Mexikanisches Gemuese


Mitglied seit 10.04.2006
150 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo!

Ich hab mal wieder eine Frage! Ich war gestern hier im Walmart (USA) und da hab ich in der Gemueseabteilung etwas neues gesehen was ich unbedingt probieren moechte, hab aber leider den Namen schon wieder vergessen!

Hatte die groesse und auch irgendwie das Aussehen von einer Steckruebe. War ne feste Knolle mit einer braunen Schale. Neben dem Gemuese stand der Name, den ich wie gesagt schon vergessen habe, und dazu stand, dass man die Knolle schaelen soll und entweder roh zu Dips, oder gekocht essen kann, und dass das Teil eben aus Mexiko kommt. Der Name ging glaub ich mit J los!

Kennt dieses Gemuese / Knolle vielleicht jemand??


Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.03.2005
271 Beiträge (ø0,05/Tag)

...


....äh....Yamswurzel... *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2007
1.845 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo

Yamswurzel schreibt man sowohl im Deutschen als auch im Englischen mit Y. Guckx du hier

LG K-lorie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
25.266 Beiträge (ø4,91/Tag)

Hat sie doch mit y geschrieben
(bzw. sich verbessert) Let´s cook baby!

liebe Grüsse

mamirah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2007
1.845 Beiträge (ø0,4/Tag)

@mamirah
hab ich erst gesehen nach dem ich mein Post abgeschickt hatte. Hat sich irgendwie überschnitten
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2007
3.456 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo Sabine,

Yams + roh essen ist weniger zu empfehlen ( laut Wikipedia ) . Yams gilt als die Kartoffel Zentralafrikas und hat wohl
ein leicht süßliches Aroma ( wie Süßkartoffeln bzw. Eßkastanien ).

LG Oliver
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
150 Beiträge (ø0,03/Tag)

Vielen Dank fuer die Infos. Ich hab mir mal diese Yamswurzel angeschaut, aber das Teil das ich gesehen hab sah irgendwie etwas anders aus. Aber von der Beschreibung her koennte es passen. Ich muss echt nochmal gucken was das genau war.

Die Walmart Kritik nehme ich an und ich verstehe auch den Standpunkt. Ich habe selbst bei Walmart fuer einige Zeit am gearbeitet und ich weiss wie es dort zugehen kann. Leider ist es halt fuer mich auch eine Geldfrage ich wuerde mir zwar auch lieber meine Sachen bei Farm Fresh oder so kaufen, aber es ist halt doch um einiges teurer dort.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.04.2001
3.295 Beiträge (ø0,48/Tag)

@ smccabe

ich denke was Du beschreibst ist eine \"Jicama\"

http://en.wikipedia.org/wiki/J%C3%ADcama

gruß
pfefferich

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2002
4.768 Beiträge (ø0,77/Tag)

Hallo Pfefferich.

Danke, auch wieder was gelernt.

Gruesse aus Connecticut,

LazarusLong
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Das ist Icama. Schmeckt irgendwie wie Kohlrabi. Wird gestiftelt und roh im Salat gegessen. Habe es noch nicht als Kolrabi Ersatz versucht aber es scheint eine gute Idee.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2014
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,
ich denke auch, dass es eine Yamswurzel war. Diese sind gerade in Südamerika sehr verbreitet. Daher würde es Sinn machen, dass Walmart das den zahlreichen Hispanics anbietet.
Ihr dürft die Yamswurzel auf keinen Fall roh essen! Egal ob Dioscorea opposita, Chinesischer Yams und der Japanische Berg-Yams. Man wird zwar nicht gleich sterben, aber angenehm ist das auch nicht. (Kann es von chinesischem Yams aus eigener Erfahrung berichten GRRRRRR )

Ich versuche gerade ein paar Yamswurzel Rezepte zu finden. Hier auf Chefkoch gibt es den Lachs-Yams-Eintopf. Der ist allerdings nicht so mein Fall. Obwohl das Youtube-Video in folgendem Link nicht gerade gelungen wirkt, werde ich das mit den Yamswurzel-Pommes mal ausprobieren: "Werbung von Admin entfernt"

Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht, die er/sie weitergeben kann?
Vll werde ich die Yamswurzel-Bratlinge auch mal ausprobieren.
Ich werde berichten Lächeln
LG
Käthe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2008
13.001 Beiträge (ø3,22/Tag)

Frittierte Chips sind gut.. Lächeln
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine