Wie kann ich Speiseöl entsorgen?

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
4.386 Beiträge (ø0,64/Tag)

Ich habe eine Flasche Öl, die ich nicht mehr verwenden möchte, weil das Öl nicht mehr so gut riecht. Ich meinte, es gab schon mal einen Thread zu diesem Thema, hab`aber nix gefunden. Kann ich das Öl einfach so in`s WC schütten?

Grüße Pepi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.230 Beiträge (ø0,47/Tag)

Bitte nicht ins WC! Das verursacht sowohl im Kanal als möglicherweise auch auf der Kläranlage die größten Sauereien, wenn es nichts schon dafür sorgt, Deinen Hausanschluß zu verstopfen.
Verschlossen in den grauen Müll!
Grüße Nick
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
1.116 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo Pepi,
wie Nick schon sagt, entweder einfach die verschlossene Flasche in den Hausmüll geben, oder in eine Plastiktüte Katzenstreu geben, das Öl hineingießen und im Hausmüll entsorgen.

lg
Vera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.386 Beiträge (ø0,64/Tag)

Danke, Ihr habt mir schon geholfen.

LG

pepi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
1.230 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Pepi,

ich habe irgendwo mal gelesen, dass es besser ist, das Öl in den Ausguss zu schütten, als auf die Deponie. Wenn es über die Kläranlage geht, wird es rausgefiltert und ordnungsgemäß entsorgt. Über den Hausmüll kann es auf der Mülldeponie ins Erdreich versickern, was fürs Grundwasser nicht so gut ist. Wenn jeder das Öl so entsorgen würde, käme nämlich eine beachtliche Menge zusammen. Frag doch einfach mal eure städtischen Entsorgungsbetriebe / Klärwerk.

Viele Grüße
Kira64
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2001
16.989 Beiträge (ø2,44/Tag)

Hallo Pepi,

ich entsorge mein gebrauchtes Speiseöl (vom Frittieren im Wok) über das "Schadstoffmobil". Der Entsorgungsbetrieb unserer Stadt fährt alle Stadtteile regelmäßig mit besagtem Schadstoffmobil an regelmäßigen Terminen an und nimmt kostenlos Problemabfälle entgegen.
Vielleicht habt Ihr auch so etwas in Eurer Stadt?!

Gruß

Ela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.456 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Kira,

was du schreibst, ist für Altöl vom Auto, Maschinenöl usw hundertprozentig richtig und deshalb ja auch verboten.

Aber Speiseöl besteht ja zumeist aus pflanzlichen Teilen und wird von der Natur auch wieder zersetzt. Ich würde es allerdings auch nicht ins Rosenbeet kippen, sondern eher auf den Komposthaufen.

Liebe Grüße

Faya
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
368 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Freunde,
da les ich ja Entsetzliches!
Ins WC sollte es nicht! Der Komposthaufen ist aber noch schlimmer! Es geht ins Erdreich, macht Bakterien und Kleinlebenwesen kaputt und landet letztlich im Grundwasser.
In den meisten Gegenden gibt es doch Sammelstellen für Problemmüll oder Recycling-Centren oder wie immer sich das jeweils nennt.
Wenn es sowas gibt, lohnt es sich jedenfalls, das Öl dort abzugeben. In den guten Fällen wird es zu Seife verarbeitet, in den weniger guten ordnungsgemäß verbrannt.
Wenn Du Dir irgendwo ein großes Gurkenglas oder einen Plastikkanister hinstellst, kannst Du darin alles sammeln und dann alle paar Wochen oder Monate abgeben.
Ist doch nicht soooo ein Aufwand.
Schönen Sonntag
Gabi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
1.230 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Faya,

bei dem Artikel ging es um Frittierfett. Also lieber doch mal die Entsorgungsbetriebe fragen (mache ich am Montag und berichte).

Viele Grüße
Kira64
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.523 Beiträge (ø0,37/Tag)

Bei uns gibt es auf dem Bauhof der Stadt eine Tonne, in der man altes Speisefett und -öl entsorgen kann. Aber anscheinend ist diese Methode weitgehend unbekannt. Das habe ich gesehen, als ich dies in Tipps & Tricks geschrieben habe.

Gruß Elisabeth
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
1.230 Beiträge (ø0,18/Tag)

Und noch enmal ich Lächeln

Habe eben mal auf Homapages anderer Entsorgungsbetriebe nachgesehen und fand folgendes:

Öl
Ein Liter Öl – einmal ins Grundwasser, in Flüsse oder Seen gelangt – verschmutzt Hunderte von Litern Wasser. Die alltägliche Ölpest stammt nicht nur aus Supertankern, sondern auch aus dem unsorgsamen Umgang mit Ölen in Privathaushalten oder auf Firmengeländen. Auch Speiseöl muss separat entsorgt werden. Es darf keinesfalls in den Ausguss, weil damit die Kläranlagen überlastet werden.

Jetzt hab ich wieder etwas dazu gelernt.

Grüße
Kira64
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.456 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Kira64,

danke für deine Info! Das mit dem Frittierfett habe ich wohl irgendwie mißverstanden, Pepi fragte ja auch nach einer Flasche Speiseöl.

Den Tip mit dem Komposthaufen habe ich irgendwann im letzten Vierteljahr in einem Forum gelesen, entweder hier oder im http://www.wer-weiss-was.de, ich suche jetzt seit 20 min, kann den entsprechden Artikel aber nirgends mehr finden. Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer In dem Tip hieß es noch, daß das Pflanzenöl durch die Lebewesen im Kompost zersetzt würde, was mir eigentlich auch logisch erschien und daher sinnvoll. Ranziges Speiseöl habe ich bisher auch am Schadstoffmobil abgegeben, ich hatte das mit dem Kompost auch noch nicht ausprobiert. Werde ich auch nicht mehr tun, eure Argumente haben mich überzeugt.

@Gaby aus Wien: ich habe hier in der Gegend leider noch kein Recyclingcenter entdeckt, die kenne ich eigentlich auch nur aus Bayern. Aber Öl zum entsorgen habe ich ohnehin nur sehr selten, da ich keine Friteuse habe. Bei uns kommt das Schadstoffmobil jedes Vierteljahr ins Dorf gefahren, dann kann mal alles abgeben.


Vielen Dank an Kira64, die sich die Mühe der Nachforschung gemacht hat. Hilft bestimmt nicht nur mir... Lächeln Lächeln Lächeln

Liebe Grüße

Faya
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.456 Beiträge (ø0,21/Tag)

auweia...3 mal gelesen und immer noch Schreibfehler...Lachen Lachen Lachen

entsprechenden Artikel...und man kann alles abgeben..

Faya
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.386 Beiträge (ø0,64/Tag)

Danke Euch allen für Eure Antworten. Ich rufe morgen mal in der städtischen Müllentsorgung an.
Sage Euch morgen, was man mir gesagt hat.

Grüße
pepi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
368 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hi Faya mit dem komplizierten Namen,

genau das hab ich gemeint: Es gibt sowas in unterschiedlicher Form fast überall - bloß: wer weiß es?

Bei Euch heißt das Ding eben Schadstoffmobil - schrulliger Name übrigens... grins

Wenn die öffentliche Hand sowas zur Verfügung stellt, das wir ja letztlich alle zahlen, sollten wir es auch nutzen. Bringt schließlich viel und macht kaum Aufwand ...

Und auf Deine Ergebnise, Pepi, bin ich schon gespannt.

Alles Liebe Euch allen
Gabi
Zitieren & Antworten
zurück weiter