Albertos cucina: Stracchino (ital. Streichkäse)

zurück weiter

Mitglied seit 03.12.2005
114 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ich habe es gewagt.
Mein erster Versuch ist grad im Topf und ruht. Mal schauen wie es wird. Habe erst mal die Hälfte gemacht und werde es mit vegetarischem Lab versuchen dass ich noch im Kühlschrank hatte.
Bilder folgen
Allen noch ein gutes Gelingen

sqeeki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2007
4.834 Beiträge (ø1,22/Tag)

Sqeeki, ich denke an dich Na!

Ich habe es heute morgen auch wieder gewagt YES MAN

Diesmal ohne H-Milch und dafür aus Vollmilch mit 3,8% Fettgehalt vom Demeterbauern, nur pasteurisiert.

Leider sieht es auch nach 3 Stunden ähnlich dem ersten Versuch aus, wobei es diesmal schon weeeeesentlich dicker ist, aber auf keinem Fall so, dass man etwas annähernd Festes greifen könnte.

Ich habe nach 3 Stunde eine weitere halbe Labtablette hinzugefügt und hoffe, dass wenn ich heute abend nachhause komme, ich einen Leib zum Abtropfen als Ergebnis vorfinde. Wenn nicht, weiß ich nicht mehr weiter ... Welt zusammengebrochen

Also, drückt mir die Daumen! Na!

Gruß,

Macey
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.12.2005
114 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi Macey

Ich schau schon andauernd auf die Uhr wann ich endlich das Lab zugeben kann. Habe mich bei Ebay mit Käseformen eingedeckt und einem richtigen Thermometer. Eigentlich sollte nichts mehr schiefgehen Sicher nicht!

Ich drück die Daumen

sqeeki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2007
4.834 Beiträge (ø1,22/Tag)

Es wird dir bestimmt gut gelingen und wenn nicht: aufgeben ist nicht - Shaka! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Wenn das heute bei mir klappt - um 23 Uhr weiß ich mehr - und das schmeckt auch noch, dann .... ja dann besorge ich mir auch eine Käseform. Magst du mir per KM mal so ein Angebot schicken, damit ich weiß, wonach ich bei eBay gucken kann?

Dankeee Küsschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.12.2005
114 Beiträge (ø0,03/Tag)

Geschafft Lachen


Er ist im Kühlschrank.
. Habe eine Form mit Schnittlauch zubereitet und eine pur.
Freu mich schon aufs probieren.
Es hat auch mit dem flüssigen vegetarischen Lab wunderbar geklappt.
Schönen Sonntag

sqeeki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
84 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,


mein Stracchino liegt in Butterpapier eingepackt im Kühlschrank und ist doch sehr cremig geworden. Ich habe aus 2 Liter Milch ca 480 g Käse. Das ist zuviel, oder? Weiter oben haben ich gelesen, dass bei 4 Litern mit einer Ausbeute von 600 g zu rechnen ist.

Hat jemand eine Tipp woran das liegen könnte? Und wie lange muss der Käse im Brotpapier reifen? Ich würde ihn eigentlich gerne direkt essen :)

LG Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2007
4.834 Beiträge (ø1,22/Tag)

Ich denke, je länger er liegt, desto besser wird er ... aber wer will schon so lange warten Na! ... ich würde ihn nach 24 Stunden anschneiden. Lachen

***

Mein Käse ist wieder nichts geworden.

Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen

Auch mit einer ganzen Labtablette, die eigentlich für 2 Liter gedacht ist, ist wieder mal nichts fest geworden. Habe die breiige Masse dennoch abtropfen lassen, aber bis auf ein bisschen "irgendwas" ist nichts im Tuch verblieben. Wieder für den Müll <seufz>.

Werde in den nächsten Wochen nochmal einen letzten Versuch mit einem anderen Joghurt starten, aber danach ist Schluss. Zuviele gute Lebensmittel, die da in den Müll wandern - das widerstrebt mir zutiefst.

Allen anderen gutes Gelingen weiterhin! YES MAN

Macey, zutiefst enttäuscht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.11.2006
177 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Alberto,

nun reift mein Stracchino seit 6 Tagen im Kühlschrank,wo er auch ein bischen fester geworden,aber streichfähig.Ich bleibe in Zukunft doch bei den 20 Tropfen.Habe ihn heute probiert.
Geschmacklich hat er sich noch nicht sehr verändert.Immer noch sahnig wie Creme Fraiche.
Ich muß aber zu meiner Schande gestehen,daß ich noch nie Stracchino gegessen habe,habe also keinen Vergleich. *ups ... *rotwerd*

Wie soll er nun schmecken?Verändert sich der Geschmack noch oder sollten wir ihn lieber verspeisen?


LG- schokostreusel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
84 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

ich würde mich gerne der Frage von Schokostreusel anschließen, verändert sich der Geschmack? Mein Käse lag jetzt zwei Tage im Brotpapier im Kühlschrank und eben habe ich mir ein Brot gemacht und der Käse hat einen leicht herben oder bittern Nachgeschmack bekommen. Ist das normal? Von der Konsistenz ist es ja eher ein Streichkäse, da würde ich denken, dass er mild bleibt.
Nicht das jemand denkt der Käse wäre verdorben, das glaube ich nicht. Der Nachgeschmack ist nur ganz leicht.

Über eine Antwort würde ich mich freuen,

LG Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.02.2004
14.440 Beiträge (ø2,86/Tag)

Wenn es bitter ist, dann ist wahrscheinlich zu viel Lab benutzt worden. Stelle eine Salzlake mit einem El Salz auf 1 Liter Wasser her und lasse die Käseleibchen so um die 2-3 Stunden in diesem Bad ruhen. Ich denke, damit geht der Bittergeschmack weg.


Alberto
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
84 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

danke für die Antwort, dass werde ich dann probieren. Ich habe 1 Labtablette (Spinnrad) auf 2 Liter Milch genommen, aber ich hatte vergessen die Sahne und Joghurtmenge zu halbieren, kann es auch daran liegen?

LG Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.07.2003
2.134 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo zusammen,
es hat lange gedauert wie fast alles hier in Indien wo Zeit eine andere Rolle spielt, aber nun habe auch ich den Kaese ausprobiert.
Ich habe nur 2 Liter Bueffelmilch genommen mit 6.5% Fett und trotzdem Sahne und Joghurt fuer die Gesamtmenge hinzugefuegt.
Herausgekommen ist 400g recht fester Kaese mit einem sehr sahnigen frischen Geschmack.
Das lag wohl am zu langen abtropfen und einer zu grossen Abtropfflaeche, dadurch hatte ich einen sehr duennen fertigen Kaese. (siehe Fotoalbum letztes Bild)
Das naechte Mal wuerde ich einfach die Abtropzeit verkuerzen.
Verwendet habe ich die Labtabletten der Hobbythek und auch den Joghurt mit den Startkulturen der Firma hergestellt. Funktioniert alles toll.
Mit der Gabel konnte man den Frischkaese zerkruemmeln und er hatte dann die Konsistenz eines trockenen Ricotta.
Ich habe ihn mit Auberginenund gruenen und gelben Zucchini mit einer Tomaten-Paprikasosse zwischen Lasagneplatten geschichtet und gebacken.
Das Ergebnis war mehr als ueberzeugend.

Noch mal vielen Dank fuer das Rezept

LG
Risotto
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2007
1.109 Beiträge (ø0,3/Tag)

Lieber Alberto,

ich kann dir gar nicht genug für dieses ausgezeichnete Rezept danken. Ich bin restlos begeistert.

Ich habe frische Milch vom Bauernhof benutzt und habe mich genau ans Rezept gehalten. Aus Zeitgründen habe ich aber den ersten Versuch nur knapp 24 Stunden abtropfen lassen. Die Käsemasse war da aussen schon fest, aber beim aufschneiden innen noch ein wenig flüssig. Trotzdem hat alles gut in der Lake gehalten und raus kamen vier grosse Kugeln die geschmacklich unglaublich stark an Burrata erinnerten. Einfach perfekt. Leider haben die Kugeln nicht lange überlebt, also kann ich nicht berichten wie sie nach der Reifezeit waren.

Der zweite Versuch ist nach 30 Stunden abtropfen dann fester und extrem buttrig rausgekommen. Die vier Laibe liegen jetzt im Kühlschrank und ich hoffe dass sie die zwei Wochen bis Weihnachten aushalten.

Liebe Grüsse,
Bourbie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.01.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hey!
Ich habe zu meinem Geburtstag von ein paar Freunden eine Tigelleria geschenkt bekommen und wollte heute Tigelle machen aber habe vergeblichst Stracchino in den Österreichischen Supermärkten gesucht. Welt zusammengebrochen
Dein Rezept klingt absolut super, das werd ich sicher machen!!
Danke! :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2007
197 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Alberto,

wenn der Käse so weich ist, wie kann man den denn dann in Salzwasser baden ?? Von der Labmenge her ist das ja ein Weichkäse. Oder wird der erst durch die Lagerung weich ? Wenn ja, wie lange sollte man ihn erst mal lagern ?

LG
Jutta
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine