Newsletter

Santoku-Messer von Dreizack mit Kullenschliff


Mitglied seit 22.08.2003
1.250 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

von diesem Messer habe ich schon so oft Gutes gehört, dass ich mir gerne eins kaufen würde.
Vorher hätte ich da aber eine Frage: Es gibt das Santoku-Messer mit glattem sowie auch mit Kullenschliff. Weiß jemand, wofür der Kullenschliff eingentlich gut ist im Vergleich zum glatten Schliff und ob es trotz der Kullen möglich ist, das Messer zum Beispiel mit einem Mino Sharp nachzuschleifen ?

Liebe Grüße
Vera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.04.2001
3.377 Beiträge (ø0,53/Tag)

@ monpticha

der Sinn des Kullenschliffs ist darin, daß weniger an der Klinge \"kleben bleibt\"....
es ist viel einfacher z.B. Wurst und Schinken oder Lachs und ähnliches zu schneiden....

mußt Du wirklich selbst probieren Lächeln

das Nachschleifen ist kein Problem, die Kullen gehen ja nicht direkt bis an die Schneide (schau Dir mal so ein Messer genauer an)

gruß, pfefferich
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2003
1.250 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo Pfefferich,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort, hast mir bei meiner Kaufentscheidung sehr geholfen.
Auf den Bildern bei Kochmesser.de konnte ich nicht genau erkennen, ob die Kullen bis an die Schneide gehen und in Natura habe ich noch keines gesehen. Ich werde mir wohl eins mit Kullenschliff bestellen.

Dankender Gruß von Vera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2004
1.220 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hi Vera,

ich habe das besagte Santoku auch und bin recht zufrieden damit.

Nur eins kann ich nicht bestätigen: dass durch die Kullen weniger an der Klinge kleben bleibt. Dabei hatte mir diese Erklärung im Fachgeschäft auch ganz gut gefallen, war aber nicht Kauf-entscheidend.

Aber das mit dem Schärfen ist kein Problem (siehe pfefferich)

Grüße

heyla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2003
1.250 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo Heyla,

bedeutet das, dass ich mit einem glatten Schliff genausogut bedient wäre ? Mir kommt es nämlich überhaupt nicht auf die Optik an sondern nur auf den Nutzen und die Schärfe, und das glatte Santoku-Messer ist preiswerter.
Kannst Du bestätigen, dass Dein Messer superscharf ist, denn darauf kommt es mir eigentlich an.

Liebe Grüße
Vera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2004
1.220 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo Vera,

das mit dem Schneiden und trotzdem Klebenbleiben ist meine persönliche Erfahrung - vielleicht geht´s anderen Usern anders damit?

Das Santoku ohne Kullen habe ich selbst beim Schneiden direkt noch nicht ausprobiert, doch denke ich, dass Du damit genauso gut bedient bist - wie gesagt, ich sehe in der Praxis keinen besonderen Vorteil in den Kullen, von daher kannst Du Dir den Mehrpreis sicher sparen.

Scharf ist das Santoku auf alle Fälle, ich bin wirklich zufrieden damit und benutze es täglich und sehr gern (auch wenn ich ehrlich gesagt im Nachhinein lieber das von Haiku genommen hätte, weil mich die Erfahrungsberichte in den Foren hier sehr überzeugen).

Viele Grüße
heyla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2002
3.430 Beiträge (ø0,56/Tag)

hallo Vera,

ich habe auch das Santoku mit Kullenschlif von Dreizack. Bin super damit zufrieden und es bleibt daran weniger kleben als ohne die Kullen. Ich kann das MEsser auch weiterempfehlen.

Grüße von Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2003
1.250 Beiträge (ø0,22/Tag)

Gerade habe ich bei Roedter-Messer ein Santoku mit Kullenschliff bestellt. Ob es nun ohne genausogut wäre werde ich wohl nie erfahren, aber schlechter kann es durch die Kullen auch nicht sein, höchstens besser.
Jetzt muß ich nur noch geduldig auf mein Paket warten; bin leider nicht mit viel Geduld gesegnet. Auf jeden Fall werde ich berichten, sobald ich es habe.

Danke für eure Ratschläge, liebe Grüße
Vera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.07.2004
256 Beiträge (ø0,05/Tag)

Wer den Kullenschliff mal von nahem sehen will, kann das ürbigens hier tun:

http://www.waffenmarkt.de/a12/Bilder/MarsBU01.gif
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2003
1.250 Beiträge (ø0,22/Tag)

Ich kann den Kullenschliff jetzt von noch näher sehen.
Von der Schärfe meines neuen Messers bin ich begeistert. Wie scharf mag da erst ein Haiku-Messer sein, da ja behauptet wird, es sei noch schärfer. Das Santoku hat meine Erwartungen nicht enttäuscht und ich kann es ruhigen Gewissens weiterempfehlen. Auf jeden Fall ist das Geld gut angelegt, und von Billig-Messern mag ich nichts mehr wissen.

Salutations
Vera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2004
320 Beiträge (ø0,06/Tag)

Bei mir bleibt alles nach wie vor an Kullen-Messern hängen, ich denke, dass ist ein MArketing Trick. Bessere Erfahrungen habe ich mit den HAIKU DEba und Sashimi, die haben so eine \"gefrostete\" Fläche, da bleibt weniger kleben. Mir hat mal eiN Sushi-Chef das erklärt, aber ich habe es schon wieder vergessen Na!
VG
chris
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine