Herta


Menschen mit einer neuen Idee gelten solange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.

Gruppe: Camperfreunde
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
19.238 Beiträge (ø4,2/Tag)

Hallo,
danke Herta für den Tipp, aber

ich nehme kein Natrium fürs Brezenbacken Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig , das ist mir viel zu gefährlich zu gefährlich.

Ich nehme Natronlauge (NaOH), 4 %, eigenhändig angesetzt aus NaOH-Plätzchen, 99 % Reinheit. Die 1 % nicht NaOH sind auch nichts schlimmes, alles was man in Nahrungsmitteln finden darf!
Reiner als für die Analyse gibt es die E-524 NaOH sicher auch nicht!!

LG Anne


Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen. Mahatma Gandhi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.06.2009
7 Beiträge (ø0/Tag)

Naja, die 1% sind typischerweise Chlorid, Carbonat oder Calcium, das macht nix aus.
Da KÖNNTE man sogar bei technischem Natriumhydroxid arbeiten.
Könnte aber doof sein, wenn Schwermetalle drinne sind.

Besser ist darauf zu achten, dass "lebensmitteltauglich" draufsteht, oder besondere Reinheiten nach Arzneibuch.

Zur Analyse ist aber nicht das reinste, es gibt noch höhere Stufen, wie Suprapur.
Das wird dann aber sehr teuer und bringt keine Vorteile in der Küche.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.08.2014
4 Beiträge (ø0/Tag)

Mit Baking Soda (Natron) kann man uebrigens super sauber machen, die Edelstahlspuehle z. B. mit Baking Soda einreiben, Essig Drueber und mit nassem Lappen nachreiben ->wie neu!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2015
1.271 Beiträge (ø0,84/Tag)

Ich hoffe, alle Leute aus diesem Thread leben heute noch. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Der Unterschied zwischen Natron, Backpulver, Soda, Natronlauge und Natrium ist wohl doch ganz schön kompliziert.

Der Tipp mit dem Putzen ist jedenfalls gut und nicht nur auf Edelstahlspülen beschränkt. In den USA ist der Gebrauch von Natron (dort Baking Soda) und auch das Putzen damit eher verbreitet, aber da ist es auch nicht so unverschämt teuer wie bei uns. Hier muss man sich schon ins Internet begeben, wenn man Natriumhydrogencarbonat günstig kaufen will. Lohnt sich aber.
Dafür ist bei uns Soda (Natriumcarbonat) günstiger, das ist wesentlich alkalischer als Natron. Und NICHT das Gleiche. Na!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine