Schnellkochtopf WMF Perfect tropft?


Mitglied seit 13.02.2020
4 Beiträge (ø1/Tag)

Hallo,

habe mir vor kurzem einen neuen Schnellkochtopf von WMF gekauft. Ich habe hier leider das Problem dass dieser beim Kochen am Deckel an der Stelle wo er etwas offen ist und man den Dichtungsring sieht auf die Herdplatte tropft. Was mache ich hier falsch?
Kenne das leider von meinem altem Schnellkochtopf nicht. Dieser hat überschüssige Energie immer über die Ventile abgelassen aber nie getropft.

Hoffe hier kann mir jemand einen Tipp geben. Habe den Deckel auch schon bei WMF eingeschickt und dann einfach nur einen neuen bekommen. Tropft aber weiterhin.

Gruß Alexandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.997 Beiträge (ø10,27/Tag)

Hallo Alexandra,

wenn es bei meinem SKT mal tropft, habe ich den Dichtungsring nicht richtig eingesetzt.
Könnte das auch bei dir der Fall sein?

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2020
4 Beiträge (ø1/Tag)

Hallo Katir,

der Dichtungsring ist richtig drin. Habe das mehrmals überprüft.

Danke aber für deine Antwort
Alexandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.997 Beiträge (ø10,27/Tag)

Alexandra,
ich habe einen (mehrere ) Fissler SK Töpfe. Andere Firma also ,

Da merke ich einfach wenn er nicht richtig eingesetzt ist, weil es dann tropft. Wobei ich immer überlege, was ich da manchmal falsch mache. Ganz trocknen müssen Ring und Deckel ebenfalls sein.

In die Spülmaschine wirst du ihn vermutlich nicht stecken und füllst auch nicht mehr mehr als 2/3 seines Fassungsvermögens ein.
Das sind so die gängigen Sachen.

Vielleicht meldet sich noch jemand mit einem guten Tipp.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2020
4 Beiträge (ø1/Tag)

Zitat von katir am 13.02.2020 um 17:45 Uhr

„Alexandra,
ich habe einen (mehrere ) Fissler SK Töpfe. Andere Firma also ,

Da merke ich einfach wenn er nicht richtig eingesetzt ist, weil es dann tropft. Wobei ich immer überlege, was ich da manchmal falsch mache. Ganz trocknen müssen Ring und Deckel ebenfalls sein.

In die Spülmaschine wirst du ihn vermutlich nicht stecken und füllst auch nicht mehr mehr als 2/3 seines Fassungsvermögens ein.
Das sind so die gängigen Sachen.

Vielleicht meldet sich noch jemand mit einem guten Tipp.

katir“



Hallo Katir,
hatte vorher auch Fissler und hätte mir den vielleicht auch wieder kaufen sollen da ich mit dem 10 Jahre lang voll zufrieden war.

Stecke Topf und Deckel ohne Dichtungsring natürlich schon in den Geschirrspüler. Ist ja aber auch dafür geeignet.

Mehr als 2/3 vom Fassungsvermögen füllen ich nicht ein.

Gruß Alexandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
13.175 Beiträge (ø2,89/Tag)

Tropft es die ganze Zeit, also auch, wenn Druck aufgebaut ist?
Wird überhaupt richtig Druck aufgebaut?

Bei unserem NoName wird am Ventil manchmal etwas Kondenswasser rausgedrückt. Wenn aber erstmal Druck aufgebaut ist, ist das Ventil dicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2020
4 Beiträge (ø1/Tag)

Hallo,
es tropft erst wenn der Druck aufgebaut ist. Ich schalte dann die Temperatur zurück aber das tropfen hört nicht auf wird nur etwas leichter. Überschüssige Energie sollte meiner Meinung nach ja über das Ventil entweichen.

Gruß Alexandra

Zitat von TPunkt am 14.02.2020 um 15:49 Uhr

„Tropft es die ganze Zeit, also auch, wenn Druck aufgebaut ist?
Wird überhaupt richtig Druck aufgebaut?

Bei unserem NoName wird am Ventil manchmal etwas Kondenswasser rausgedrückt. Wenn aber erstmal Druck aufgebaut ist, ist das Ventil dicht.“

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2006
4.054 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo, ich hatte einmal ein ähnliches Phänomen bei meinen Fissler SKT. Der Deckel war verzogen. Er wurde eingeschickt und Fissler hat ihn ersetzt, obwohl der SKT schon über 10 Jahre alt war.
Vielleicht gehst Du einmal ins Fachgeschäft und lässt Dich beraten.
Mit viele Grüßen
c
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben