Arganöl - der "richtige" Geschmack?

zurück weiter

Mitglied seit 14.12.2004
24 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen. Ich hatte mir vor einiger Zeit zum ersten Mal Arganöl gekauft und fand den Geschmack - nun ja - gewöhnungsbedürftig. Weil es aber so gesund sein soll, habe ich es hauptsächlich für Salat verwendet und nur einen Teelöffel Arganöl mit einem anderem Öl gemischt, das war dann ganz ok. Ich dachte, es läge vielleicht an der Qualität des Öls und habe deshalb einen Bekannten gebeten, mir hochwertiges Öl direkt aus Marokko mitzubringen. Inzwischen habe ich also ein Bio-Argan-Öl aus Marokko, das allerbeste Qualität sein soll, auch noch eine Weile haltbar ist (kann also nicht verdorben sein), aber einfach grauenhaft riecht und schmeckt. Viel schlimmer als das erste Öl. Keine Spur von nussig, es riecht und schmeckt eher nach Medizin. Ich habe ein paar Leute probieren lassen, alle finden es fürchterlich. traurig
Wäre es möglich, dass es unterschiedliche Öle für äußerlich und innere Anwendung gibt? Wie schmeckt Arganöl "richtig"?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2003
2.819 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo,

in meiner Familie ist dieses Öl sehr beliebt. Meist wird es bei uns übers gebratene Fleisch geträufelt.

Ich esse es allerdings überhaupt nicht, weil ich den Geschmack nicht mag. Ich empfinde ihn ungefähr so wie Du ihn beschrieben hast. Was denn nun? Meine Familie hingegen behauptet, es würde eher "nussig" schmecken. Ich denke, man muss ja nicht alles essen. Na!

Tatsächlich gibt es aus Arganöl auch Produkte zur äußerlichen Anwendung. Diese sind aber entsprchend deklariert.


LG nata
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.12.2004
24 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Nata,
vielen Dank für die schnelle Antwort und die Bestätigung. Am meisten stört mich daran, dass sowohl der Geruch als auch der Geschmack alles andere überlagern. Ist mir ein Rätsel warum es als Delikatesse gilt.
LG untitled0
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2002
4.768 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo.

Pfeil nach rechts Ist mir ein Rätsel warum es als Delikatesse gilt. Pfeil nach links

Vielleicht weil's teuer und exotisch ist?

Gruss aus Connecticut,

LazarusLong
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.05.2006
2.284 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo,

Man muss nicht alles mögen... Ich mag Arganöl auch nicht. Für mich riecht es nussig, verbrannt, medizinisch, kann damit auch absolut nichts anfangen. Nur weil es gerade in Mode ist muss man es ja nicht daheim stehen haben. Es gibt so viele gute Öle, wirst sicher einen "Ersatz" finden und gesund sind hochwertige Öle doch immer, darüber würde ich mir keinen Kopf machen.

Kaffir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.01.2007
949 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

habe mir gestern auf eine Empfehlung hin Arganöl gekauft und wollte es zu Weihnachten verschenken, jetzt habe ich Bauchschmerzen bei dem Gedanken
Liebe Grüße

Arganöl richtige Geschmack 2425591961

Christine


Viele Menschen benutzen das Geld, das sie nicht haben, für den Einkauf von Dingen, die sich nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. (Walter Slezak)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2003
2.819 Beiträge (ø0,46/Tag)

@kaffir: "verbrannt" ist auch richtig. Das beschreibt den Geschmack auch ganz gut. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


LG nata
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2003
2.819 Beiträge (ø0,46/Tag)

@Christine: Das ist doch Geschmacksache. Manche Leute mögen es wirklich gerne!

Dass hier jetzt mehrere Leute posten, die es nicht mögen, ist doch nicht repräsentativ. Wenn Du meine Schwester gefragt hättest, dann hätte sie Dir davon vorgeschwärmt. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG nata
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
7.951 Beiträge (ø1,21/Tag)

Hach, doch so viele, das freut mich sehr - ich mag nämlich den Geschmack auch nicht. Lachen

In Geschmacksdingen glaube ich sowieso, dass es nichts auf der Welt gibt, das allen Menschen gleich gut schmeckt. Die meisten Dinge liegen aber vermutlich in einem mittleren Bereich, so dass man sie halt nur mehr oder weniger lecker findet. Aber ein paar Aromen muss man an den Enden der Skala sehen, das sind dann die, die einigen sehr gut schmecken, anderen dagegen beim besten Willen gar nicht.

Sicher spielen auch Gewöhnung, Tradition etc. eine Rolle, aber nicht nur. Ernährungswissenschaftler sagen, dass die wichtigsten Teile des Geschmacksgedächtnisses bis zum 12. Lebensjahr geschult werden, danach hat jeder eine ganz eigene Palette von Vorlieben (und meistens auch ein paar Abneigungen), die zwar noch modifiziert werden kann, aber nicht mehr grundsätzlich umgestülpt.

Für mich eine sehr nachvollziehbare Erklärung dafür, warum unter denen, die z.B. nicht mit Koriandergrün aufgewachsen sind, eine fast scharfe Trennlinie verläuft: die einen lieben den Geschmack, die anderen verabscheuen ihn, sobald er deutlich hervortritt. Es gibt noch ein paar andere Aromen, bei denen es so ist, z.B. Ingwer.

Aber auch so manches wird besser, wenn man es ein paar mal probiert - aber das hat die TE mit dem Arganöl ja gemacht.

Gruß Turi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2003
2.819 Beiträge (ø0,46/Tag)

@Turandot: Bei Koriandergrün habe ich die "Trennlinie" kürzlich überschritten. Habe es 1.000x gegessen und fand es immer wiederlich. Dann änderte sich das plötzlich. Jetzt finde ich es lecker, zumindest in sehr scharfen Gerichten. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG nata
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.05.2006
2.284 Beiträge (ø0,46/Tag)

@ Christine,

Das ist doch vom persönlichen Geschmack abhängig!. Hier hat doch niemand gesagt dass es ein schlechtes Produkt ist, das sind lediglich persönliche Abneigungen.

Ansonsten unterschreibe ich bei Turi.

Interessant aber, dass sich Abneigungen und Vorlieben immer wieder ändern können. Koriandergrün fand ich vor Jahren so extrem ekelhaft, wenn auch nur das kleinste Fitzelchen in einer Suppe war, konnte ich sie nicht mehr essen. Plötzlich fing ich aber an ihn zu lieben, das passierte fast über Nacht BOOOIINNNGG.... Keine Ahnung was da passiert ist. Heute liebe ich Koriander.

Kaffir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2005
8.826 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo,

das finde ich jetzt aber lustig, genau das selbe ist bei mir auch passiert. Ich mocht Koriandergrün nie, im Gegenteil ich fand den "seifigen" Geschmack richtig eklig. Jetzt mag ich es , in den richtigen Gerichten, richtig gerne.

So gehts mir aber auch mit anderen Sachen, z. B. Rumrosinen, Orangeat und Zitronat (aber nur am Stück aus dem Bioladen), Leinöl, Kürbiskernöl.

Bei Arganöl habe ich schon gute und schlechte Öle erwischt aber mein Lieblingsöl ist es trotzdem nicht.


Grüßle Inge
des Alfredo Fan-Club
Die Neunte Muse heißt Pampel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.01.2007
949 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

danke für die tröstenden Worte, aber ein paar Bauchschmerzen bleiben schon - ich kann doch nicht die Flasche aufmachen und probieren .....

Liebe Grüße

Arganöl richtige Geschmack 2425591961

Christine


Viele Menschen benutzen das Geld, das sie nicht haben, für den Einkauf von Dingen, die sich nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. (Walter Slezak)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2005
2.200 Beiträge (ø0,42/Tag)

Christine,

soll ich für Dich probieren?
Ich habe mir neulich auch ein kleines Fläsch'chen gekauft zum ausprobieren. Ich habe dann hineingerochen und das hat mir gar nicht gefallen. Jetzt habe ich natürlich etwas Manschetten die Probe anzugehen Lachen Womit harmoniert das Öl eigentlich am besten? (Also, auf Obst werde ich es keinesfalls essen, so wie es mir u.a. im Laden empfohlen wurde Sicher nicht! )

LG Susanna

Je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
7.951 Beiträge (ø1,21/Tag)

Hallo Christine,

selbst wenn du es probieren würdest, kannst du ja nicht wissen, ob der/die Beschenkten es mögen werden oder nicht. Da es aber zur Zeit als kulinarisches Highlight im Trend liegt, ist es auf jeden Fall ein edles Geschenk - notfalls halt nur ein "gut gemeintes". Na!

Kannst du nicht dazu sagen, dass die Meinungen zu diesem Öl ein bisschen geteilt sind, viele loben es in den Himmel, einige mögen es nicht - ist halt so!

Dieser Thread hier ist auf jeden Fall ganz gewiss keine repäsentative Geschmacksstudie *gg*

Gruß Turi
Zitieren & Antworten
zurück weiter